• Vogelgrab
  • Vogelgrab
Band 1

Vogelgrab

Buch (Taschenbuch)

9,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

08.02.2022

Verlag

Edition M

Seitenzahl

348

Maße (L/B/H)

2,4/12,9/18,6 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

08.02.2022

Verlag

Edition M

Seitenzahl

348

Maße (L/B/H)

2,4/12,9/18,6 cm

Gewicht

417 g

Originaltitel

Find me

Übersetzt von

Peter Friedrich

Sprache

Deutsch

ISBN

978-2-496-70999-5

Weitere Bände von Ein Reni-Fisher-Thriller

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.5

11 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Spannender Thriller

Lisa0312 am 10.04.2022

Bewertungsnummer: 1693178

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Zum Inhalt: Niemand weiß genau, wie viele Frauen Benjamin Fisher getötet und in der Mojave-Wüste verscharrt hat. Nun erklärt sich der inhaftierte Serienkiller endlich bereit, Detective Daniel Ellis von der Mordkommission zu den Gräbern zu führen. Unter einer Bedingung: Fishers Tochter Reni, inzwischen FBI-Profilerin, soll dabei sein. Ellis ahnt, wie traumatisch ein Wiedersehen für Reni mit ihrem Vater ist. Als kleines Mädchen war sie sein Lockvogel, der die ahnungslosen Frauen zu ihm geführt hat. Doch die Toten müssen gefunden werden, und Reni fährt mit Ellis, der selbst eine Rechnung mit Fisher offen hat, in die Wüste. Meine Meinung: Ein spannender Thriller von Anfang bis zum Ende. Der Schreibstil ist sehr angenehm und flüssig so kommt der Leser sehr gut voran. Die Charaktere sind gut beschrieben und Daniel und Reni waren mir sehr sympathisch und ich konnte mich in sie hineinversetzen. Die Autorin schafft auch noch einen gekonnten Twist einzubauen der für ein klein wenig Überraschung sorgt. Ein gelungener Thriller , der keine Langeweile aufkommen lässt. Ich würde mich über ekne Fortsetzung von Daniel und Reni freuen.
Melden

Spannender Thriller

Lisa0312 am 10.04.2022
Bewertungsnummer: 1693178
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Zum Inhalt: Niemand weiß genau, wie viele Frauen Benjamin Fisher getötet und in der Mojave-Wüste verscharrt hat. Nun erklärt sich der inhaftierte Serienkiller endlich bereit, Detective Daniel Ellis von der Mordkommission zu den Gräbern zu führen. Unter einer Bedingung: Fishers Tochter Reni, inzwischen FBI-Profilerin, soll dabei sein. Ellis ahnt, wie traumatisch ein Wiedersehen für Reni mit ihrem Vater ist. Als kleines Mädchen war sie sein Lockvogel, der die ahnungslosen Frauen zu ihm geführt hat. Doch die Toten müssen gefunden werden, und Reni fährt mit Ellis, der selbst eine Rechnung mit Fisher offen hat, in die Wüste. Meine Meinung: Ein spannender Thriller von Anfang bis zum Ende. Der Schreibstil ist sehr angenehm und flüssig so kommt der Leser sehr gut voran. Die Charaktere sind gut beschrieben und Daniel und Reni waren mir sehr sympathisch und ich konnte mich in sie hineinversetzen. Die Autorin schafft auch noch einen gekonnten Twist einzubauen der für ein klein wenig Überraschung sorgt. Ein gelungener Thriller , der keine Langeweile aufkommen lässt. Ich würde mich über ekne Fortsetzung von Daniel und Reni freuen.

Melden

Leider nicht überzeugt

Annabell95 am 27.03.2022

Bewertungsnummer: 1684023

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Seit Jahren sitzt der Serienkiller Benjamin Fisher in Haft. Niemand weiß wie viele Frauen er damals getötet und in der Mojave-Wüste vergraben hat. Nun erklärt er sich endlich bereit dem Detective Daniel Ellis zu den Verstecken in der Wüste zu führen. Doch nur unter einer Bedingung. Seine Tochter Reni soll dabei sein. Als Kind war sie sein Lockvogel für die ahnungslosen Frauen. Reni erklärt sich einverstanden und fährt mit Ellis in die Wüste und auch Ellis hat noch eine Rechnung mit dem Killer offen. "Vogelgrab" ist der Auftakt in die neue Reihe mit Reni Fisher. Der Klappentext klang sehr vielversprechen, sodass ich mit Neugier in die Handlung gestartet bin. Leider wurde ich ziemlich schnell enttäuscht. Es fängt stark und spannend an, hat auch verschiedene Perspektiven, Gegenwart & zeitliche Abschnitte von vor 30 Jahren, doch dann wird es recht schnell unglaubwürdig und vorhersehbar. Der Spannungsbogen lässt immer mehr nach. So ungefähr nach der Hälfte wusste ich wie das Buch endet und hatte dadurch nicht mehr viel Spaß am Lesen. Die Idee an sich fand ich interessant und ausgewöhnlich, grade weil Reni damals der Lockvogel war. Doch der erste Makel war schon, dass Reni 30 Jahre lang nichts mit ihrem Vater zu tun haben wollte und sich dafür sich ziemlich schnell einverstanden erklärt mit in die Wüste zu fahren ohne, dass Ellis große Überzeugungsarbeit leisten musste. Der Spannungsbogen wurde versucht mit unerwarteten Wendungen etwas aufzuputschen, aber wirkliche Überraschungen in der Handlung war nicht das Resultat. Der Schreibstil war zwar gut zu lesen, aber wirklich etwas Fesselndes oder Besonderes hatte er nicht an sich. Mein Fazit: Mich konnte es leider nicht so ganz überzeugen. Dafür fehlte mir hier eindeutig zu viel. Mehr als ein angenehmer Zeitvertreib war es auch nicht. Leider keine Leseempfehlung von mir.
Melden

Leider nicht überzeugt

Annabell95 am 27.03.2022
Bewertungsnummer: 1684023
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Seit Jahren sitzt der Serienkiller Benjamin Fisher in Haft. Niemand weiß wie viele Frauen er damals getötet und in der Mojave-Wüste vergraben hat. Nun erklärt er sich endlich bereit dem Detective Daniel Ellis zu den Verstecken in der Wüste zu führen. Doch nur unter einer Bedingung. Seine Tochter Reni soll dabei sein. Als Kind war sie sein Lockvogel für die ahnungslosen Frauen. Reni erklärt sich einverstanden und fährt mit Ellis in die Wüste und auch Ellis hat noch eine Rechnung mit dem Killer offen. "Vogelgrab" ist der Auftakt in die neue Reihe mit Reni Fisher. Der Klappentext klang sehr vielversprechen, sodass ich mit Neugier in die Handlung gestartet bin. Leider wurde ich ziemlich schnell enttäuscht. Es fängt stark und spannend an, hat auch verschiedene Perspektiven, Gegenwart & zeitliche Abschnitte von vor 30 Jahren, doch dann wird es recht schnell unglaubwürdig und vorhersehbar. Der Spannungsbogen lässt immer mehr nach. So ungefähr nach der Hälfte wusste ich wie das Buch endet und hatte dadurch nicht mehr viel Spaß am Lesen. Die Idee an sich fand ich interessant und ausgewöhnlich, grade weil Reni damals der Lockvogel war. Doch der erste Makel war schon, dass Reni 30 Jahre lang nichts mit ihrem Vater zu tun haben wollte und sich dafür sich ziemlich schnell einverstanden erklärt mit in die Wüste zu fahren ohne, dass Ellis große Überzeugungsarbeit leisten musste. Der Spannungsbogen wurde versucht mit unerwarteten Wendungen etwas aufzuputschen, aber wirkliche Überraschungen in der Handlung war nicht das Resultat. Der Schreibstil war zwar gut zu lesen, aber wirklich etwas Fesselndes oder Besonderes hatte er nicht an sich. Mein Fazit: Mich konnte es leider nicht so ganz überzeugen. Dafür fehlte mir hier eindeutig zu viel. Mehr als ein angenehmer Zeitvertreib war es auch nicht. Leider keine Leseempfehlung von mir.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Vogelgrab

von Anne Frasier

4.5

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Vogelgrab
  • Vogelgrab