Majulah! Gestrandet in Singapur

Majulah! Gestrandet in Singapur

eBook

3,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Majulah! Gestrandet in Singapur

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 10,95 €
eBook

eBook

ab 3,99 €

Beschreibung

»Du kennst diesen Finn doch überhaupt nicht!«, hatte Franzis Freundin Mimi gesagt. Dennoch bricht Franzi wenig später mit Finn auf, um am anderen Ende der Welt ihr Glück zu suchen. Mimi scheint recht zu behalten. Finn verschwindet, und Franzi irrt auf der Suche nach Zuflucht durch das pulsierende Singapur. Sie trifft auf Sara, eine geheimnisvolle alte Dame, die zurück an den Ort ihrer Kindheit will. Damit beginnt ein Roadtrip, der ins Herz Malaysias und auf Finns Spur führt. Majulah! Gestrandet in Singapur ist ein moderner Abenteuerroman. Die Geschichte spielt im Jahr 2020, als im Schatten der kolonialen Vergangenheit alte Wunden aufreißen. Franzi und Finn stehen unversehens im Zentrum der Konflikte, die Südostasiens Gesellschaft herausfordern.

Silke Tobeler, geboren in Hamburg, verbrachte ihre Kindheit und Jugend in Singapur. Mit ihrer Familie pendelt sie zwischen Hamburg, Brandenburg und Berlin. Als freischaffende Autorin verfasst sie neben Romanen, Kurzgeschichten und Essays, die in Kunstbu¿chern und Anthologien veröffentlicht werden. 2018 gewann Silke Tobeler den Bonner Literaturpreis fu¿r die Kurzgeschichte »Der Teppich«. Im Dezember 2019 erschien ihr Debu¿t »Collage - Ein Art brut-Krimi« im Salsa-Verlag.

Details

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Ja

Altersempfehlung

ab 16 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

01.09.2021

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Ja

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Altersempfehlung

ab 16 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

01.09.2021

Verlag

Via tolino media

Seitenzahl

189 (Printausgabe)

Dateigröße

815 KB

Sprache

Deutsch

EAN

9783754607930

Das meinen unsere Kund*innen

4.9

8 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Kurzweilig und abenteuerlich - weckt Fernweh!

Bewertung aus Warburg am 28.12.2021

Bewertet: eBook (ePUB)

Die Absage der Journalistenschule gibt für Franzi und Finn den Anstoß, ihr Glück anderswo in der Welt zu suchen: über Singapur soll es nach Australien gehen. Doch was ursprünglich nur als Zwischenstopp geplant war, wird der Anfang einer abenteuerlichen Reise, die nicht nur aufgrund der mangelnden Vorbereitung für die beiden einige Turbulenzen bereithält.. Die flüssig und mitreißend erzählte Geschichte nimmt den Leser mit auf ein außergewöhnliches Abenteuer in Fernost. Bildhafte Beschreibungen lassen die Örtlichkeiten vor dem Auge des Lesers entstehen und versetzen ihn mitten ins Geschehen - hier kommt direkt Fernweh auf! Gut recherchierte Hintergrundinformationen werden gelungen mit der Handlung verknüpft, sodass der Leser auch Einblicke in die Kultur und Land und Leute erhält. Eine kurzweilig und abenteuerlich erzählte Geschichte, die direkt Fernweh weckt!

Kurzweilig und abenteuerlich - weckt Fernweh!

Bewertung aus Warburg am 28.12.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

Die Absage der Journalistenschule gibt für Franzi und Finn den Anstoß, ihr Glück anderswo in der Welt zu suchen: über Singapur soll es nach Australien gehen. Doch was ursprünglich nur als Zwischenstopp geplant war, wird der Anfang einer abenteuerlichen Reise, die nicht nur aufgrund der mangelnden Vorbereitung für die beiden einige Turbulenzen bereithält.. Die flüssig und mitreißend erzählte Geschichte nimmt den Leser mit auf ein außergewöhnliches Abenteuer in Fernost. Bildhafte Beschreibungen lassen die Örtlichkeiten vor dem Auge des Lesers entstehen und versetzen ihn mitten ins Geschehen - hier kommt direkt Fernweh auf! Gut recherchierte Hintergrundinformationen werden gelungen mit der Handlung verknüpft, sodass der Leser auch Einblicke in die Kultur und Land und Leute erhält. Eine kurzweilig und abenteuerlich erzählte Geschichte, die direkt Fernweh weckt!

Eine abenteuerliche Reise

Bewertung aus Kiel am 16.01.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Franzi möchte Journalistin werden, wird allerdings nicht an der Journalistenschule angenommen. Beim Bewerbungsverfahren lernt sie Finn kennen, der ebenfalls abgelehnt wird. Die beiden beschließen spontan nach Australien zu reisen – über Singapur. Dort aber kommt es zur Katastrophe: Finn landet wegen Drogenbesitzes im Gefängnis. Auf sich allein gestellt, landet Franzi schließlich in einem Missionarsheim, wo sie die Holländerin Sara Smit kennenlernt. Die alte Dame hat ein Geheimnis und bittet Franzi, mit ihr nach Malaysia zu reisen – dem Ort ihrer Kindheit, den sie vor 70 Jahren verlassen musste – und die beiden gehen auf eine abenteuerliche Reise. Interessant finde ich, wie die Autorin zwischen den Handlungssträngen von Franzi und Finn wechseln, sodass wir beide weiter begleiten. Denn obwohl sie getrennt werden, denken sie doch immer wieder an den anderen. Nach und nach erfahren wir auch die spannende Geschichte von Sara Smit (angelehnt an eine reale Figur). Erzählerisch wirklich gut gelungen. Seltsam faszinierend fand ich es auch, von den Anfängen der COVID-19 Pandemie in Asien zu lesen. Generell hat mir der Einblick in die Kultur Singapurs sehr gut gefallen. Ich habe beim Lesen auf jeden Fall Fernweh bekommen, nicht zuletzt wegen der bildhaften Sprache und den starken Beschreibungen der Länder. Der Erzählstil Silke Tobelers ist sehr locker und leicht, für meinen Geschmack manchmal etwas zu einfach. Insgesamt aber trotzdem eine kurzweilige Unterhaltung für alle, die ihr Fernweh noch etwas anfeuern und eine interessante Frau kennenlernen wollen.

Eine abenteuerliche Reise

Bewertung aus Kiel am 16.01.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Franzi möchte Journalistin werden, wird allerdings nicht an der Journalistenschule angenommen. Beim Bewerbungsverfahren lernt sie Finn kennen, der ebenfalls abgelehnt wird. Die beiden beschließen spontan nach Australien zu reisen – über Singapur. Dort aber kommt es zur Katastrophe: Finn landet wegen Drogenbesitzes im Gefängnis. Auf sich allein gestellt, landet Franzi schließlich in einem Missionarsheim, wo sie die Holländerin Sara Smit kennenlernt. Die alte Dame hat ein Geheimnis und bittet Franzi, mit ihr nach Malaysia zu reisen – dem Ort ihrer Kindheit, den sie vor 70 Jahren verlassen musste – und die beiden gehen auf eine abenteuerliche Reise. Interessant finde ich, wie die Autorin zwischen den Handlungssträngen von Franzi und Finn wechseln, sodass wir beide weiter begleiten. Denn obwohl sie getrennt werden, denken sie doch immer wieder an den anderen. Nach und nach erfahren wir auch die spannende Geschichte von Sara Smit (angelehnt an eine reale Figur). Erzählerisch wirklich gut gelungen. Seltsam faszinierend fand ich es auch, von den Anfängen der COVID-19 Pandemie in Asien zu lesen. Generell hat mir der Einblick in die Kultur Singapurs sehr gut gefallen. Ich habe beim Lesen auf jeden Fall Fernweh bekommen, nicht zuletzt wegen der bildhaften Sprache und den starken Beschreibungen der Länder. Der Erzählstil Silke Tobelers ist sehr locker und leicht, für meinen Geschmack manchmal etwas zu einfach. Insgesamt aber trotzdem eine kurzweilige Unterhaltung für alle, die ihr Fernweh noch etwas anfeuern und eine interessante Frau kennenlernen wollen.

Unsere Kund*innen meinen

Majulah! Gestrandet in Singapur

von Silke Tobeler

4.9

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Majulah! Gestrandet in Singapur