• Enna Andersen und der falsche Täter
  • Enna Andersen und der falsche Täter
Band 4

Enna Andersen und der falsche Täter

Buch (Taschenbuch)

11,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

22.02.2022

Verlag

Edition M

Seitenzahl

349

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

22.02.2022

Verlag

Edition M

Seitenzahl

349

Maße (L/B/H)

18,6/12,6/2,5 cm

Gewicht

260 g

Sprache

Deutsch

ISBN

978-2-496-70926-1

Weitere Bände von Enna Andersen

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.6

14 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Ein solider Krimi

Nadys Bücherwelt aus Freiburg am 26.10.2022

Bewertungsnummer: 1812939

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Meine Meinung: Dies war der erste Roman, den ich von der Autorin Anna Johannsen gelesen habe. Enna Andersen ist eine Kommissarin, die zusammen mit einem Team im LKA alte Fälle aufrollt. Dieses Mal haben sie es mit einem Mord zu tun, der vor einigen Jahren passiert ist und nie vollständig aufgeklärt werden konnte. Es handelt sich um den Mord an Rieke Erken, aus der ostfriesischen Kreisstadt Leer. Sie wurde tot im Wald aufgefunden und als Tatverdächtiger wurde ihr Mann verhaftet. Doch vor Gericht stellte sich heraus, dass die damaligen DNA-Spuren, die Hajo Erken zugeordnet werden konnten, manipuliert waren. Er wurde freigesprochen. Ennas Team rollt den Fall neu auf und nach mehreren Zeugenbefragungen stellt sich relativ schnell heraus, dass Rieke Erken schon sehr lange unter dem Kontrollwahn ihres Ehemannes gelitten hat. Sie suchte anscheinend händeringend nach einem Ausweg. Aus diesem Grund kam Hajo Erken wieder als Haupttatverdächtiger in den Fokus von Enna Andersen und ihren Kollegen. Doch war er es wirklich? Der Schreibstil von Anna Johannsen hat mir gut gefallen, wenn ich auch so einige Probleme mit den ostfriesischen Namen der Protagonisten hatte. Trotzdem fand ich die Ermittlungen, die Enna und ihr Team anstrebten, überaus interessant und ich war mir bis fast zum Ende nicht sicher, ob der Hauptverdächtige nun der Mörder war oder nicht. Die Charaktere konnte ich mir, aufgrund der guten Beschreibung von Anna Johannsen, bildlich vorstellen und diese waren mir im Grunde genommen alle sympathisch. Die Story war gut ausgearbeitet, wenn er zwischendurch auch einige Längen aufwies. Trotzdem war ich darauf gespannt, wer nun der Mörder von Rieke Erken war und ob ich mit meiner Vermutung richtig lag. Da es für mich ein solider Kriminalroman war, gebe ich hier 3 von 5 Sterne. www.nadys-buecherwelt.de
Melden

Ein solider Krimi

Nadys Bücherwelt aus Freiburg am 26.10.2022
Bewertungsnummer: 1812939
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Meine Meinung: Dies war der erste Roman, den ich von der Autorin Anna Johannsen gelesen habe. Enna Andersen ist eine Kommissarin, die zusammen mit einem Team im LKA alte Fälle aufrollt. Dieses Mal haben sie es mit einem Mord zu tun, der vor einigen Jahren passiert ist und nie vollständig aufgeklärt werden konnte. Es handelt sich um den Mord an Rieke Erken, aus der ostfriesischen Kreisstadt Leer. Sie wurde tot im Wald aufgefunden und als Tatverdächtiger wurde ihr Mann verhaftet. Doch vor Gericht stellte sich heraus, dass die damaligen DNA-Spuren, die Hajo Erken zugeordnet werden konnten, manipuliert waren. Er wurde freigesprochen. Ennas Team rollt den Fall neu auf und nach mehreren Zeugenbefragungen stellt sich relativ schnell heraus, dass Rieke Erken schon sehr lange unter dem Kontrollwahn ihres Ehemannes gelitten hat. Sie suchte anscheinend händeringend nach einem Ausweg. Aus diesem Grund kam Hajo Erken wieder als Haupttatverdächtiger in den Fokus von Enna Andersen und ihren Kollegen. Doch war er es wirklich? Der Schreibstil von Anna Johannsen hat mir gut gefallen, wenn ich auch so einige Probleme mit den ostfriesischen Namen der Protagonisten hatte. Trotzdem fand ich die Ermittlungen, die Enna und ihr Team anstrebten, überaus interessant und ich war mir bis fast zum Ende nicht sicher, ob der Hauptverdächtige nun der Mörder war oder nicht. Die Charaktere konnte ich mir, aufgrund der guten Beschreibung von Anna Johannsen, bildlich vorstellen und diese waren mir im Grunde genommen alle sympathisch. Die Story war gut ausgearbeitet, wenn er zwischendurch auch einige Längen aufwies. Trotzdem war ich darauf gespannt, wer nun der Mörder von Rieke Erken war und ob ich mit meiner Vermutung richtig lag. Da es für mich ein solider Kriminalroman war, gebe ich hier 3 von 5 Sterne. www.nadys-buecherwelt.de

Melden

spannender Krimi mit überraschendem Ausgang

Leseratte-Y am 08.04.2022

Bewertungsnummer: 1692160

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

"Enna Andersen und der falsche Täter" ist der vierte Band um die Ermittlerin Enna. Dieses Mal ist das Los des kleinen Ermittlerteams auf den ungelösten Mordfall von Rieke Erken gefallen. Damals deutete alles auf ihren Ehemann hin, welcher später jedoch freigesprochen wurde. Wer war tatsächlich der Mörder? Enna und ihr Team ermitteln wie immer in die verschiedensten Richtungen. Dann gibt es einen neuen Mordversuch … Wie hängt alles zusammen? Hängt es überhaupt zusammen? Und plötzlich nehmen die Ermittlungen ganz neue Wendungen an … Anna Johannsen hat mich mit ihrem locken, flüssigen Schreibstil wieder von Anfang an in ihren Bann gezogen. Die Spannung auf den wahren Täter wurde bis zum Ende gehalten. Die Protagonisten werden sehr authentisch beschrieben. Man kann sich gut ihn sie hineinversetzen, ihren Gedanken folgen, mit ihnen mitfühlen. Wie immer hat sie auch das Privatleben der Ermittler mit einfließen lassen, was mir sehr gefällt. Das Buch ist separat ohne die Vorgängerbände lesbar. Da ich bereits zwei Fälle um die Ermittlerin gelesen hatte, war ich schon gespannt auf den neuen Fall – und ich wurde nicht enttäuscht. Ich freue mich schon jetzt auf die Fortsetzung. Definitiv eine Empfehlung von mir.
Melden

spannender Krimi mit überraschendem Ausgang

Leseratte-Y am 08.04.2022
Bewertungsnummer: 1692160
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

"Enna Andersen und der falsche Täter" ist der vierte Band um die Ermittlerin Enna. Dieses Mal ist das Los des kleinen Ermittlerteams auf den ungelösten Mordfall von Rieke Erken gefallen. Damals deutete alles auf ihren Ehemann hin, welcher später jedoch freigesprochen wurde. Wer war tatsächlich der Mörder? Enna und ihr Team ermitteln wie immer in die verschiedensten Richtungen. Dann gibt es einen neuen Mordversuch … Wie hängt alles zusammen? Hängt es überhaupt zusammen? Und plötzlich nehmen die Ermittlungen ganz neue Wendungen an … Anna Johannsen hat mich mit ihrem locken, flüssigen Schreibstil wieder von Anfang an in ihren Bann gezogen. Die Spannung auf den wahren Täter wurde bis zum Ende gehalten. Die Protagonisten werden sehr authentisch beschrieben. Man kann sich gut ihn sie hineinversetzen, ihren Gedanken folgen, mit ihnen mitfühlen. Wie immer hat sie auch das Privatleben der Ermittler mit einfließen lassen, was mir sehr gefällt. Das Buch ist separat ohne die Vorgängerbände lesbar. Da ich bereits zwei Fälle um die Ermittlerin gelesen hatte, war ich schon gespannt auf den neuen Fall – und ich wurde nicht enttäuscht. Ich freue mich schon jetzt auf die Fortsetzung. Definitiv eine Empfehlung von mir.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Enna Andersen und der falsche Täter

von Anna Johannsen

4.6

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Enna Andersen und der falsche Täter
  • Enna Andersen und der falsche Täter