Die letzte Liebe des Präsidenten
Band 23622
detebe Band 23622

Die letzte Liebe des Präsidenten

Roman

Buch (Taschenbuch)

15,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Die letzte Liebe des Präsidenten

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 15,00 €
eBook

eBook

ab 12,99 €

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

22.05.2007

Verlag

Diogenes

Seitenzahl

704

Maße (L/B/H)

18/11,5/4,7 cm

Gewicht

502 g

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

22.05.2007

Verlag

Diogenes

Seitenzahl

704

Maße (L/B/H)

18/11,5/4,7 cm

Gewicht

502 g

Auflage

3. Auflage

Originaltitel

Poslednjaja ljubov presidenta

Übersetzer

Sabine Grebing

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-257-23622-4

Weitere Bände von detebe

Das meinen unsere Kund*innen

5.0

1 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(1)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Herrlich verrückt

Kathleen am 01.03.2009

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Vorweg: Seit "Picknick auf dem Eis" bin ich Kurkow-Fan. Und auch bei diesem Buch wurde ich wieder einmal nicht enttäuscht. Der Protagonist legt tagebuchartig sein Leben offen. Dabei springt er zwischen drei Zeitebenen hin und her: den jungen Jahren in der SU und in der Zeit des Umbruchs - der Gegenwart als Aufsteiger, geprägt von privatem Glück und Unglück sowie der Zukunft als ukrainischer Präsident. Auffallend ist, dass er zunehmend ein beinahe ausnahmslos fremdbestimmtes und zutiefst einsames Leben führt. Dieses Buch ist melancholisch, witzig, grotesk und zum Teil prophetisch. Mehr kann man nun wirklich nicht verlangen.

Herrlich verrückt

Kathleen am 01.03.2009
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Vorweg: Seit "Picknick auf dem Eis" bin ich Kurkow-Fan. Und auch bei diesem Buch wurde ich wieder einmal nicht enttäuscht. Der Protagonist legt tagebuchartig sein Leben offen. Dabei springt er zwischen drei Zeitebenen hin und her: den jungen Jahren in der SU und in der Zeit des Umbruchs - der Gegenwart als Aufsteiger, geprägt von privatem Glück und Unglück sowie der Zukunft als ukrainischer Präsident. Auffallend ist, dass er zunehmend ein beinahe ausnahmslos fremdbestimmtes und zutiefst einsames Leben führt. Dieses Buch ist melancholisch, witzig, grotesk und zum Teil prophetisch. Mehr kann man nun wirklich nicht verlangen.

Unsere Kund*innen meinen

Die letzte Liebe des Präsidenten

von Andrej Kurkow

5.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Die letzte Liebe des Präsidenten