Palast der Miserablen

Palast der Miserablen

eBook

9,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Palast der Miserablen

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 13,99 €
Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 23,00 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 10,00 €
eBook

eBook

ab 9,99 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

49226

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Ja

Erscheinungsdatum

17.02.2020

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Ja

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Verkaufsrang

49226

Erscheinungsdatum

17.02.2020

Verlag

Carl Hanser Verlag

Seitenzahl

320 (Printausgabe)

Dateigröße

1985 KB

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

EAN

9783446266650

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.1

49 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Ausbaufähig

Arienette am 07.05.2023

Bewertungsnummer: 1937163

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

In seinem Roman "Palas der Miserablen" erzählt Abbas Khider das Leben der Familie Hussein im Irak zur Zeiten des Krieges aus der Sicht des zu Beginn des Romans 12-jährigen Shams. Anfangs lebt die Familie noch in einem Dorf im südlichen Irak, doch die Umstände zwingen sie, nach Bagdad zu ziehen. Kommen sie erst noch bei Verwandtschaft unter, müssen sie aufgrund enger Wohnverhältnisse ins Blechviertel umziehen. Doch sie behelfen sich, kommen mit den einfachen Verhältnissen klar. Auch Shams muss arbeiten, gleichzeitig will er aber weiterhin zur Schule gehen. Gleichzeitig lernt er jemanden kennen und kommt dadurch in Kontakt mit dem "Palast der Miserablen". Im zweiten Erzählstrang sitzt eine namenlose Person im Gefängnis. In diesem Teil erfährt der Leser, wie es ist, in einem irakischen Gefängnis zu sitzen. Die Abstände dieser Einschübe werden mit der Zeit immer kürzer und gegen Ende kann sich der Leser denken, mit wem er es hier zu tun hat. Die Geschichte bietet viel Potential, welches leider nicht völlig ausgeschöpft wurde. Ich hatte gehofft, dass die politischen Verhältnisse tiefgründiger beschrieben würden. Zwar erfährt der Leser von Armut und Gewalt, dennoch bleibt der Leser merkwürdig unberührt. Auch die Charaktere bleiben merkwürdig blass. Eine Charakterentwicklungs Shams' vermisse ich ebenfalls. So bleibt die Geschichte zwar lesenswert, doch Plot und Spannungsbogen sind noch ausbaufähig.
Melden

Ausbaufähig

Arienette am 07.05.2023
Bewertungsnummer: 1937163
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

In seinem Roman "Palas der Miserablen" erzählt Abbas Khider das Leben der Familie Hussein im Irak zur Zeiten des Krieges aus der Sicht des zu Beginn des Romans 12-jährigen Shams. Anfangs lebt die Familie noch in einem Dorf im südlichen Irak, doch die Umstände zwingen sie, nach Bagdad zu ziehen. Kommen sie erst noch bei Verwandtschaft unter, müssen sie aufgrund enger Wohnverhältnisse ins Blechviertel umziehen. Doch sie behelfen sich, kommen mit den einfachen Verhältnissen klar. Auch Shams muss arbeiten, gleichzeitig will er aber weiterhin zur Schule gehen. Gleichzeitig lernt er jemanden kennen und kommt dadurch in Kontakt mit dem "Palast der Miserablen". Im zweiten Erzählstrang sitzt eine namenlose Person im Gefängnis. In diesem Teil erfährt der Leser, wie es ist, in einem irakischen Gefängnis zu sitzen. Die Abstände dieser Einschübe werden mit der Zeit immer kürzer und gegen Ende kann sich der Leser denken, mit wem er es hier zu tun hat. Die Geschichte bietet viel Potential, welches leider nicht völlig ausgeschöpft wurde. Ich hatte gehofft, dass die politischen Verhältnisse tiefgründiger beschrieben würden. Zwar erfährt der Leser von Armut und Gewalt, dennoch bleibt der Leser merkwürdig unberührt. Auch die Charaktere bleiben merkwürdig blass. Eine Charakterentwicklungs Shams' vermisse ich ebenfalls. So bleibt die Geschichte zwar lesenswert, doch Plot und Spannungsbogen sind noch ausbaufähig.

Melden

Reise zu fremden Orten, zu ungewohnten Lebensläufen und unvertrauten Zeiten

Bewertung am 04.04.2022

Bewertungsnummer: 1689110

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Shams liebt Bücher, liebt die Flucht an andere Orte. Genauso eine andersartige Welt erschließt sich beim Lesen des Romans von Abbas Khider: Fremde Orte, ungewohnte Lebensläufe, unvertraute Zeiten, in der jede Zeitspanne nach einem Krieg benannt ist. In Bagdad, im Schatten des Präsidentenpalastes Husseins hoffen Shams, seine Schwester Qamer und ihre Eltern auf ein besseres Leben. In der Realität ist es ein Leben im Blechviertel, auf einem Müllberg, in existentieller Not. Shams Begeisterung für Literatur führt dazu, dass er Buchhändler wird, studiert, umgeben ist von Gleichgesinnten. Doch eben jene Begeisterung wird ihm zum Verhängnis ...
Melden

Reise zu fremden Orten, zu ungewohnten Lebensläufen und unvertrauten Zeiten

Bewertung am 04.04.2022
Bewertungsnummer: 1689110
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Shams liebt Bücher, liebt die Flucht an andere Orte. Genauso eine andersartige Welt erschließt sich beim Lesen des Romans von Abbas Khider: Fremde Orte, ungewohnte Lebensläufe, unvertraute Zeiten, in der jede Zeitspanne nach einem Krieg benannt ist. In Bagdad, im Schatten des Präsidentenpalastes Husseins hoffen Shams, seine Schwester Qamer und ihre Eltern auf ein besseres Leben. In der Realität ist es ein Leben im Blechviertel, auf einem Müllberg, in existentieller Not. Shams Begeisterung für Literatur führt dazu, dass er Buchhändler wird, studiert, umgeben ist von Gleichgesinnten. Doch eben jene Begeisterung wird ihm zum Verhängnis ...

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Palast der Miserablen

von Abbas Khider

4.1

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Christina Dumke

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Christina Dumke

Thalia Brühl Markt

Zum Portrait

5/5

Wenn Bildung Dich in Gefahr beingt

Bewertet: eBook (ePUB)

Shams Geschichte ist unglaublich beeindruckend erzählt. Wir begleiten ihn durch ein vom Krieg zerrissenes Land indem Gewalt und Armut auf der Tagesordnung stehen. Ein Land indem Meinungsfreiheit und Bildung leere Worthülsen sind. Ein Land indem Bücher als gefährlich eingestuft und verboten werden. Khiders Roman geht unter die Haut und macht betroffen. Die Figuren seiner Geschichte sind vielschichtig und spannend gezeichnet. Ein Buch mit großen Sog das ich nur schwer aus der Hand legen konnte
5/5

Wenn Bildung Dich in Gefahr beingt

Bewertet: eBook (ePUB)

Shams Geschichte ist unglaublich beeindruckend erzählt. Wir begleiten ihn durch ein vom Krieg zerrissenes Land indem Gewalt und Armut auf der Tagesordnung stehen. Ein Land indem Meinungsfreiheit und Bildung leere Worthülsen sind. Ein Land indem Bücher als gefährlich eingestuft und verboten werden. Khiders Roman geht unter die Haut und macht betroffen. Die Figuren seiner Geschichte sind vielschichtig und spannend gezeichnet. Ein Buch mit großen Sog das ich nur schwer aus der Hand legen konnte

Christina Dumke
  • Christina Dumke
  • Buchhändler/-in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Petra Kurbach

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Petra Kurbach

Thalia Osnabrück

Zum Portrait

5/5

Jetzt als Taschenbuch!

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Hier wird wahr, was oft beschworen: Eintauchen in eine andere Welt. Abbas Khider schreibt über eine Jugend im Irak in den 90er Jahre. Eine schwere Zeit, doch Shams und seine Familie versuchen das Beste daraus zu machen. Bis er mit dem Regime aneinander gerät und die Kraft der Literatur kennenlernt, die ihm das Leben rettet.
5/5

Jetzt als Taschenbuch!

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Hier wird wahr, was oft beschworen: Eintauchen in eine andere Welt. Abbas Khider schreibt über eine Jugend im Irak in den 90er Jahre. Eine schwere Zeit, doch Shams und seine Familie versuchen das Beste daraus zu machen. Bis er mit dem Regime aneinander gerät und die Kraft der Literatur kennenlernt, die ihm das Leben rettet.

Petra Kurbach
  • Petra Kurbach
  • Buchhändler/-in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Palast der Miserablen

von Abbas Khider

0 Rezensionen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Palast der Miserablen