Das Herz denkt nicht, es fühlt

Das Herz denkt nicht, es fühlt

Mein Leben ist 'ne Soap - Der Selbstliebe Roman

Buch (Taschenbuch)

14,99 € inkl. gesetzl. MwSt.

Das Herz denkt nicht, es fühlt

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 24,99 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 14,99 €

Beschreibung

Marina ist heute dreißig Jahre alt geworden, doch so hatte sie sich ihren Geburtstag nicht vorgestellt. Oder doch? Sie schämt sich für das, was passiert ist. Wie immer eigentlich. Sie wartet auf Zeichen, die ihr eine Richtung zeigen und die Erlaubnis geben, dass sie endlich die Marina sein kann, die sie wirklich ist. Doch zwischen dem Wissen und dem Gefühl, genug zu sein, stolpert sie immer wieder über den Irrglauben, etwas dafür tun zu müssen. Als sie auf Instagram den Account »Lieblingssternenstaub« entdeckt, fühlt sie sich bei jedem Post des Selbstliebe-Dilemmas ertappt und dennoch verstanden. Plötzlich ist sie entschlossen, endlich erwachsen zu werden!

Ein Roman über die Suche nach Liebe und der Sehnsucht danach, endlich anzukommen – am liebsten bei jemand Anderem.

"Du bist liebenswert, auch wenn Du Dich selbst nicht liebst."

„Kein Sachbuch, kein Ratgeber, ein Roman, eine intime Geschichte über Selbstzweifel, vermeintliche falsche Entscheidungen, der Angst zu viel zu sein, zu wollen und dennoch nicht gut genug zu sein. Erfrischend und charmant geschrieben, spannend, kurzweilig und berührend!“

Details

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

ab 17 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

05.03.2022

Verlag

Tredition

Seitenzahl

364

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

ab 17 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

05.03.2022

Verlag

Tredition

Seitenzahl

364

Maße (L/B/H)

20,3/12,7/1,9 cm

Gewicht

389 g

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-347-50526-1

Das meinen unsere Kund*innen

5.0

2 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(2)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Ein heilender Roman - lustig, kurzweilig, berührend

Bewertung am 18.03.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Dieser Roman lässt sich gut weg lesen - abgesehen davon konnte ich das Buch ohnehin nur schwer zur Seite legen. Die vielen Cliffhanger sorgten für ausreichend Spannung. Hab es verschlungen und obwohl echt viel verrückter Kram passiert, wirkte die Geschichte so voll aus dem Leben. Der Untertitel macht also Sinn. :-P Das Finale war dann weniger unterhaltend, vielmehr war ich echt berührt und habe auch die ein oder andere Träne verdrückt. Ich bin echt traurig, dass diese fast 400 Seiten so schnell vorbei gingen, selten hat mich ein Roman so sehr gefesselt, wie dieses Buch. Es wird mich wohl noch länger begleiten.

Ein heilender Roman - lustig, kurzweilig, berührend

Bewertung am 18.03.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Dieser Roman lässt sich gut weg lesen - abgesehen davon konnte ich das Buch ohnehin nur schwer zur Seite legen. Die vielen Cliffhanger sorgten für ausreichend Spannung. Hab es verschlungen und obwohl echt viel verrückter Kram passiert, wirkte die Geschichte so voll aus dem Leben. Der Untertitel macht also Sinn. :-P Das Finale war dann weniger unterhaltend, vielmehr war ich echt berührt und habe auch die ein oder andere Träne verdrückt. Ich bin echt traurig, dass diese fast 400 Seiten so schnell vorbei gingen, selten hat mich ein Roman so sehr gefesselt, wie dieses Buch. Es wird mich wohl noch länger begleiten.

Wunderschön

Sarah aus Chemnitz am 09.03.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Marina ist gerade 30 geworden und ihr Leben verläuft nicht so, wie sie es sich erwünscht hat. Sie hält sich stetig klein, gibt sich für alles die Schuld und ist auf der ständigen Suche nach Liebe und Anerkennung. Nachdem ihr auf Instagram ein Post zur Selbstliebe angezeigt wird, beschließt sie, dass es Zeit ist, ihr Leben in die Hand zu nehmen. - Ich habe das Buch gestern beendet und bin immer noch ein bisschen sprachlos. Es ist eine Geschichte, die auf wunderbare Weise erzählt, wie wichtig Selbstakzeptanz und letztendlich Selbstliebe ist, wie wichtig es ist seine Bedürfnisse zu erkennen, dass es nicht die Aufgabe eines Einzelnen ist, die Last der Welt auf seinen Schultern zu tragen und für alles Verantwortung zu übernehmen. Und letztendlich, dass manche Dinge einfach passieren, man daran aber nicht die geringste Schuld trägt und es nie zu spät ist, sich Hilfe zu holen und alte Denkmuster zu durchbrechen. Wir begleiten die Protagonistin auf ihrem schweren Weg und es ist wundervoll zu sehen, wie sie mehr und mehr versteht, was genau eigentlich schief läuft, warum sie nie bekommt, was sie will und beginnt ihr Leben zu überdenken und schlussendlich auch in eine Richtung zu lenken, die es ihr erlaubt glücklich zu sein. - Die Autorin hat einen sehr schönen, gefühlvollen Schreibstil und es fällt super leicht sich in die Protagonistin hineinzuversetzen, auch weil ich in vielen Aspekten Marina in mir wieder erkenne. Mich hat es inspiriert und zum Nachdenken betracht. Wenn ihr das Gefühl habt in Gewohnheiten oder Verhaltensmustern festzustecken, die euch nicht gut tun, solltet ihr die Geschichte unbedingt lesen, denn so ein bisschen Marina steckt denk ich in jedem von uns.

Wunderschön

Sarah aus Chemnitz am 09.03.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Marina ist gerade 30 geworden und ihr Leben verläuft nicht so, wie sie es sich erwünscht hat. Sie hält sich stetig klein, gibt sich für alles die Schuld und ist auf der ständigen Suche nach Liebe und Anerkennung. Nachdem ihr auf Instagram ein Post zur Selbstliebe angezeigt wird, beschließt sie, dass es Zeit ist, ihr Leben in die Hand zu nehmen. - Ich habe das Buch gestern beendet und bin immer noch ein bisschen sprachlos. Es ist eine Geschichte, die auf wunderbare Weise erzählt, wie wichtig Selbstakzeptanz und letztendlich Selbstliebe ist, wie wichtig es ist seine Bedürfnisse zu erkennen, dass es nicht die Aufgabe eines Einzelnen ist, die Last der Welt auf seinen Schultern zu tragen und für alles Verantwortung zu übernehmen. Und letztendlich, dass manche Dinge einfach passieren, man daran aber nicht die geringste Schuld trägt und es nie zu spät ist, sich Hilfe zu holen und alte Denkmuster zu durchbrechen. Wir begleiten die Protagonistin auf ihrem schweren Weg und es ist wundervoll zu sehen, wie sie mehr und mehr versteht, was genau eigentlich schief läuft, warum sie nie bekommt, was sie will und beginnt ihr Leben zu überdenken und schlussendlich auch in eine Richtung zu lenken, die es ihr erlaubt glücklich zu sein. - Die Autorin hat einen sehr schönen, gefühlvollen Schreibstil und es fällt super leicht sich in die Protagonistin hineinzuversetzen, auch weil ich in vielen Aspekten Marina in mir wieder erkenne. Mich hat es inspiriert und zum Nachdenken betracht. Wenn ihr das Gefühl habt in Gewohnheiten oder Verhaltensmustern festzustecken, die euch nicht gut tun, solltet ihr die Geschichte unbedingt lesen, denn so ein bisschen Marina steckt denk ich in jedem von uns.

Unsere Kund*innen meinen

Das Herz denkt nicht, es fühlt

von Jennifer C. Angersbach

5.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Das Herz denkt nicht, es fühlt