Die Parlamentarismuskritik bei Carl Schmitt und Jürgen Habermas.

Inhaltsverzeichnis

Aus dem Inhalt:
A. Einleitung: Vorgehensweise - Problemstellung
B. Parlamentarismuskritik I: Die Negation von Carl Schmitt: Vorbemerkungen - Carl Schmitts Gegenwartsdiagnose - Die Grenzen seines staatstheoretischen Entwurfs - C. Parlamentarismuskritik II: Die Position von Jürgen Habermas: Vorbemerkungen - Der Entwicklungs- und Wandlungsprozess des politischen Systems - Zur Problematik der Habermasschen Position - D. Gegenüberstellung: Affinitäten und Differenzen - Zur Rezeption Schmittschen Gedankenguts bei Jürgen Habermas: Anmerkungen - Die philosophische Fundierung - Die Idee der Repräsentation - Zum Begriff der Öffentlichkeit - Das Demokratieverständnis - Der vermeintliche Niedergang des Parlamentarismus - Das Spannungsverhältnis von Legalität und Legitimität im Rechtsstaat - Die Wendung zum modernen Wohlfahrtsstaat - E. Schlußwort - Literaturverzeichnis - Sachregister
Band 74

Die Parlamentarismuskritik bei Carl Schmitt und Jürgen Habermas.

enhanced E-Book

Buch (Taschenbuch)

49,90 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

07.02.2003

Verlag

Duncker & Humblot

Seitenzahl

178

Maße (L/B/H)

23,3/15,7/1,7 cm

Beschreibung

Rezension

"Becker kommt zweifellos das Verdienst zu, die parlamentarismuskritischen Argumentationsmuster beider Denker systematisch vor dem Hintergrund ihrer theoretischen Prägungen aufgearbeitet und dargestellt zu haben. Gleiches gilt für die Beschreibung der Forschungskontroverse um die verschiedensten Fragen in diesem thematischen Zusammenhang." (Armin Pfahl-Traughber, Neue Politische Literatur, Jg. 41/1996)
"Ebenso interessant wie aufschlussreich ist die herausgearbeitete Gegenüberstellung von Teilen desGedankenguts von Schmitt einerseits und Habermas andererseits. Es zeichnet die Darlegungen Beckers aus, daß er bemüht ist, das umstrittene Werk von Carl Schmitt auf der Basis fachlicher Kriterien zu beurteilen." (Prof. Dr. iur. Willi Thiele, DeutschesVerwaltungsblatt 23/1994)

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

07.02.2003

Verlag

Duncker & Humblot

Seitenzahl

178

Maße (L/B/H)

23,3/15,7/1,7 cm

Gewicht

268 g

Auflage

2. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-428-11054-4

Weitere Bände von Beiträge zur Politischen Wissenschaft

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Die Parlamentarismuskritik bei Carl Schmitt und Jürgen Habermas.
  • Aus dem Inhalt:
    A. Einleitung: Vorgehensweise - Problemstellung
    B. Parlamentarismuskritik I: Die Negation von Carl Schmitt: Vorbemerkungen - Carl Schmitts Gegenwartsdiagnose - Die Grenzen seines staatstheoretischen Entwurfs - C. Parlamentarismuskritik II: Die Position von Jürgen Habermas: Vorbemerkungen - Der Entwicklungs- und Wandlungsprozess des politischen Systems - Zur Problematik der Habermasschen Position - D. Gegenüberstellung: Affinitäten und Differenzen - Zur Rezeption Schmittschen Gedankenguts bei Jürgen Habermas: Anmerkungen - Die philosophische Fundierung - Die Idee der Repräsentation - Zum Begriff der Öffentlichkeit - Das Demokratieverständnis - Der vermeintliche Niedergang des Parlamentarismus - Das Spannungsverhältnis von Legalität und Legitimität im Rechtsstaat - Die Wendung zum modernen Wohlfahrtsstaat - E. Schlußwort - Literaturverzeichnis - Sachregister