Kartoffeln, Kühe und andere Katastrophen

Kartoffeln, Kühe und andere Katastrophen

Buch (Taschenbuch)

13,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Kartoffeln, Kühe und andere Katastrophen

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 12,99 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 13,99 €
eBook

eBook

ab 4,99 €

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

01.09.2023

Verlag

GRIN

Seitenzahl

372

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

01.09.2023

Verlag

GRIN

Seitenzahl

372

Maße (L/B/H)

19/12/2,4 cm

Gewicht

408 g

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-9863718-2-1

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.5

20 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Liebe und Chaos am Bauernhof

Bewertung am 02.06.2022

Bewertungsnummer: 1722925

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Die junge, lebenslustige Modestudentin Stella bricht ihr Studium ab nachdem die Affäre mit ihrem verheirateten Professor öffentlich wird und tritt eine unerwartete Erbschaft an…einen Bauernhof inklusive Tiere in der Vulkaneifel. Diese Erbschaft kommt ihr gerade recht, um ihr Leben neu zu ordnen. Stella nimmt sich vor ohne Vorkenntnisse nur mit den Kladden ihrer Großtante ausgestattet den Bauernhof zu bewirtschaften. Dabei begegnet sie schnell dem missmutigen Lukas und dem Sunnyboy Christan. Beim Lesen wechselt man zwischen Mitleid mit Stella, Bewunderung, dass sie sich auf das Abenteuer Bauernhof mit all seinen Mühen einlässt, aber auch Ärger über ihre Naivität. Ganz warm wird man mit der Figur „Stella“ nicht, da sie sich vor allem Lukas gegenüber sehr ungerecht verhält. Dieser will ihr helfen und zeigen, wie ein Bauernhof zu führen ist. Stella glaubt jedoch seine Hilfe nicht zu brauchen, wobei sie völlig überfordert ist. Der Roman hat mir zu Ende hin leider immer weniger gefallen, da er etwas unrealistisch wurde. Die Ereignisse haben sich zu Ende hin geradezu überschlagen. Weniger wäre hier mehr gewesen. Ich habe mir beim Lesen die ganze Zeit erwartet, dass Stella aus ihrer Nähliebe, die häufig erwähnt wird, etwas machen wird und so den Bauernhof rettet und ein neues Leben beginnt. Leider ist dieser Plotttwist nicht gekommen. Trotz allem liest sich der Roman leicht und ist perfekt zum Abschalten und Abtauchen aus dem eigenen Alltag. Wie es sich für einen richtigen Liebesroman gehört, darf natürlich auch das erwartete Happyend nicht fehlen. Das dieses vorhersehbar ist, stört keineswegs, sondern befriedigt die Erwartungen, die man als Leser an das Buch recht früh stellt.
Melden

Liebe und Chaos am Bauernhof

Bewertung am 02.06.2022
Bewertungsnummer: 1722925
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Die junge, lebenslustige Modestudentin Stella bricht ihr Studium ab nachdem die Affäre mit ihrem verheirateten Professor öffentlich wird und tritt eine unerwartete Erbschaft an…einen Bauernhof inklusive Tiere in der Vulkaneifel. Diese Erbschaft kommt ihr gerade recht, um ihr Leben neu zu ordnen. Stella nimmt sich vor ohne Vorkenntnisse nur mit den Kladden ihrer Großtante ausgestattet den Bauernhof zu bewirtschaften. Dabei begegnet sie schnell dem missmutigen Lukas und dem Sunnyboy Christan. Beim Lesen wechselt man zwischen Mitleid mit Stella, Bewunderung, dass sie sich auf das Abenteuer Bauernhof mit all seinen Mühen einlässt, aber auch Ärger über ihre Naivität. Ganz warm wird man mit der Figur „Stella“ nicht, da sie sich vor allem Lukas gegenüber sehr ungerecht verhält. Dieser will ihr helfen und zeigen, wie ein Bauernhof zu führen ist. Stella glaubt jedoch seine Hilfe nicht zu brauchen, wobei sie völlig überfordert ist. Der Roman hat mir zu Ende hin leider immer weniger gefallen, da er etwas unrealistisch wurde. Die Ereignisse haben sich zu Ende hin geradezu überschlagen. Weniger wäre hier mehr gewesen. Ich habe mir beim Lesen die ganze Zeit erwartet, dass Stella aus ihrer Nähliebe, die häufig erwähnt wird, etwas machen wird und so den Bauernhof rettet und ein neues Leben beginnt. Leider ist dieser Plotttwist nicht gekommen. Trotz allem liest sich der Roman leicht und ist perfekt zum Abschalten und Abtauchen aus dem eigenen Alltag. Wie es sich für einen richtigen Liebesroman gehört, darf natürlich auch das erwartete Happyend nicht fehlen. Das dieses vorhersehbar ist, stört keineswegs, sondern befriedigt die Erwartungen, die man als Leser an das Buch recht früh stellt.

Melden

Aufregendes Landleben und -lieben

M.F. am 30.04.2022

Bewertungsnummer: 1704208

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Stella, die Protagonistin, tritt ihr Erbe, einen kleinen Bauernhof in der Eifel etwas unwillig an. Trotzdem ist es für sie eine Chance ihrem bisherigen Leben in Köln zu entfliehen das sich sehr unangenehm entwickelte, nachdem ihre Affäre mit ihrem Professor bekannt wurde. Sie erhofft sich ein friedliches neues Leben ohne den Shitstorm, der über sie hereinbrach. Allerdings gestaltet sich die Arbeit auf dem Hof anfangs anspruchsvoller als von der Grossstädterin erwartet. Hilfe, wenn auch mürrische, erhält sie von ihrem Nachbarn Lukas der eigentlich sich als Hoferben sah und deshalb nicht sehr gut auf Stella zu sprechen ist. Dazu gesellt sich Christian, der Surfer-Boy der versucht Stella vom Verkauf des Hofes zu überzeugen. Nachdem sich das zerschlägt, zeigt er sein wahres Gesicht und will Stella mit rüden Mitteln versuchen zum Verkauf zu nötigen. Aber irgendwann wird alles gut, auch mit Hilfe von Ida, Ex-Mitbewohnerin und bester Freundin von Stella. Stella findet ihre Liebe und arrangiert sich bestens mit dem Leben in dem kleinen Dorf. Mich hat das Buch herrlich unterhalten. Stella und Ida finde ich unglaublich sympathisch und habe mitgefühlt bei Stellas anfänglichen Startschwierigkeiten beim Kühe melken. Dass das Buch so aufregend und spannend wurde hatte ich gar nicht erwartet. So kam das Ende fast zu schnell, im positiven Sinn. Ich könnte mir eine Fortsetzung vorstellen, vielleicht mit Ida als Protagonistin, die ebenfalls in das kleine Dörfchen zieht? Von mir eine klare Leseempfehlung!
Melden

Aufregendes Landleben und -lieben

M.F. am 30.04.2022
Bewertungsnummer: 1704208
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Stella, die Protagonistin, tritt ihr Erbe, einen kleinen Bauernhof in der Eifel etwas unwillig an. Trotzdem ist es für sie eine Chance ihrem bisherigen Leben in Köln zu entfliehen das sich sehr unangenehm entwickelte, nachdem ihre Affäre mit ihrem Professor bekannt wurde. Sie erhofft sich ein friedliches neues Leben ohne den Shitstorm, der über sie hereinbrach. Allerdings gestaltet sich die Arbeit auf dem Hof anfangs anspruchsvoller als von der Grossstädterin erwartet. Hilfe, wenn auch mürrische, erhält sie von ihrem Nachbarn Lukas der eigentlich sich als Hoferben sah und deshalb nicht sehr gut auf Stella zu sprechen ist. Dazu gesellt sich Christian, der Surfer-Boy der versucht Stella vom Verkauf des Hofes zu überzeugen. Nachdem sich das zerschlägt, zeigt er sein wahres Gesicht und will Stella mit rüden Mitteln versuchen zum Verkauf zu nötigen. Aber irgendwann wird alles gut, auch mit Hilfe von Ida, Ex-Mitbewohnerin und bester Freundin von Stella. Stella findet ihre Liebe und arrangiert sich bestens mit dem Leben in dem kleinen Dorf. Mich hat das Buch herrlich unterhalten. Stella und Ida finde ich unglaublich sympathisch und habe mitgefühlt bei Stellas anfänglichen Startschwierigkeiten beim Kühe melken. Dass das Buch so aufregend und spannend wurde hatte ich gar nicht erwartet. So kam das Ende fast zu schnell, im positiven Sinn. Ich könnte mir eine Fortsetzung vorstellen, vielleicht mit Ida als Protagonistin, die ebenfalls in das kleine Dörfchen zieht? Von mir eine klare Leseempfehlung!

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Kartoffeln, Kühe und andere Katastrophen

von Susanna Kess

4.5

0 Bewertungen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Kartoffeln, Kühe und andere Katastrophen