Cloris

Cloris

Roman

Buch (Gebundene Ausgabe)

24,00 € inkl. gesetzl. MwSt.

Cloris

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 24,00 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 15,00 €
eBook

eBook

ab 17,99 €

Beschreibung

Als die zweiundsiebzigjährige Cloris Waldrip einen Flugzeugabsturz in der unwirtlichen Wildnis der Bitterroot Mountains überlebt, hat sie keine Chance auf Rettung. Und doch scheint jemand eine schützende Hand über sie zu halten. Rangerin Debra Lewis macht sich auf die Suche. Aber will Cloris überhaupt gefunden werden? Das literarische Debüt von Rye Curtis ist ein Abenteuerroman der Extraklasse.

Nachdem sie auf wundersame Weise einen Flugzeugabsturz überlebt hat, muss sich die zweiundsiebzigjährige Texanerin Cloris Waldrip durch die unbarmherzige Wildnis der Bitterroot Mountains im Norden der USA schlagen – ausgerüstet mit einem einzelnen Stiefel, einer Bibel und ein paar Karamellbonbons. Aber jemand scheint eine schützende Hand über Cloris zu halten. Ist sie doch nicht allein?

Rangerin Debra Lewis hat sich von ihrem Mann scheiden lassen, der in drei verschiedenen Bundesstaaten mit drei verschiedenen Frauen verheiratet war. Nun trinkt sie Merlot, um durch den Tag zu kommen. Als sie ein rätselhafter Notruf erreicht, ist Rangerin Lewis die Einzige, die an das Überleben von Cloris glaubt. Trotz der Aussichtslosigkeit des Unterfangens macht sie sich gemeinsam mit einer Gruppe verschrobener «Friends of the Forest» auf die Suche nach dem abgestürzten Flugzeug und der Vermissten.

Rye Curtis` kauzige Figuren kämpfen sich in dieser ungewöhnlichen Abenteuergeschichte mit Lebensklugheit und Mut durch die Wildnis und sehen am Ende mit einem neuen Blick auf ihr altes Leben.

Rye Curtis stammt aus Amarillo, Texas. Er hat einen Abschluss von der Columbia University und lebt in Queens. "Cloris" ist sein erster Roman.

Cornelius Hartz ist promovierter Philologe, Übersetzer und Autor.

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

12.03.2021

Verlag

C.H.Beck

Seitenzahl

352

Maße (L/B/H)

22,1/15,2/3,2 cm

Gewicht

586 g

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

12.03.2021

Verlag

C.H.Beck

Seitenzahl

352

Maße (L/B/H)

22,1/15,2/3,2 cm

Gewicht

586 g

Auflage

5. Auflage

Originaltitel

Kingdomtide

Übersetzer

Cornelius Hartz

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-406-75535-4

Das meinen unsere Kund*innen

3.9

12 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

Bewertung am 06.10.2021

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Cloris hat das Zeug eine literarische Lieblingsfrau von mir zu werden! Sie überlebt einen Flugzeugabsturz und schlägt sich allein (allein?) durch die Wildnis. Was sie erlebt, welche Gewissheiten sie verliert und welche Erkenntnisse sie für ihr weiteres Leben erfährt, erzählt Rye Curtis in diesem besonderen Abenteuerroman. Rangerin Lewis und ein paar schräge Gestalten machen sich auf die Suche nach Cloris. Weite unberührte Natur ist wunderschön aber auch brutal und Menschen, die dort leben, haben ganz eigene Schicksale. Eine glänzende Unterhaltung für alle!

Bewertung am 06.10.2021
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Cloris hat das Zeug eine literarische Lieblingsfrau von mir zu werden! Sie überlebt einen Flugzeugabsturz und schlägt sich allein (allein?) durch die Wildnis. Was sie erlebt, welche Gewissheiten sie verliert und welche Erkenntnisse sie für ihr weiteres Leben erfährt, erzählt Rye Curtis in diesem besonderen Abenteuerroman. Rangerin Lewis und ein paar schräge Gestalten machen sich auf die Suche nach Cloris. Weite unberührte Natur ist wunderschön aber auch brutal und Menschen, die dort leben, haben ganz eigene Schicksale. Eine glänzende Unterhaltung für alle!

Cloris Part top, Debras´ein Flop

Stefanie_booksweetbook am 03.06.2021

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Das Cover finde ich sehr gelungen und es passt sehr gut zu Cloris´ Geschichte. Cloris ist 72 Jahre alt und hat als einzige einen Flugzeugabsturz überlebt. Nun versucht sie auf sich alleingestellt aus der Wildnis des Bitterroot Mountains zu entkommen. Währenddessen macht sich die Rangerin Debra Lewis auf die Suche nach Überlebenden. Ich bin sehr hin und hergerissen von diesem Buch. Der Erzählstrang um die mutige und willensstarke Cloris hat mich von Anfang begeistert. Ich habe sie auf ihrem Weg, der sehr schwer und mühsam war, so gerne begleitet. Ich habe mich ihr sehr nah gefühlt, mit ihr gelitten, gehofft, gebangt und mich um sie gesorgt. Aber sie hat mich auch zum Schmunzeln gebracht, wenn sie mir einen Blick in ihre Vergangenheit gezeigt hat. Ich war sehr gefesselt, was sie alles im Wald und ihrem Leben alles erlebte. Es war ein wahres Abenteuer mit vielen Gefahren, aber auch mit unerwarteten Wendungen. Von diesem Teil der Geschichte war ich absolut begeistert und gefesselt. Jedoch konnte mich Rangerin Lewis´ Sicht absolut nicht begeistern. Die Figuren in diesem Erzählstrang sind alle so skurril und absolut durchgedreht. Lewis säuft literweise Merlot, ihr Kollege und sein Kumpel sind sehr schräg, jagen einer legende hinterher und Bloor von der Luftrettung ist auch so verrückt. Man hatte das Gefühl man liest zwei verschiedene Geschichten von zwei verschiedenen Autoren. Debras Sicht passte gar nicht zu Cloris, es war wie Tag und Nacht. Auch die Handlung der Protagonistin und der anderen waren so verrückt und stellenweise, was die sexuelle Handlung anbelangt, echt schräg und abstoßend. Ich finde es so so schade, denn damit hat mir der Autor die Geschichte wirklich vermasselt. Cloris Part hat fünf Sterne verdient, aber Lewis´ Sichtweise bekommt nur einen Stern. Daraus ergeben sich drei Sterne für diesen Abenteuerroman. Cloris hat mich überzeugt, Debra leider nicht. So zwiegespalten hat mich schon lange kein Buch mehr.

Cloris Part top, Debras´ein Flop

Stefanie_booksweetbook am 03.06.2021
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Das Cover finde ich sehr gelungen und es passt sehr gut zu Cloris´ Geschichte. Cloris ist 72 Jahre alt und hat als einzige einen Flugzeugabsturz überlebt. Nun versucht sie auf sich alleingestellt aus der Wildnis des Bitterroot Mountains zu entkommen. Währenddessen macht sich die Rangerin Debra Lewis auf die Suche nach Überlebenden. Ich bin sehr hin und hergerissen von diesem Buch. Der Erzählstrang um die mutige und willensstarke Cloris hat mich von Anfang begeistert. Ich habe sie auf ihrem Weg, der sehr schwer und mühsam war, so gerne begleitet. Ich habe mich ihr sehr nah gefühlt, mit ihr gelitten, gehofft, gebangt und mich um sie gesorgt. Aber sie hat mich auch zum Schmunzeln gebracht, wenn sie mir einen Blick in ihre Vergangenheit gezeigt hat. Ich war sehr gefesselt, was sie alles im Wald und ihrem Leben alles erlebte. Es war ein wahres Abenteuer mit vielen Gefahren, aber auch mit unerwarteten Wendungen. Von diesem Teil der Geschichte war ich absolut begeistert und gefesselt. Jedoch konnte mich Rangerin Lewis´ Sicht absolut nicht begeistern. Die Figuren in diesem Erzählstrang sind alle so skurril und absolut durchgedreht. Lewis säuft literweise Merlot, ihr Kollege und sein Kumpel sind sehr schräg, jagen einer legende hinterher und Bloor von der Luftrettung ist auch so verrückt. Man hatte das Gefühl man liest zwei verschiedene Geschichten von zwei verschiedenen Autoren. Debras Sicht passte gar nicht zu Cloris, es war wie Tag und Nacht. Auch die Handlung der Protagonistin und der anderen waren so verrückt und stellenweise, was die sexuelle Handlung anbelangt, echt schräg und abstoßend. Ich finde es so so schade, denn damit hat mir der Autor die Geschichte wirklich vermasselt. Cloris Part hat fünf Sterne verdient, aber Lewis´ Sichtweise bekommt nur einen Stern. Daraus ergeben sich drei Sterne für diesen Abenteuerroman. Cloris hat mich überzeugt, Debra leider nicht. So zwiegespalten hat mich schon lange kein Buch mehr.

Unsere Kund*innen meinen

Cloris

von Rye Curtis

3.9

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Kerstin Harding

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Kerstin Harding

Thalia Hamburg - AEZ

Zum Portrait

3/5

Eine etwas andere Survival-Geschichte

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Rye Curtis erzählt in diesem Roman die ungewöhnliche Geschichte der zweiundsiebzigjährigen Cloris Waldrip, die als einzige einen Flugzeugabsturz in den amerikanischen Bitteroot Mountains überlebt. Auf sich allein gestellt, begibt die alte Dame sich auf eine beschwerliche Odyssee durch die Wildnis, während die verschrobene, permanent Rotwein trinkende Rangerin Debra Lewis die Suche nach Cloris aufnimmt. In parallel verlaufenden Erzählsträngen beschreibt der Autor in sehr lakonischem Schreibstil diese zwei komplett unterschiedlichen Frauenleben, und treibt nebenbei noch die eigentliche Handlung voran. Er kreiert mit Cloris eine durchweg sympathische Heldin, die in ihrer Ehe und in ihrem gutbürgerlichem Alltag verwachsen zu sein scheint, aber in größter Not über sich hinauswächst und ihr bisheriges Leben hinterfragt und neu "sortiert". Das liest sich äußerst flott und unterhaltsam. Einzig die zum Teil sehr abstrus anmutenden Szenen zwischen Ranger Lewis und einem ihrer Kollegen von der Luftrettung haben mich etwas verstört. Schade eigentlich. Ansonsten ein sehr gelungenes Debüt eines talentierten jungen Autors.
3/5

Eine etwas andere Survival-Geschichte

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Rye Curtis erzählt in diesem Roman die ungewöhnliche Geschichte der zweiundsiebzigjährigen Cloris Waldrip, die als einzige einen Flugzeugabsturz in den amerikanischen Bitteroot Mountains überlebt. Auf sich allein gestellt, begibt die alte Dame sich auf eine beschwerliche Odyssee durch die Wildnis, während die verschrobene, permanent Rotwein trinkende Rangerin Debra Lewis die Suche nach Cloris aufnimmt. In parallel verlaufenden Erzählsträngen beschreibt der Autor in sehr lakonischem Schreibstil diese zwei komplett unterschiedlichen Frauenleben, und treibt nebenbei noch die eigentliche Handlung voran. Er kreiert mit Cloris eine durchweg sympathische Heldin, die in ihrer Ehe und in ihrem gutbürgerlichem Alltag verwachsen zu sein scheint, aber in größter Not über sich hinauswächst und ihr bisheriges Leben hinterfragt und neu "sortiert". Das liest sich äußerst flott und unterhaltsam. Einzig die zum Teil sehr abstrus anmutenden Szenen zwischen Ranger Lewis und einem ihrer Kollegen von der Luftrettung haben mich etwas verstört. Schade eigentlich. Ansonsten ein sehr gelungenes Debüt eines talentierten jungen Autors.

Kerstin Harding
  • Kerstin Harding
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von L. Overkamp

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

L. Overkamp

Thalia Koblenz - Löhr-Center

Zum Portrait

4/5

Fesselndes Lesevergnügen für den Herbst

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Cloris hat einen Flugzeugabsturz überlebt. Gut! Die Maschine ist irgendwo in der der tiefsten Wildniss abgestürzt. Schlecht. Für die Rentnerin beginnt der Kampf ums überleben. Schräge, aber liebenswürdige Charaktere, abenteuerlich, fesselnd und unverschönt beschrieben.
4/5

Fesselndes Lesevergnügen für den Herbst

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Cloris hat einen Flugzeugabsturz überlebt. Gut! Die Maschine ist irgendwo in der der tiefsten Wildniss abgestürzt. Schlecht. Für die Rentnerin beginnt der Kampf ums überleben. Schräge, aber liebenswürdige Charaktere, abenteuerlich, fesselnd und unverschönt beschrieben.

L. Overkamp
  • L. Overkamp
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Cloris

von Rye Curtis

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Cloris