Desires of a Rebel Girl (Baileys-Serie 6)
Band 6
Artikelbild von Desires of a Rebel Girl (Baileys-Serie 6)
Piper Rayne

1. Desires of a Rebel Girl (Baileys-Serie 6)

Baileys Band 6

Desires of a Rebel Girl (Baileys-Serie 6)

Hörbuch-Download (MP3)

Desires of a Rebel Girl (Baileys-Serie 6)

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 12,99 €
eBook

eBook

ab 4,99 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 20,95 €

Beschreibung


Verliebt in den Produzenten – die erfolgreiche Baileys-Serie von Piper Rayne geht weiter!

Phoenix Bailey hat seit der Highschool nur einen Traum: Sie möchte Sängerin werden. Als der berühmte Musikproduzent Griffin nach Lake Starlight zieht, kann sie ihr Glück kaum fassen. Sie nutzt die Chance, sich zu bewerben, und bekommt eine Zusage. Was sie dabei jedoch überhört hat: Griffin ist auf der Suche nach einer Nanny für seinen Sohn und nicht nach einem neuen Talent. Phoenix beginnt als Babysitterin und versucht, Griffin von ihren Gesangsfähigkeiten zu überzeugen. Aber je enger die beiden zusammenarbeiten, desto näher kommen sie sich. Und es fällt ihnen immer schwerer, Berufliches von Privatem zu trennen ...

Details

Sprecher

Emilia Wallace + weitere

Spieldauer

7 Stunden und 53 Minuten

Fassung

ungekürzt

Abo-Fähigkeit

Ja

Medium

MP3

Family Sharing

Ja

Beschreibung

Details

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie Hörbücher innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Hörbuch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Hören durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um Hörbücher zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben.

Sprecher

Spieldauer

7 Stunden und 53 Minuten

Fassung

ungekürzt

Abo-Fähigkeit

Ja

Medium

MP3

Erscheinungsdatum

30.08.2021

Verlag

Hörbuch Hamburg

Hörtyp

Lesung

Übersetzer

Cherokee Moon Agnew

Sprache

Deutsch

EAN

9783844926330

Weitere Bände von Baileys

Das meinen unsere Kund*innen

4.7

40 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

das beste bis jetzt

Bewertung aus Bamberg am 26.06.2022

Bewertet: Hörbuch-Download

Phoenix Bailey hat nur einen Traum – Sie will Sängerin werden. Doch sie kämpft gerade mit ihrem Selbstzweifel. Auf Phoenix Geschichte war ich gespannt und ich war überrascht wie sie verlaufen ist. Griffin kennt man schon etwas von den früheren Bändern. Man lernt nicht nur ihn besser kennen, sondern auch seinen Sohn. Man glaubt Phoenix zu kennen, jetzt zeigt sie ihr inneres. Die zeigt eine ganz andere Phoenix. Die Geschichte ist genauso wie erwartet und gleichzeitig wieder nicht. Immer wieder ganz eine kleine überraschende Wendung, die dem ganzen noch etwas Würze gegeben hat. Auch tauchten wieder die anderen der Familie auf und brachten so manche humorvolle Szenen einem zum Lachen. Auch die Verzweiflung war zu spüren, die Angst und viele andere Gefühle. Es war einfach wieder eine schöne Geschichte aus der Reihe.

das beste bis jetzt

Bewertung aus Bamberg am 26.06.2022
Bewertet: Hörbuch-Download

Phoenix Bailey hat nur einen Traum – Sie will Sängerin werden. Doch sie kämpft gerade mit ihrem Selbstzweifel. Auf Phoenix Geschichte war ich gespannt und ich war überrascht wie sie verlaufen ist. Griffin kennt man schon etwas von den früheren Bändern. Man lernt nicht nur ihn besser kennen, sondern auch seinen Sohn. Man glaubt Phoenix zu kennen, jetzt zeigt sie ihr inneres. Die zeigt eine ganz andere Phoenix. Die Geschichte ist genauso wie erwartet und gleichzeitig wieder nicht. Immer wieder ganz eine kleine überraschende Wendung, die dem ganzen noch etwas Würze gegeben hat. Auch tauchten wieder die anderen der Familie auf und brachten so manche humorvolle Szenen einem zum Lachen. Auch die Verzweiflung war zu spüren, die Angst und viele andere Gefühle. Es war einfach wieder eine schöne Geschichte aus der Reihe.

Wenn dich die Liebe überrascht..

Roros_buecherwelt am 02.03.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

»Our love lit up my soul and the world as I knew it disappeared …« Achtung, „Desires of a rebel girl” ist der 6. Teil der Baileys-Reihe. Jedes Buch ist in sich abgeschlossen und somit unabhängig von den vorherigen Teilen lesbar. Allerdings kommen die Protagonisten der vorherigen Bände immer wieder vor, wodurch es zu Spoilern kommen kann. Worum geht's? Im 6. Teil der Baileys-Reihe geht es um einen der jüngsten Zwillinge, nämlich um Phoenix, die nach ihrem Versuch in LA als Sängerin durchzustarten, nach Lake Starlight zurückkehrt und irgendwie bei niemanden richtig „landen“ kann, denn auch ihren Job als Assistentin ihrer Grandma bei Bailey Timber Corp hat sie ganz schnell verloren. Als sie jedoch hört, dass der berühmte Produzent Griffin Thorne nach Lake Starlight zieht und dann auch noch eine Nanny für seinen Sohn Maverick sucht, sieht Phoenix DIE Chance für sich, doch noch den richtigen Schritt in die Richtung ihrer Gesangskarriere zu machen. Wäre da nicht Griffin, der seine Karriere in LA hinter sich gelassen hat und Phoenix‘ Gefühle für Griffin, die sich schneller entwickeln als ihr lieb ist. Schreibstil/Gestaltung: Der Schreibstil des Autoren-Duos begeistert mich immer wieder. Es ist schön leicht, teilweise humorvoll geschrieben und man kommt gut durch. Besonders gefällt mir, dass es in den einzelnen Kapiteln immer eine Ansprache an den Leser gibt, der einem irgendwie das Gefühl vermittelt, dass der Protagonist in dem Moment mit einem spricht. Das Buch ist aus der Perspektive von Phoenix und Griffin geschrieben, was mir immer am meisten Freude beim Lesen bereitet. Außerdem finde ich das Setting wieder richtig toll. Ich bin nun schon zum 6. Mal in das kleine Städtchen Lake Starlight zurückgekommen und konnte mir daher alles sehr gut vorstellen. Es ist einfach wie nach Hause kommen für mich. Auch der Schauplatzwechsel gefiel mir sehr gut. Absolut gefühlvoll geschrieben. Ich finde, ich kann von Buch zu Buch das Knistern zwischen den Protagonisten immer besser „spüren“. Meine Meinung: Puh, wo soll ich bei diesem Buch nur anfangen? Ich fand es rundum gelungen. Zu keiner Zeit habe ich mich in einem Tief befunden und hatte immer Lust weiterzulesen, um zu erfahren, wie es nun weitergeht, denn nicht nur die Geschichte von Phoenix und Griffin wurde in dem Buch behandelt, denn, wie ich oben schon schrieb, kommen auch die Protagonisten der vorherigen Bände immer wieder vor und auch dort nimmt das Leben an Fahrt auf. Ebenso der heimliche Star der Reihe, Grandma Dori, mischt wieder ganz schön mit, wenn auch in diesem Band etwas weniger als in den Bänden zuvor. Dennoch kommt ihr Humor immer wieder perfekt zur Geltung, gerade, wenn sie ihre Freundin Ethel im Schlepptau hat. Kommen wir aber nun zu den beiden Protagonisten dieses Buches: Phoenix und Griffin. Beide lernen wir schon in den Bänden zuvor kennen. Phoenix wird eher als Frau dargestellt, die irgendwie alles anfängt, aber nicht wirklich zu Ende bringt. Sie meint, sie sei das schwarze Schaf in der Familie und sprüht anfänglich nicht mit Selbstbewusstsein. Auch ihre Familie traut ihr scheinbar nicht sehr viel zu, was ihr auch zu schaffen macht. Ihre charakterliche Entwicklung finde ich daher sehr stark, denn sie wächst mit jeder Aufgabe, denn die meisten hat sie vorher noch nie bewerkstelligen müssen. Sie merkt sehr schnell, wie sie sich zu Griffin hingezogen fühlt und auch Maverick hat sich tief ins Herz geschlossen. Griffin ist der ältere Protagonist und man merkt seine Reife, nicht nur seinem Sohn gegenüber. Er kommt sehr professionell, aber auch sehr sympathisch rüber, sodass er bei den Bewohnern von Lake Starlight doch ein leichtes Spiel hat, denn er tanzt sich quasi in ihre Herzen, denn er macht immer wieder klar, dass dieser Ort in Alaska nun sein neues Leben ist. Hier möchte er bleiben und Wurzeln schlagen und sich ebenfalls Herausforderungen stellen, die so manches Mal länger dauern, als es ihm lieb ist. Die Handlung des Buches konnte man eigentlich gut vorhersehen, denkt man, denn ich wurde definitiv mit der Entwicklung überrascht und freue mich umso mehr auf die Geschichte von Juno, denn man wird mit einem fiesen Cliffhanger zurück gelassen. Mein Fazit: Hach, ein richtig tolles Buch, mit dessen Verlauf ich so im Einzelnen gar nicht gerechnet habe. Sehr empfehlenswert.

Wenn dich die Liebe überrascht..

Roros_buecherwelt am 02.03.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

»Our love lit up my soul and the world as I knew it disappeared …« Achtung, „Desires of a rebel girl” ist der 6. Teil der Baileys-Reihe. Jedes Buch ist in sich abgeschlossen und somit unabhängig von den vorherigen Teilen lesbar. Allerdings kommen die Protagonisten der vorherigen Bände immer wieder vor, wodurch es zu Spoilern kommen kann. Worum geht's? Im 6. Teil der Baileys-Reihe geht es um einen der jüngsten Zwillinge, nämlich um Phoenix, die nach ihrem Versuch in LA als Sängerin durchzustarten, nach Lake Starlight zurückkehrt und irgendwie bei niemanden richtig „landen“ kann, denn auch ihren Job als Assistentin ihrer Grandma bei Bailey Timber Corp hat sie ganz schnell verloren. Als sie jedoch hört, dass der berühmte Produzent Griffin Thorne nach Lake Starlight zieht und dann auch noch eine Nanny für seinen Sohn Maverick sucht, sieht Phoenix DIE Chance für sich, doch noch den richtigen Schritt in die Richtung ihrer Gesangskarriere zu machen. Wäre da nicht Griffin, der seine Karriere in LA hinter sich gelassen hat und Phoenix‘ Gefühle für Griffin, die sich schneller entwickeln als ihr lieb ist. Schreibstil/Gestaltung: Der Schreibstil des Autoren-Duos begeistert mich immer wieder. Es ist schön leicht, teilweise humorvoll geschrieben und man kommt gut durch. Besonders gefällt mir, dass es in den einzelnen Kapiteln immer eine Ansprache an den Leser gibt, der einem irgendwie das Gefühl vermittelt, dass der Protagonist in dem Moment mit einem spricht. Das Buch ist aus der Perspektive von Phoenix und Griffin geschrieben, was mir immer am meisten Freude beim Lesen bereitet. Außerdem finde ich das Setting wieder richtig toll. Ich bin nun schon zum 6. Mal in das kleine Städtchen Lake Starlight zurückgekommen und konnte mir daher alles sehr gut vorstellen. Es ist einfach wie nach Hause kommen für mich. Auch der Schauplatzwechsel gefiel mir sehr gut. Absolut gefühlvoll geschrieben. Ich finde, ich kann von Buch zu Buch das Knistern zwischen den Protagonisten immer besser „spüren“. Meine Meinung: Puh, wo soll ich bei diesem Buch nur anfangen? Ich fand es rundum gelungen. Zu keiner Zeit habe ich mich in einem Tief befunden und hatte immer Lust weiterzulesen, um zu erfahren, wie es nun weitergeht, denn nicht nur die Geschichte von Phoenix und Griffin wurde in dem Buch behandelt, denn, wie ich oben schon schrieb, kommen auch die Protagonisten der vorherigen Bände immer wieder vor und auch dort nimmt das Leben an Fahrt auf. Ebenso der heimliche Star der Reihe, Grandma Dori, mischt wieder ganz schön mit, wenn auch in diesem Band etwas weniger als in den Bänden zuvor. Dennoch kommt ihr Humor immer wieder perfekt zur Geltung, gerade, wenn sie ihre Freundin Ethel im Schlepptau hat. Kommen wir aber nun zu den beiden Protagonisten dieses Buches: Phoenix und Griffin. Beide lernen wir schon in den Bänden zuvor kennen. Phoenix wird eher als Frau dargestellt, die irgendwie alles anfängt, aber nicht wirklich zu Ende bringt. Sie meint, sie sei das schwarze Schaf in der Familie und sprüht anfänglich nicht mit Selbstbewusstsein. Auch ihre Familie traut ihr scheinbar nicht sehr viel zu, was ihr auch zu schaffen macht. Ihre charakterliche Entwicklung finde ich daher sehr stark, denn sie wächst mit jeder Aufgabe, denn die meisten hat sie vorher noch nie bewerkstelligen müssen. Sie merkt sehr schnell, wie sie sich zu Griffin hingezogen fühlt und auch Maverick hat sich tief ins Herz geschlossen. Griffin ist der ältere Protagonist und man merkt seine Reife, nicht nur seinem Sohn gegenüber. Er kommt sehr professionell, aber auch sehr sympathisch rüber, sodass er bei den Bewohnern von Lake Starlight doch ein leichtes Spiel hat, denn er tanzt sich quasi in ihre Herzen, denn er macht immer wieder klar, dass dieser Ort in Alaska nun sein neues Leben ist. Hier möchte er bleiben und Wurzeln schlagen und sich ebenfalls Herausforderungen stellen, die so manches Mal länger dauern, als es ihm lieb ist. Die Handlung des Buches konnte man eigentlich gut vorhersehen, denkt man, denn ich wurde definitiv mit der Entwicklung überrascht und freue mich umso mehr auf die Geschichte von Juno, denn man wird mit einem fiesen Cliffhanger zurück gelassen. Mein Fazit: Hach, ein richtig tolles Buch, mit dessen Verlauf ich so im Einzelnen gar nicht gerechnet habe. Sehr empfehlenswert.

Unsere Kund*innen meinen

Desires of a Rebel Girl (Baileys-Serie 6)

von Piper Rayne

4.7

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Sabine Rößler

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Sabine Rößler

Thalia Wildau - A10-Center

Zum Portrait

4/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Was tut man nicht slles um entdeckt zu werden. Phoenix läßt sich von Griffin als Nanny einstellen, obwohl sie keine Ahnung von Kindern hat. Aber er soll sie ja auch singen hören. Der Plan schient aufzugehen, doch je mehr die beiden zusammenarbeiten desto größer wird die Anziehung
4/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Was tut man nicht slles um entdeckt zu werden. Phoenix läßt sich von Griffin als Nanny einstellen, obwohl sie keine Ahnung von Kindern hat. Aber er soll sie ja auch singen hören. Der Plan schient aufzugehen, doch je mehr die beiden zusammenarbeiten desto größer wird die Anziehung

Sabine Rößler
  • Sabine Rößler
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Chiara Ancora

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Chiara Ancora

Thalia Ulm - Blautal-Center

Zum Portrait

5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Was soll ich sagen?! Ich bin einfach ein absoluter Fan der Baileys! Auch Phoenix Geschichte war wieder großartig! Griffin, Phoenix und Maverick sind ein tolles Team und ich hatte viel Spaß, die drei auf dem Weg zu ihrem Happy End zu begleiten!
5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Was soll ich sagen?! Ich bin einfach ein absoluter Fan der Baileys! Auch Phoenix Geschichte war wieder großartig! Griffin, Phoenix und Maverick sind ein tolles Team und ich hatte viel Spaß, die drei auf dem Weg zu ihrem Happy End zu begleiten!

Chiara Ancora
  • Chiara Ancora
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Desires of a Rebel Girl (Baileys-Serie 6)

von Piper Rayne

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Desires of a Rebel Girl (Baileys-Serie 6)