Michael Kohlhaas

Heinrich Kleist

Hörbuch-Download (MP3)

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 1,90 €

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

ab 3,95 €

Accordion öffnen

eBook

ab 0,49 €

Accordion öffnen

Hörbuch

ab 9,19 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

ab 2,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

"An den Ufern der Havel lebte, um die Mitte des sechzehnten Jahrhunderts, ein Roßhändler, namens Michael Kohlhaas, Sohn eines Schulmeisters, einer der rechtschaffensten und zugleich entsetzlichsten Menschen seiner Zeit. - Dieser außerordentliche Mann würde, bis in sein dreißigstes Jahr für das Muster eines guten Staatsbürgers haben gelten können. Das Rechtgefühl aber machte ihn zum Räuber und Mörder."

Kleists Erzählung aus dem Jahre 1808 erzählt die Geschichte des Rosshändlers Kohlhaas, den ein Junker um zwei Pferde betrügt. Als Kohlhaas sein Recht vor Gericht einzuklagen versucht, die Klage aber abgewiesen wird, bewaffnet er seine Knechte und erklärt der Obrigkeit den Krieg. Der Erzählung liegt eine historische Begebenheit zugrunde.

Heinrich von Kleist wurde am 18. Oktober 1777 in Frankfurt/Oder geboren. Er schlug zunächst die Offizierslaufbahn ein, begann später sein Studium der Rechtswissenschaften und unternahm Reisen durch Frankreich und die Schweiz. In Dresden gründete er 1808 die Zeitschrift "Phöbus", in der einige seiner Dramen und Erzählungen erschienen. Am 21. November 1811 nahm er sich am Wannsee bei Berlin das Leben.

Produktdetails

Sprecher Mehmet Kurtulus
Spieldauer 268 Minuten
Fassung ungekürzt
Abo-Fähigkeit Ja
Medium MP3
Family Sharing Ja i
Altersempfehlung ab 12 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 19.11.2009
Verlag HörGut! Verlag
Hörtyp Lesung
Sprache Deutsch
EAN 4057664027740

Das meinen unsere Kund*innen

3.0/5.0

2 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

3/5

Recht - Gerechtigkeit - Selbstjustiz

Eine Kundin/ein Kunde am 04.09.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Kleist erzählt eine Geschichte rund um Recht, Gerechtigkeit und Selbstjustiz, die manchmal weit voneinander entfernt und manchmal auch ganz nah beieinander liegen. Dabei schreibt er in seinem eigenwilligen Stil ohne Kapitel und mit nur wenigen Absätzen. Stattdessen zeigt er sich als Meister in der Kunst des Kommas.

3/5

Recht - Gerechtigkeit - Selbstjustiz

Eine Kundin/ein Kunde am 04.09.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Kleist erzählt eine Geschichte rund um Recht, Gerechtigkeit und Selbstjustiz, die manchmal weit voneinander entfernt und manchmal auch ganz nah beieinander liegen. Dabei schreibt er in seinem eigenwilligen Stil ohne Kapitel und mit nur wenigen Absätzen. Stattdessen zeigt er sich als Meister in der Kunst des Kommas.

3/5

Kompliziert zu lesen!

AgatheM am 01.06.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Meiner Meinung nach ist Kleist relativ schwer zu lesen und verwirrt. Die Problematik ist jedoch gelungen dargestellt worden und wenn man sich hineingelesen hat, läuft das Verstehen und Lesen des Buches viel besser. Michael Kohlhaas wandelt sich von einem rechtschaffenden Menschen zu einem Mörder, der als ,,entsetzlichster Mensch seiner Zeit" beschrieben wird.

3/5

Kompliziert zu lesen!

AgatheM am 01.06.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Meiner Meinung nach ist Kleist relativ schwer zu lesen und verwirrt. Die Problematik ist jedoch gelungen dargestellt worden und wenn man sich hineingelesen hat, läuft das Verstehen und Lesen des Buches viel besser. Michael Kohlhaas wandelt sich von einem rechtschaffenden Menschen zu einem Mörder, der als ,,entsetzlichster Mensch seiner Zeit" beschrieben wird.

Unsere Kund*innen meinen

Michael Kohlhaas

von Heinrich von Kleist

3.0/5.0

2 Bewertungen

0 Bewertungen filtern

  • artikelbild-0
  • Michael Kohlhaas

  • Michael Kohlhaas

    Michael Kohlhaas