Die Krone von Lytar / Lytar-Chronik Bd.1
Band 1

Die Krone von Lytar / Lytar-Chronik Bd.1

Die Lytar-Chronik 1

Buch (Taschenbuch)

13,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Die Krone von Lytar / Lytar-Chronik Bd.1

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 13,00 €
eBook

eBook

ab 9,99 €

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

01.04.2016

Verlag

Piper

Seitenzahl

560

Maße (L/B/H)

21,9/13,9/3,7 cm

Beschreibung

Rezension

»Die Mischung aus Rätseln und Magie stimmt, die jugendlichen Protagonisten bieten gerade für den unbedarften Leser ideale Identifikationsmöglichkeiten.« ("phantastik-couch.de")

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

01.04.2016

Verlag

Piper

Seitenzahl

560

Maße (L/B/H)

21,9/13,9/3,7 cm

Gewicht

514 g

Auflage

5. Auflage

Reihe

Die Lytar-Chronik 1

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-492-28051-8

Weitere Bände von Lytar-Chronik

Das meinen unsere Kund*innen

4.5

4 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

(0)

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Richard Schwartz, neu aufgelegt

Bewertung aus Hamburg am 01.06.2016

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Dies ist das erste Buch des Autors, das ich gelesen habe und obwohl es erst kürzlich erschien, ist es eins seiner ältesten Werke. Da ihm die 2007 erschienene Version nicht gefiel, ließ Richard Schwartz sein Buch überarbeitet und ungekürzt neu auflegen. Es geht darin um den Protagonisten Lamar di Aggio, der sich auf die Reise begab, um die Geschichte der Krone von Lytar zu erfahren. Er findet einen alten Mann, der sie ihm und zugleich dem Leser erzählt. Wer Bücher aus dem Genre Fantasy mit Elfen, Zwergen und jeder Menge Magie mag, dem wird auch sicherlich "Die Krone von Lytar" gefallen. Die Ideen hinter der Geschichte sind größtenteils bekannt, dennoch ist diese spannend und wahnsinnig humorvoll. Richard Schwartz erzählt fantastisch! Er schreibt flüssig, bildhaft und detailliert, so dass es nicht lange dauerte, bis ich mich mitten in der Geschichte befand und Freude daran fand. Den Charakteren jedoch fehlt ein wenig die Tiefe. Sie konnten mich mit ihren Eigenheiten nicht so richtig von sich überzeugen. "Die Krone von Lytar" ist der Auftakt der Lytar-Chroniken. In der Neuauflage wird erstmals die komplette Trilogie veröffentlicht.

Richard Schwartz, neu aufgelegt

Bewertung aus Hamburg am 01.06.2016
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Dies ist das erste Buch des Autors, das ich gelesen habe und obwohl es erst kürzlich erschien, ist es eins seiner ältesten Werke. Da ihm die 2007 erschienene Version nicht gefiel, ließ Richard Schwartz sein Buch überarbeitet und ungekürzt neu auflegen. Es geht darin um den Protagonisten Lamar di Aggio, der sich auf die Reise begab, um die Geschichte der Krone von Lytar zu erfahren. Er findet einen alten Mann, der sie ihm und zugleich dem Leser erzählt. Wer Bücher aus dem Genre Fantasy mit Elfen, Zwergen und jeder Menge Magie mag, dem wird auch sicherlich "Die Krone von Lytar" gefallen. Die Ideen hinter der Geschichte sind größtenteils bekannt, dennoch ist diese spannend und wahnsinnig humorvoll. Richard Schwartz erzählt fantastisch! Er schreibt flüssig, bildhaft und detailliert, so dass es nicht lange dauerte, bis ich mich mitten in der Geschichte befand und Freude daran fand. Den Charakteren jedoch fehlt ein wenig die Tiefe. Sie konnten mich mit ihren Eigenheiten nicht so richtig von sich überzeugen. "Die Krone von Lytar" ist der Auftakt der Lytar-Chroniken. In der Neuauflage wird erstmals die komplette Trilogie veröffentlicht.

Richard Schwartz schreibt einfach fantastisch

Kathi Kromer am 08.04.2016

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Die Geschichte an sich spielt eigentlich in einem Wirtshaus, wo ein alter Mann einem Fremden eine Geschichte erzählt. Eben diese Geschichte, welche wir dann so gespannt lesen und in welcher die vier jugendlichen Freunde ihre Abenteuer erleben. Die Charaktere lassen einen mitfiebern und man lacht und leidet mit ihnen. Es gibt auch immer wieder kurze Szenen aus dem Gasthaus, die das Ganze abrunden. Und natürlich macht man sich so seine Gedanken, wer denn der Geschichtenerzähler sein könnte. Dies wird hier allerdings noch nicht aufgelöst. Die Seiten sind viel zu schnell vorbei und mit bedauern schlägt man das Buch zu und wartet auf Teil 2.

Richard Schwartz schreibt einfach fantastisch

Kathi Kromer am 08.04.2016
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Die Geschichte an sich spielt eigentlich in einem Wirtshaus, wo ein alter Mann einem Fremden eine Geschichte erzählt. Eben diese Geschichte, welche wir dann so gespannt lesen und in welcher die vier jugendlichen Freunde ihre Abenteuer erleben. Die Charaktere lassen einen mitfiebern und man lacht und leidet mit ihnen. Es gibt auch immer wieder kurze Szenen aus dem Gasthaus, die das Ganze abrunden. Und natürlich macht man sich so seine Gedanken, wer denn der Geschichtenerzähler sein könnte. Dies wird hier allerdings noch nicht aufgelöst. Die Seiten sind viel zu schnell vorbei und mit bedauern schlägt man das Buch zu und wartet auf Teil 2.

Unsere Kund*innen meinen

Die Krone von Lytar / Lytar-Chronik Bd.1

von Richard Schwartz

4.5

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Madelaine Nolte

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Madelaine Nolte

Thalia Kassel

Zum Portrait

5/5

Eine wundervolle Geschichte

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Mit der Chronik von Lytar hat es Richard Schwarz geschafft mir einen langwierigen ersten Platz meiner Lieblingsbücher zu geben. Ich war damals schon von der Buchreihe begeistert und die Neuauflage ist wunderschön, spannend und voller Abenteuer. Man fiebert mit den Charakteren mit und sie entwickeln sich alle weiter und wachsen an ihrem Abenteuer. Auch wenn es manchmal holprig ist und der Weg noch so schwer und steinig, sie kämpfen sich durch mit Blut, Schweiß und Tränen. Von Anfang bis Ende habe ich mit den Freunden zusammen gelacht, geweint und mitgefiebert. Die Chronik besteht aus drei Bänden und jeder ist es wert gelesen zu werden. Das Ende der Chronik ist episch und emotional zugleich.
5/5

Eine wundervolle Geschichte

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Mit der Chronik von Lytar hat es Richard Schwarz geschafft mir einen langwierigen ersten Platz meiner Lieblingsbücher zu geben. Ich war damals schon von der Buchreihe begeistert und die Neuauflage ist wunderschön, spannend und voller Abenteuer. Man fiebert mit den Charakteren mit und sie entwickeln sich alle weiter und wachsen an ihrem Abenteuer. Auch wenn es manchmal holprig ist und der Weg noch so schwer und steinig, sie kämpfen sich durch mit Blut, Schweiß und Tränen. Von Anfang bis Ende habe ich mit den Freunden zusammen gelacht, geweint und mitgefiebert. Die Chronik besteht aus drei Bänden und jeder ist es wert gelesen zu werden. Das Ende der Chronik ist episch und emotional zugleich.

Madelaine Nolte
  • Madelaine Nolte
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Kerstin Hahne

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Kerstin Hahne

Thalia Bielefeld

Zum Portrait

4/5

eine alte Geschichte....

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ganz ehrlich: anfangs war ich etwas enttäuscht von diesem Beginn der "Lytar"-Chronik,aber im letzten Drittel des Buches hat sich Richard Schwartz gesteigert und die Szenen in der verfluchten alten Stadt sowie der Epilog machen dann wirklich Appetit auf den nächsten Band :-) Früher bereits waren die ersten beiden Teile bei Blanvalet unter dem Pseudonym Carl A.de Witt erschienen, aber die Trilogie nicht fertig geschrieben worden, da der Autor wohl mit dem Lektorat nicht einverstanden war ?! Auch wenn ich der Meinung bin, dass Herr Schwartz an der einen oder anderen Stelle sprachlich gesehen durchaus an sich arbeiten könnte (zu häufiger Gebrauch von z.B..“sagte er/sie mit rauer Stimme“ (Askir-Saga) oder ....“lachte er (Lytar)), finde ich seine Plots immer schön klassisch und wie auch die Entwicklung seiner Protagonisten darin ,meistens toll „wegzulesen“ ! Eingerahmt von der Schilderung einer alten Mannes, der die Geschichte des untergegangenen Reiches Lytar in einem Dorfgasthof erzählt, erleben wir die Abenteuer mehrer Jugendlicher (Menschen,Halb-Elfe, Zwerg) mit, die nach einem Überfall auf ihr Dorf in die Geschicke der letzten Streiter für das alte Reich verwickelt werden. Weitere Ingredienzien : ein machtversessener König,der alte Kriegs-Artefakte sucht,Barden,Monsterwesen,Drachen,vergessene Künste,Spione und eine hochgefährliche Ruinenstadt – die Geschichte entwickelt sich langsam, aber kontinuierlich und ist auf jeden Fall auch für fantasyaffine Jugendliche gut geeignet. Nächster Teil ist "Das Erbe des Greifen" ,der letzte Band "Das Blut der Könige" erscheint dann im Oktober 2016
4/5

eine alte Geschichte....

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ganz ehrlich: anfangs war ich etwas enttäuscht von diesem Beginn der "Lytar"-Chronik,aber im letzten Drittel des Buches hat sich Richard Schwartz gesteigert und die Szenen in der verfluchten alten Stadt sowie der Epilog machen dann wirklich Appetit auf den nächsten Band :-) Früher bereits waren die ersten beiden Teile bei Blanvalet unter dem Pseudonym Carl A.de Witt erschienen, aber die Trilogie nicht fertig geschrieben worden, da der Autor wohl mit dem Lektorat nicht einverstanden war ?! Auch wenn ich der Meinung bin, dass Herr Schwartz an der einen oder anderen Stelle sprachlich gesehen durchaus an sich arbeiten könnte (zu häufiger Gebrauch von z.B..“sagte er/sie mit rauer Stimme“ (Askir-Saga) oder ....“lachte er (Lytar)), finde ich seine Plots immer schön klassisch und wie auch die Entwicklung seiner Protagonisten darin ,meistens toll „wegzulesen“ ! Eingerahmt von der Schilderung einer alten Mannes, der die Geschichte des untergegangenen Reiches Lytar in einem Dorfgasthof erzählt, erleben wir die Abenteuer mehrer Jugendlicher (Menschen,Halb-Elfe, Zwerg) mit, die nach einem Überfall auf ihr Dorf in die Geschicke der letzten Streiter für das alte Reich verwickelt werden. Weitere Ingredienzien : ein machtversessener König,der alte Kriegs-Artefakte sucht,Barden,Monsterwesen,Drachen,vergessene Künste,Spione und eine hochgefährliche Ruinenstadt – die Geschichte entwickelt sich langsam, aber kontinuierlich und ist auf jeden Fall auch für fantasyaffine Jugendliche gut geeignet. Nächster Teil ist "Das Erbe des Greifen" ,der letzte Band "Das Blut der Könige" erscheint dann im Oktober 2016

Kerstin Hahne
  • Kerstin Hahne
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Die Krone von Lytar / Lytar-Chronik Bd.1

von Richard Schwartz

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Die Krone von Lytar / Lytar-Chronik Bd.1