Zeitenschmiede

Zeitenschmiede

Buch (Taschenbuch)

16,99 € inkl. gesetzl. MwSt.

Weitere Formate

Beschreibung

Die Geschichte einer Schmiedefamilie in bewegten Zeiten. Ein Roman über Heimat, Liebe, Flucht und den unverwüstlichen Glauben an die Zukunft.

Düren / Rheinland 1939: Mina ist auf der Flucht. Sie kommt mit falschem Namen bei ihren bis dahin unbekannten Verwandten - der Schmiedefamilie Hansen - unter. Im Verborgenen sucht sie nach ihrem Vater und stößt dabei auf ein Familiengeheimnis, dessen Geschichte bis ins Jahr 1889 zurückgeht. Währenddessen bricht der Zweite Weltkrieg aus und droht die Familie auseinanderzureißen.

Ostpreußen 1944: Der Krieg ist nun auch in dem masurischen Dorf Steintal spürbar. Wehrmachtssoldaten werden in den Häusern einquartiert, darunter ein Sohn der Familie Hansen. Er verliebt sich in Liesel, doch das junge Paar wird getrennt, als die russische Frontlinie näher rückt. Kurze Zeit später muss Liesel flüchten.
Nicht nur für sie beginnt ein Überlebenskampf, der bis in die Nachkriegszeit hineinreicht.

Ein spannender Roman, basierend auf wahren Begebenheiten. Tragisch, emotional und fesselnd.

Judith Hages, geb. 1983, lebt im Rheinland und arbeitet als Archivarin in einem Stadtarchiv.
Zeitenschmiede ist ihr Debütroman. Die erste Auflage erschien Juli 2021 im Hahne und Schloemer Verlag Düren.

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

12.10.2021

Verlag

BoD – Books on Demand

Seitenzahl

524

Maße (L/B/H)

21,5/13,5/3,1 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

12.10.2021

Verlag

BoD – Books on Demand

Seitenzahl

524

Maße (L/B/H)

21,5/13,5/3,1 cm

Gewicht

713 g

Auflage

1

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7543-4584-9

Das meinen unsere Kund*innen

4.2

5 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Schicksale

Bewertung am 22.02.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Judith Hages führt ihre Leser in eine Zeit voller Schrecken und menschlicher Tragödien. Eine Geschichte über Familiengeheimnisse, tragischen Einzelschicksalen und einem Krieg der das Leben vieler nachhaltig veränderte, Es gibt einige sehr interessante Figuren, die dieses Buch mit Leben füllen. So wie Mina, die auf der Flucht ist und versucht ihre Familie zu finden. Oder das tragische Liebespaar Anna und Heinrich, deren Schicksal sehr berührend ist. Aber auch die mutige, anrührende Liesel gefällt mir sehr gut. Alle haben Träume, Wünsche und Hoffnungen, aber werden sie sich erfüllen oder in den Wirren des Krieges und den Zeiten danach untergehen? Wunderbar in Worte gefasst, wird man regelrecht mitgezogen. Authentisch, sehr gut recherchiert und mit vielen Emotionen ausgestattet, ist diese Geschichte ein wahres Leseerlebnis! Eines meiner Lieblingsbücher!

Schicksale

Bewertung am 22.02.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Judith Hages führt ihre Leser in eine Zeit voller Schrecken und menschlicher Tragödien. Eine Geschichte über Familiengeheimnisse, tragischen Einzelschicksalen und einem Krieg der das Leben vieler nachhaltig veränderte, Es gibt einige sehr interessante Figuren, die dieses Buch mit Leben füllen. So wie Mina, die auf der Flucht ist und versucht ihre Familie zu finden. Oder das tragische Liebespaar Anna und Heinrich, deren Schicksal sehr berührend ist. Aber auch die mutige, anrührende Liesel gefällt mir sehr gut. Alle haben Träume, Wünsche und Hoffnungen, aber werden sie sich erfüllen oder in den Wirren des Krieges und den Zeiten danach untergehen? Wunderbar in Worte gefasst, wird man regelrecht mitgezogen. Authentisch, sehr gut recherchiert und mit vielen Emotionen ausgestattet, ist diese Geschichte ein wahres Leseerlebnis! Eines meiner Lieblingsbücher!

Ein Familienschicksal im zweiten Weltkrieg

Eva Müller aus Eschweiler am 19.01.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Dieser Roman beruht auf wahren Begebenheiten, den Haupthandlungsort Düren kenne ich, da es nur 10 Minuten Autofahrt von meinem Zuhause entfernt liegt. Auch die Umgebung ist mir bekannt, umso spannender war es in diese Stadt zu früheren Zeiten einzutauchen, ist doch heute in der Gegenwart einiges anders. Ich merke, wieviel Recherchearbeit und Liebe zum Detail die Autorin in die Beschreibungen fließen lässt. Während ich durchs historische Düren wandere begleite ich die Schmiedfamilie Hansen und die flüchtige junge Frau Mina, die bei eben dieser Familie Arbeit sucht. Mina hat sich nicht ohne Grund gerade bei dieser Familie beworben. Denn sie verbindet mehr als nur ein Arbeitsverhältnis mit den Hansens. Das vollumfängliche Familiendrama inklusive der Lüftung einiger schwerwiegender Geheimnisse aus längst vergangenen Tagen habe ich mit Spannung und Neugier verfolgt. Einzig die anfänglich häufig wechselnden Zeit- und Erzählebenen haben mir den Einstieg etwas schwer gemacht. Wenn man aber erst mal alle Protagonisten zuordnen kann, fesselt die Story wirklich gut. In der zweiten Hälfte des Buches bleibt die Zeitebene dann konstant, lediglich einige Protagonisten befinden sich an unterschiedlichen Orten, ehe schlussendlich alle zueinander finden. Im zweiten und dritten Teil erlebe ich die Auswirkungen des zweiten Weltkrieges hautnah mit, kann die Zerstörung förmlich vor mir sehen. Die Zerbombung der Stadt Düren, die Fassunglosigkeit vor dem Nichts zu stehen, sowie der Wiederaufbau werden sehr authentisch beschrieben. Das Ende wiederum kommt ziemlich plötzlich, ich hätte die Familie Hansen gerne noch weiter begleitet. Der Epilog ließ mich etwas verwirrt zurück und war in meinen Augen überflüssig. Ein Personenregister wäre abschließend hilfreich gewesen. Fazit: Ein spannendes und interessantes historisches Familiendrama mit realen Setting und wahren Begebenheiten wurde authentisch und spürbar dargestellt. Daher klare Leseempfehlung!

Ein Familienschicksal im zweiten Weltkrieg

Eva Müller aus Eschweiler am 19.01.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Dieser Roman beruht auf wahren Begebenheiten, den Haupthandlungsort Düren kenne ich, da es nur 10 Minuten Autofahrt von meinem Zuhause entfernt liegt. Auch die Umgebung ist mir bekannt, umso spannender war es in diese Stadt zu früheren Zeiten einzutauchen, ist doch heute in der Gegenwart einiges anders. Ich merke, wieviel Recherchearbeit und Liebe zum Detail die Autorin in die Beschreibungen fließen lässt. Während ich durchs historische Düren wandere begleite ich die Schmiedfamilie Hansen und die flüchtige junge Frau Mina, die bei eben dieser Familie Arbeit sucht. Mina hat sich nicht ohne Grund gerade bei dieser Familie beworben. Denn sie verbindet mehr als nur ein Arbeitsverhältnis mit den Hansens. Das vollumfängliche Familiendrama inklusive der Lüftung einiger schwerwiegender Geheimnisse aus längst vergangenen Tagen habe ich mit Spannung und Neugier verfolgt. Einzig die anfänglich häufig wechselnden Zeit- und Erzählebenen haben mir den Einstieg etwas schwer gemacht. Wenn man aber erst mal alle Protagonisten zuordnen kann, fesselt die Story wirklich gut. In der zweiten Hälfte des Buches bleibt die Zeitebene dann konstant, lediglich einige Protagonisten befinden sich an unterschiedlichen Orten, ehe schlussendlich alle zueinander finden. Im zweiten und dritten Teil erlebe ich die Auswirkungen des zweiten Weltkrieges hautnah mit, kann die Zerstörung förmlich vor mir sehen. Die Zerbombung der Stadt Düren, die Fassunglosigkeit vor dem Nichts zu stehen, sowie der Wiederaufbau werden sehr authentisch beschrieben. Das Ende wiederum kommt ziemlich plötzlich, ich hätte die Familie Hansen gerne noch weiter begleitet. Der Epilog ließ mich etwas verwirrt zurück und war in meinen Augen überflüssig. Ein Personenregister wäre abschließend hilfreich gewesen. Fazit: Ein spannendes und interessantes historisches Familiendrama mit realen Setting und wahren Begebenheiten wurde authentisch und spürbar dargestellt. Daher klare Leseempfehlung!

Unsere Kund*innen meinen

Zeitenschmiede

von Judith Hages

4.2

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Zeitenschmiede