Auf den Hund gekommen
Mark & Felix Band 1

Auf den Hund gekommen

Der erste Fall für Mark & Felix

4,99 € inkl. gesetzl. MwSt.

Sofort per Download lieferbar

Versandkostenfrei

Weitere Formate

eBook verschenken
  • Sie können dieses eBook verschenken Mehr erfahren

    Sie können dieses eBook jetzt auch per E-Mail verschenken: Geschenkoption anklicken, Empfänger auswählen, Grußtext formulieren - und ganz einfach bestellen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Downloads/eBooks verschenken.

Beschreibung

Dem Nürnberger Kriminalkommissar Mark Richter ist nicht zum Lachen zumute. Er hat einen neuen Partner mit äußerst schlechtem Ruf zugewiesen bekommen. Auf einer Hochzeit gab es einen Mord und der einzige Augenzeuge ist ein Hund, dem jemand als Partygag eine Kamera am Halsband befestigt hat. Als er denkt, es kann nicht noch kurioser werden, stellt er fest, dass kaum jemand gut auf die Tote zu sprechen war und sich sein Partner und er vor Verdächtigen mit Motiv kaum retten können.

Details

  • Verkaufsrang

    15851

  • Format

    ePUB

  • Kopierschutz

    Nein

  • Family Sharing

    Ja

  • Text-to-Speech

    Ja

  • Erscheinungsdatum

    31.01.2019

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Ja

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Weitere Bände von Mark & Felix

Das meinen unsere Kund*innen

4.3

9 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Gelungener Auftakt einer Reihe

Bewertung aus Oberasbach am 20.09.2021

Bewertet: eBook (ePUB)

Zum Inhalt: Dem Nürnberger Kriminalkommissar Mark Richter ist nicht zum Lachen zumute. Er hat einen neuen Partner mit äußerst schlechtem Ruf zugewiesen bekommen. Auf einer Hochzeit gab es einen Mord und der einzige Augenzeuge ist ein Hund, dem jemand als Partygag eine Kamera am Halsband befestigt hat. Als er denkt, es kann nicht noch kurioser werden, stellt er fest, dass kaum jemand gut auf die Tote zu sprechen war und sich sein Partner und er vor Verdächtigen mit Motiv kaum retten können. Mein Fazit: Ich habe Band 2 vor dem ersten Band gelesen, doch das tut der Spannung keinen Abbruch. Der Mord ist im Nürnberger Knoblauchsland passiert, jedoch könnte es überall passiert sein. Die Örtlichkeiten spielen bei der Geschichte keine Rolle, auch wenn es schön ist, ein Buch aus seiner Heimat zu lesen. Mark Richter ist ein Nürnberger Kommissar, der einen neuen Partner zugewiesen bekommt und ein weiterer läuft ihn zu. Wobei der menschliche Partner Ecken und Kanten hat und der Charakter schwer durchschaubar ist. Der tierische Partner (der Hund Felix) trottet brav immer hinter Mark her und ist ein handzahmes Tier. Das Verhalten von Hund und Mensch ist mir nicht immer nachvollziehbar - z. B. das Bekenntnis von Dominik hinsichtlich seiner "Freizeitbeschäftigung". Die Geschichte selbst ist flüssig und schlüssig erzählt. Der Spannungsbogen konnte fast über die gesamte Länge gehalten werden. Es fällt schwer, das Buch aus der Hand zu legen. Es gibt immer wieder überraschende Wendungen, Situationskomik, die einen wirklich zum Schmunzeln bringen und Situationen, wo man die Ermittler am liebsten mit der Nase auf gewisse Punkte stoßen möchte - eben wie im echten Leben. Klare Leseempfehlung von meiner Seite!

Gelungener Auftakt einer Reihe

Bewertung aus Oberasbach am 20.09.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

Zum Inhalt: Dem Nürnberger Kriminalkommissar Mark Richter ist nicht zum Lachen zumute. Er hat einen neuen Partner mit äußerst schlechtem Ruf zugewiesen bekommen. Auf einer Hochzeit gab es einen Mord und der einzige Augenzeuge ist ein Hund, dem jemand als Partygag eine Kamera am Halsband befestigt hat. Als er denkt, es kann nicht noch kurioser werden, stellt er fest, dass kaum jemand gut auf die Tote zu sprechen war und sich sein Partner und er vor Verdächtigen mit Motiv kaum retten können. Mein Fazit: Ich habe Band 2 vor dem ersten Band gelesen, doch das tut der Spannung keinen Abbruch. Der Mord ist im Nürnberger Knoblauchsland passiert, jedoch könnte es überall passiert sein. Die Örtlichkeiten spielen bei der Geschichte keine Rolle, auch wenn es schön ist, ein Buch aus seiner Heimat zu lesen. Mark Richter ist ein Nürnberger Kommissar, der einen neuen Partner zugewiesen bekommt und ein weiterer läuft ihn zu. Wobei der menschliche Partner Ecken und Kanten hat und der Charakter schwer durchschaubar ist. Der tierische Partner (der Hund Felix) trottet brav immer hinter Mark her und ist ein handzahmes Tier. Das Verhalten von Hund und Mensch ist mir nicht immer nachvollziehbar - z. B. das Bekenntnis von Dominik hinsichtlich seiner "Freizeitbeschäftigung". Die Geschichte selbst ist flüssig und schlüssig erzählt. Der Spannungsbogen konnte fast über die gesamte Länge gehalten werden. Es fällt schwer, das Buch aus der Hand zu legen. Es gibt immer wieder überraschende Wendungen, Situationskomik, die einen wirklich zum Schmunzeln bringen und Situationen, wo man die Ermittler am liebsten mit der Nase auf gewisse Punkte stoßen möchte - eben wie im echten Leben. Klare Leseempfehlung von meiner Seite!

Nicht überzeugend in vielen Belangen

Bewertung aus Samstagern am 06.02.2021

Bewertet: eBook (ePUB)

Weiss nicht wie das Buch bisher zu so einer guten Bewertung gekommen ist? Man merkt spätestens nach 50 Seiten, dass der Autor keine Hund besitzt (Wie im Nachtrag auch bestätigt). Ein Hund hat nämlich noch andere Bedürfnisse als Fressen und Gassi gehen. Dann sind da noch Sätze wie "Er streichelte dem Hund das Fell". Dieser Satz kommt sogar zweimal vor. Man streichelt oder krault einen Hund am Hals, über den Kopf, am Bauch usw.. Niemandem würde es doch in den Sinn kommen zu schreiben "Er streichelte seiner Frau die Haut". Seine Partnerin Nicole ist immer zu Hause wenn Mark arbeiten geht und wartet schon immer zu Hause bis er heimkommt. Dann sitzen Sie abends auf dem Sofa und haben anschliessend guten Sex...tönt doch wie in einem Kiosk Roman. Zm Ende muss dann seine Partnerin noch als "Cliffhanger" für ein Folgebuch herhalten, welches ich bestimmt nicht lesen werde!

Nicht überzeugend in vielen Belangen

Bewertung aus Samstagern am 06.02.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

Weiss nicht wie das Buch bisher zu so einer guten Bewertung gekommen ist? Man merkt spätestens nach 50 Seiten, dass der Autor keine Hund besitzt (Wie im Nachtrag auch bestätigt). Ein Hund hat nämlich noch andere Bedürfnisse als Fressen und Gassi gehen. Dann sind da noch Sätze wie "Er streichelte dem Hund das Fell". Dieser Satz kommt sogar zweimal vor. Man streichelt oder krault einen Hund am Hals, über den Kopf, am Bauch usw.. Niemandem würde es doch in den Sinn kommen zu schreiben "Er streichelte seiner Frau die Haut". Seine Partnerin Nicole ist immer zu Hause wenn Mark arbeiten geht und wartet schon immer zu Hause bis er heimkommt. Dann sitzen Sie abends auf dem Sofa und haben anschliessend guten Sex...tönt doch wie in einem Kiosk Roman. Zm Ende muss dann seine Partnerin noch als "Cliffhanger" für ein Folgebuch herhalten, welches ich bestimmt nicht lesen werde!

Unsere Kund*innen meinen

Auf den Hund gekommen

von Sören Prescher

4.3

0 Bewertungen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Auf den Hund gekommen