Auf Messers Schneide

Auf Messers Schneide

Der dritte Fall für Mark & Felix

Buch (Taschenbuch)

10,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Auf Messers Schneide

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 10,99 €
eBook

eBook

ab 5,99 €

Beschreibung


Ein neuer Fall für das Trio mit vier Pfoten!

Mark, Felix und Dominik werden zum Tatort eines Mordes gerufen. Zunächst sieht es nach einem schiefgelaufenen Einbruch aus. Rätselhaft daran ist nur, dass im Haus ein Loch in die Zimmerwand geschlagen wurde. Dahinter befand sich offenbar ein Geheimversteck, von dem nicht einmal die Frau des Ermordeten wusste. Die Kommissare beginnen zu ermitteln und stellen fest, dass der unbescholtene Bürger doch nicht ganz so arglos war, wie es zunächst den Anschein hatte.

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

01.07.2022

Verlag

Edel Elements - ein Verlag der Edel Verlagsgruppe

Seitenzahl

338

Maße (L/B/H)

19/12/1,8 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

01.07.2022

Verlag

Edel Elements - ein Verlag der Edel Verlagsgruppe

Seitenzahl

338

Maße (L/B/H)

19/12/1,8 cm

Gewicht

322 g

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-96215-467-7

Das meinen unsere Kund*innen

4.2

10 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Unterhaltsamer Krimi

Bewertung aus Magdeburg am 31.12.2020

Bewertet: eBook (ePUB)

"Mark, Felix und Dominik werden zum Tatort eines Mordes gerufen. Zunächst sieht es nach einem schiefgelaufenen Einbruch aus. Rätselhaft daran ist nur, dass im Haus ein Loch in die Zimmerwand geschlagen wurde. Dahinter befand sich offenbar ein Geheimversteck, von dem nicht einmal die Frau des Ermordeten wusste. Die Kommissare beginnen zu ermitteln und stellen fest, dass der unbescholtene Bürger doch nicht ganz so arglos war, wie es zunächst den Anschein hatte." - soweit der Klappentext. "Auf Messers Schneide" ist der dritte Fall des Trios mit vier Pfoten. Meiner Meinung nach kann er gut ohne Kenntnisse der Vorgängerbände gelesen werden. Sören Prescher schreibt einen gut lesbaren und flüssigen Stil. In diesem Band hat das private einen großen Raum, was daran liegt, dass Mark Vater wird. Grundsätzlich gefällt es mir sehr, wenn auch Privates von den Ermittlern zu finden ist, vor allem dann, wenn es sich dabei um das handelt, was wir als "normal" bezeichnen. Hier jedoch sind mir bestimmte Szenen etwas zu detailliert ausgeführt worden, zumal das Geschehen (ich möchte nicht spoilern) auch ganz anders ablaufen kann. Für Mark ist in diesem Fall das Privatleben genauso wichtig wie die Ermittlungen, die er dennoch nicht vernachlässigt, auch wenn Dominik teilweise allein arbeitet. Der Fall selbst ist gut konstruiert und wird folgerichtig aufgelöst. Fazit: ein angenehm zu lesender Krimi für kurzweilige Lesestunden

Unterhaltsamer Krimi

Bewertung aus Magdeburg am 31.12.2020
Bewertet: eBook (ePUB)

"Mark, Felix und Dominik werden zum Tatort eines Mordes gerufen. Zunächst sieht es nach einem schiefgelaufenen Einbruch aus. Rätselhaft daran ist nur, dass im Haus ein Loch in die Zimmerwand geschlagen wurde. Dahinter befand sich offenbar ein Geheimversteck, von dem nicht einmal die Frau des Ermordeten wusste. Die Kommissare beginnen zu ermitteln und stellen fest, dass der unbescholtene Bürger doch nicht ganz so arglos war, wie es zunächst den Anschein hatte." - soweit der Klappentext. "Auf Messers Schneide" ist der dritte Fall des Trios mit vier Pfoten. Meiner Meinung nach kann er gut ohne Kenntnisse der Vorgängerbände gelesen werden. Sören Prescher schreibt einen gut lesbaren und flüssigen Stil. In diesem Band hat das private einen großen Raum, was daran liegt, dass Mark Vater wird. Grundsätzlich gefällt es mir sehr, wenn auch Privates von den Ermittlern zu finden ist, vor allem dann, wenn es sich dabei um das handelt, was wir als "normal" bezeichnen. Hier jedoch sind mir bestimmte Szenen etwas zu detailliert ausgeführt worden, zumal das Geschehen (ich möchte nicht spoilern) auch ganz anders ablaufen kann. Für Mark ist in diesem Fall das Privatleben genauso wichtig wie die Ermittlungen, die er dennoch nicht vernachlässigt, auch wenn Dominik teilweise allein arbeitet. Der Fall selbst ist gut konstruiert und wird folgerichtig aufgelöst. Fazit: ein angenehm zu lesender Krimi für kurzweilige Lesestunden

Tod eines Familienvaters

Bewertung aus Villingen-Schwenningen am 28.10.2020

Bewertet: eBook (ePUB)

Der werdende Vater Kriminaloberkommissar Mark Richter, sein Kollege Dominik Waldmayer und der vierbeinige Kollege Felix werden zu einem Tatort gerufen. Stefan Langfellner, verheiratet, 2 Kinder, wohnhaft in einer beschaulichen Wohngegend, wurde in seinem Haus erschlagen. Langfellner war bei allen beliebt. Also scheint es ein Raubmord zu sein. Nur wurde nichts gestohlen. Nun beginnt für die drei Kollegen die alltägliche Ermittlungsarbeit. Langfellner scheint in seiner Vorehezeit einige Male mit dem Gesetz in Konflikt geraten zu sein. Aber das ist lange her und ein Motiv ergibt sich nicht zwingend. Während der Geburtstermin von Marks Baby immer näher rückt, kommen die Ermittler dem Täter allmählich auf die Spur. Mir hat der Krimi sehr gut gefallen. Das Ermittlungsteam war mir sehr sympathisch. Mark ist der vernünftige und eher biedere Typ. Was nicht verwunderlich ist, schließlich wird er Vater und trägt Verantwortung. Ich finde es gut, wenn in einem Krimi auch privates der Ermittler thematisiert wird. Es macht sie menschlicher und ich kann mich besser mit ihnen identifizieren. Hier muss ich zugeben, dass die ausführliche Schilderung der Schwangerschaftsbeschwerden mir etwas zu viel war. Dominik ist als eher chaotischer Single der Gegenpol zu Mark. Und dann natürlich der Hund Felix, der viele Pluspunkte sammelt. Die Handlung selbst schildert die Ermittlungen, was mir gefallen hat. Ich konnte gut mit rätseln und die eine oder andere Vernehmung hat mich zum Lachen gebracht. Die Auflösung des Falles ist logisch hergeleitet und gipfelt in einer höchst spannenden, aber auch amüsanten Szene. Für mich war das Buch lesenswert, weil ich klassische Krimis, die eine ausgewogene Mischung aus Spannung und Humor bieten, sehr mag.

Tod eines Familienvaters

Bewertung aus Villingen-Schwenningen am 28.10.2020
Bewertet: eBook (ePUB)

Der werdende Vater Kriminaloberkommissar Mark Richter, sein Kollege Dominik Waldmayer und der vierbeinige Kollege Felix werden zu einem Tatort gerufen. Stefan Langfellner, verheiratet, 2 Kinder, wohnhaft in einer beschaulichen Wohngegend, wurde in seinem Haus erschlagen. Langfellner war bei allen beliebt. Also scheint es ein Raubmord zu sein. Nur wurde nichts gestohlen. Nun beginnt für die drei Kollegen die alltägliche Ermittlungsarbeit. Langfellner scheint in seiner Vorehezeit einige Male mit dem Gesetz in Konflikt geraten zu sein. Aber das ist lange her und ein Motiv ergibt sich nicht zwingend. Während der Geburtstermin von Marks Baby immer näher rückt, kommen die Ermittler dem Täter allmählich auf die Spur. Mir hat der Krimi sehr gut gefallen. Das Ermittlungsteam war mir sehr sympathisch. Mark ist der vernünftige und eher biedere Typ. Was nicht verwunderlich ist, schließlich wird er Vater und trägt Verantwortung. Ich finde es gut, wenn in einem Krimi auch privates der Ermittler thematisiert wird. Es macht sie menschlicher und ich kann mich besser mit ihnen identifizieren. Hier muss ich zugeben, dass die ausführliche Schilderung der Schwangerschaftsbeschwerden mir etwas zu viel war. Dominik ist als eher chaotischer Single der Gegenpol zu Mark. Und dann natürlich der Hund Felix, der viele Pluspunkte sammelt. Die Handlung selbst schildert die Ermittlungen, was mir gefallen hat. Ich konnte gut mit rätseln und die eine oder andere Vernehmung hat mich zum Lachen gebracht. Die Auflösung des Falles ist logisch hergeleitet und gipfelt in einer höchst spannenden, aber auch amüsanten Szene. Für mich war das Buch lesenswert, weil ich klassische Krimis, die eine ausgewogene Mischung aus Spannung und Humor bieten, sehr mag.

Unsere Kund*innen meinen

Auf Messers Schneide

von Sören Prescher

4.2

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Auf Messers Schneide