Jede 3. Frau

Jede 3. Frau

25 Frauen erzählen von ihren Schwangerschaften ohne Happy End - und wie sie danach trotzdem ihren Weg gefunden haben

Buch (Gebundene Ausgabe)

18,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Jede 3. Frau

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 18,00 €
eBook

eBook

ab 6,99 €

Beschreibung

Fehlgeburten? Klar, die kommen vor. Aber doch eher in den Statistiken und nicht im eigenen Leben. Das denken zumindest viele Frauen, denn Fehlgeburten, Unfruchtbarkeit und andere Schicksalsschläge rund ums Kinderkriegen sind immer noch Tabuthemen. Dabei betreffen sie jede dritte Frau. Natascha Sagorski lässt 24 Frauen und einen Mann zu Wort kommen, die keine Bilderbuchschwangerschaften hinter sich haben und dennoch nicht aufgegeben haben. Ihre Geschichten zeigen, dass der Weg zum Wunschkind nicht immer schön ist, aber dass niemand mit seinem Schicksal alleine sein muss.

Alle Geschichten und Erfahrungen aus der Sammlung sind individuell, berührend und stärkend. Und sie bringen ein Thema, das uns immer noch als „weit weg“ und abstrakt verkauft wird, wunderbar nah.

----------

Dieses Buch zeigt einfach: man ist nicht allein mit seiner Hoffnung, Vorfreude, Erwartungen, Angst und Trauer. Es gibt den geheimen Club der Frauen, der sich Fehlgeburt nennt.

----------

Die Geschichten schenken Kraft und Zuversicht, auch wenn die Leere der
Betroffenen deutlich spürbar ist. Trotz des ernsten Themas keineswegs langweilig, sondern
fesselnd und berührend. Mutiges Buch mit angenehmer Haptik und schönem Cover.

----------

Ich finde es so unglaublich wichtig und wertvoll, dass immer mehr Betroffene laut werden. Dass sie all ihren Mut zusammen nehmen, losgehen und helfen, dieses Tabuthema zu enttabuisieren. Denn es betrifft so viele mehr, als wir denken. Und es kann jeden treffen und dann ist jede Hilfe Gold wert.

----------

Geschichten, die ans Herz gehen.

----------

Ein Buch mit 25 berührenden, intimen und trotzdem hoffnungsvollen Geschichten.

----------

Natascha Sagorski hat es sich zur Aufgabe gemacht, betroffenen Frauen eine Stimme zu geben.

----------

Bitte „Jede dritte Frau“ das Buch kaufen, lesen, herschenken, vor allem für Frauen, die keine Fehlgeburt hatten und einfach auch Männern, einfach damit wir zeigen können, das gibt es auch und das ist Teil unserer Welt.

----------

Es tröstet und macht Mut zugleich.

----------

Natascha Sagorski enthüllt in ihrem Buch „Jede dritte Frau“ persönliche, individuelle Geschichten über ein Thema, das immer noch tabu ist: Fehlgeburten.

----------

Ein ungeborenes Baby zu verlieren ist kein Einzelfall: Jede dritte Schwangerschaft endet mit einer Fehlgeburt. Doch obwohl die Frauen meist nichts für den Verlust können, kämpfen viele mit Schuldgefühlen. Hinzu kommt, das den Betroffenen nach einer Fehlgeburt kein Mutterschutz zusteht. Zeit, um das Erlebte zu verarbeiten, bleibt ihnen kaum. Natascha Sagorski will das ändern.

----------

Fehlgeburten sind noch immer ein Tabuthema, dabei erlebt sie fast jede dritte Frau. Über das Leben danach - und das, was gegen die Trauer hilft.

----------

Natascha Sagorski hatte eine Fehlgeburt. Heute fordert sie Mutterschutz für Frauen, die das erleben müssen.

----------

Es tut gut mit Frauen über Fehlgeburten zu reden, die das auch erlebt haben und deswegen finde ich es auch schön, dass 25 Frauen in deinem Buch ihre Geschichte erzählen.

----------

Eine große Empfehlung für dieses Buch. Es hat mich sehr berührt.

Details

Verkaufsrang

16309

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

21.02.2022

Verlag

Komplett-Media GmbH

Seitenzahl

304

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

16309

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

21.02.2022

Verlag

Komplett-Media GmbH

Seitenzahl

304

Maße (L/B/H)

19,1/14,2/2,8 cm

Gewicht

432 g

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-8312-0595-0

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Jenny Pretzsch

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Jenny Pretzsch

Thalia Dresden - KaufPark

Zum Portrait

5/5

Für alle Sterneneltern

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ich wünschte, dieses Buch hätte es schon vor ungefähr 7 Jahren gegeben, denn auch ich bin eine von drei Frauen. Ich habe mich unglaublich verstanden gefühlt und es schenkt Hoffnung, auch wenn nun mittlerweile viel Zeit vergangen ist und ich sehr dankbar für meine zwei gesunden Kinder bin. Allerdings ist es kein Buch, was man freudestrahlend empfiehlt und ich bin auch der Meinung, es sollten nur Menschen lesen, deren Schwangerschaft oder Kinderwunsch nicht glücklich endete. Über das Thema Fehlgeburt wird leider meist nicht gesprochen oder es wird abgetan mit den Worten: "Es war ja noch gar kein richtiges Baby" oder man könnte es doch einfach noch einmal versuchen. Die Betroffenen suchen sich dann oft Hilfe im Internet durch Erfahrungsberichte anderer Sterneneltern. Weil darüber sprechen hilft. Auch kommen eine Ärztin und ein Vater zu Wort, deren Perspektive ist seelisch nicht weniger schmerzhaft, als für die Frauen an sich. Ein wichtiges und zugleich trauriges Buch, was dennoch voller Zuversicht steckt.
5/5

Für alle Sterneneltern

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ich wünschte, dieses Buch hätte es schon vor ungefähr 7 Jahren gegeben, denn auch ich bin eine von drei Frauen. Ich habe mich unglaublich verstanden gefühlt und es schenkt Hoffnung, auch wenn nun mittlerweile viel Zeit vergangen ist und ich sehr dankbar für meine zwei gesunden Kinder bin. Allerdings ist es kein Buch, was man freudestrahlend empfiehlt und ich bin auch der Meinung, es sollten nur Menschen lesen, deren Schwangerschaft oder Kinderwunsch nicht glücklich endete. Über das Thema Fehlgeburt wird leider meist nicht gesprochen oder es wird abgetan mit den Worten: "Es war ja noch gar kein richtiges Baby" oder man könnte es doch einfach noch einmal versuchen. Die Betroffenen suchen sich dann oft Hilfe im Internet durch Erfahrungsberichte anderer Sterneneltern. Weil darüber sprechen hilft. Auch kommen eine Ärztin und ein Vater zu Wort, deren Perspektive ist seelisch nicht weniger schmerzhaft, als für die Frauen an sich. Ein wichtiges und zugleich trauriges Buch, was dennoch voller Zuversicht steckt.

Jenny Pretzsch
  • Jenny Pretzsch
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Jede 3. Frau

von Natascha Sagorski

0 Rezensionen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Jede 3. Frau