Die letzte Liebe des Präsidenten
Band 23622

Die letzte Liebe des Präsidenten

Roman

Buch (Taschenbuch)

15,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Die letzte Liebe des Präsidenten

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 15,00 €
eBook

eBook

ab 12,99 €

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

22.05.2007

Verlag

Diogenes

Seitenzahl

704

Maße (L/B/H)

18/11,5/4,7 cm

Gewicht

490 g

Beschreibung

Rezension

»Andrej Kurkow hat diese gewissen Nebensätze, die so lakonisch sind, dass man von ihm sogar die Gebrauchsanweisung eines Rasenmähers lesen würde.«
»Andrej Kurkow ist ein Schriftsteller mit einem feinen Gespür für die Melancholie des Übergangs.«
Andrej Kurkow hat diese gewissen Nebensätze, die so lakonisch sind, dass man von ihm sogar die Gebrauchsanweisung eines Rasenmähers lesen würde.«

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

22.05.2007

Verlag

Diogenes

Seitenzahl

704

Maße (L/B/H)

18/11,5/4,7 cm

Gewicht

490 g

Auflage

03. Auflage

Originaltitel

Poslednjaja ljubov presidenta

Übersetzt von

Sabine Grebing

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-257-23622-4

Weitere Bände von detebe

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.5

2 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(1)

4 Sterne

(1)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Originelle Erzählung

Ursula Kutzer aus Wien am 31.12.2016

Bewertungsnummer: 249489

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Auf drei unterschiedlichen Zeitebenen wird die Geschichte eines ukrainischen Präsidenten erzählt. Originell wie immer lässt Kurkov eine Welt entstehen, die einem Europäer doch recht weit entfernt erscheint. Interessanter und herausfordernder Roman.
Melden

Originelle Erzählung

Ursula Kutzer aus Wien am 31.12.2016
Bewertungsnummer: 249489
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Auf drei unterschiedlichen Zeitebenen wird die Geschichte eines ukrainischen Präsidenten erzählt. Originell wie immer lässt Kurkov eine Welt entstehen, die einem Europäer doch recht weit entfernt erscheint. Interessanter und herausfordernder Roman.

Melden

Herrlich verrückt

Kathleen am 01.03.2009

Bewertungsnummer: 596608

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Vorweg: Seit "Picknick auf dem Eis" bin ich Kurkow-Fan. Und auch bei diesem Buch wurde ich wieder einmal nicht enttäuscht. Der Protagonist legt tagebuchartig sein Leben offen. Dabei springt er zwischen drei Zeitebenen hin und her: den jungen Jahren in der SU und in der Zeit des Umbruchs - der Gegenwart als Aufsteiger, geprägt von privatem Glück und Unglück sowie der Zukunft als ukrainischer Präsident. Auffallend ist, dass er zunehmend ein beinahe ausnahmslos fremdbestimmtes und zutiefst einsames Leben führt. Dieses Buch ist melancholisch, witzig, grotesk und zum Teil prophetisch. Mehr kann man nun wirklich nicht verlangen.
Melden

Herrlich verrückt

Kathleen am 01.03.2009
Bewertungsnummer: 596608
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Vorweg: Seit "Picknick auf dem Eis" bin ich Kurkow-Fan. Und auch bei diesem Buch wurde ich wieder einmal nicht enttäuscht. Der Protagonist legt tagebuchartig sein Leben offen. Dabei springt er zwischen drei Zeitebenen hin und her: den jungen Jahren in der SU und in der Zeit des Umbruchs - der Gegenwart als Aufsteiger, geprägt von privatem Glück und Unglück sowie der Zukunft als ukrainischer Präsident. Auffallend ist, dass er zunehmend ein beinahe ausnahmslos fremdbestimmtes und zutiefst einsames Leben führt. Dieses Buch ist melancholisch, witzig, grotesk und zum Teil prophetisch. Mehr kann man nun wirklich nicht verlangen.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Die letzte Liebe des Präsidenten

von Andrej Kurkow

4.5

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von L. Pawletko

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

L. Pawletko

Thalia Hamburg – Tibarg-Center

Zum Portrait

5/5

Macht, Geld und Kitsch

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der ukrainische Präsident Sergej Stepanowitsch hat es nicht leicht. Verluste, innere Leere, Geld, Macht, Frauengeschichten und Alkohol prägen seinen Weg. Als er nach einer Herztransplantation die Witwe des vorherigen Herzbesitzers an der Backe hat und seinen ohnehin knapp getackteten Politeralltag erschwert, spitzt sich sein Leben zu. Zudem hat die politische Opposition einen Chip in seinem Herzschrittmacher einbauen lassen, um den Präsidenten zu manipulieren. Was nutzen Geld und Einlass, wenn man niemanden mehr trauen kann? Kurkow ist herrlich witzig und ist bekannt für seine etwas schrägen Geschichten. Melancholisch, witzig, grotesk, kitschig und zum Teil prophetisch. Lesen!
5/5

Macht, Geld und Kitsch

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der ukrainische Präsident Sergej Stepanowitsch hat es nicht leicht. Verluste, innere Leere, Geld, Macht, Frauengeschichten und Alkohol prägen seinen Weg. Als er nach einer Herztransplantation die Witwe des vorherigen Herzbesitzers an der Backe hat und seinen ohnehin knapp getackteten Politeralltag erschwert, spitzt sich sein Leben zu. Zudem hat die politische Opposition einen Chip in seinem Herzschrittmacher einbauen lassen, um den Präsidenten zu manipulieren. Was nutzen Geld und Einlass, wenn man niemanden mehr trauen kann? Kurkow ist herrlich witzig und ist bekannt für seine etwas schrägen Geschichten. Melancholisch, witzig, grotesk, kitschig und zum Teil prophetisch. Lesen!

L. Pawletko
  • L. Pawletko
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Die letzte Liebe des Präsidenten

von Andrej Kurkow

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Die letzte Liebe des Präsidenten