Ein Chef zum Verlieben

Küsse auf Französisch Band 1

Angelika Lauriel

Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
4,99
4,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

10,99 €

Accordion öffnen
  • Ein Chef zum Verlieben

    GRIN

    Lieferbar in 1 - 2 Wochen

    10,99 €

    GRIN

eBook (ePUB)

4,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Schmecken französische Küsse wirklich so gut?
Die charmante Liebeskomödie vor der romantischen Kulisse Frankreichs

Sophie kann es kaum erwarten, nach Frankreich zu ziehen und dort einen neuen, aufregenden Job in den Galeries Jouvet in Metz zu beginnen. Schöner wäre es natürlich, würde sie der Liebe wegen nach Frankreich reisen. Doch genau das Gegenteil ist der Fall: Sophie möchte ihren Erinnerungen an eine gescheiterte Liebe entkommen und stürzt sich in die neue Arbeit. Nicht ganz unerwartet trifft sie in der französischen Metropole auf jemanden, den sie von früher kennt: ihren neuen Chef Yannis. Mit seiner charmanten Art bezaubert er Sophie, doch kann sie ihm wirklich vertrauen? Und viel wichtiger: Ist er der Richtige?

Dies ist eine Neuauflage des bereits erschienenen Titels Ein Boss zum Verlieben.

Erste Leser:innenstimmen
„Leichte und beschwingte Liebesgeschichte mit sympathischen Charakteren."
„Einfach ein Buch zum Verlieben!"
„Angelika Lauriels Roman versprüht so viel französische Lebensfreude, sodass man das Gefühl hat, man sitzt selbst in einem süßen kleinen Café mitten in Frankreich."
„Eine herzerwärmende und charmante Liebeskomödie."
„die perfekte Lektüre für den nächsten (Frankreich-)Urlaub!"

Produktdetails

Verkaufsrang 12701
Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Nein i
Text-to-Speech Nein i
Erscheinungsdatum 30.09.2021
Verlag Dp Digital Publishers GmbH
Dateigröße 726 KB
Auflage 2. Auflage
Sprache Deutsch
EAN 9783968179957

Weitere Bände von Küsse auf Französisch

Das meinen unsere Kund*innen

3.4/5.0

8 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

3/5

Ständiges Hin und Her

tkmla am 13.11.2021

Bewertet: eBook (ePUB)

„Ein Chef zum Verlieben“ von Angelika Lauriel möchte französischen Charme versprühen, aber mir ist der Funke leider nicht übergesprungen. Die 26-jährige Sophie erhält eine einmalige berufliche Chance, als sie für drei Monate nach Metz zur Neueröffnung der Galerie Jouvet gehen kann. Nicht nur der neue Job bietet eine spannende und herausfordernde Abwechslung, auch ihr Privatleben kann nach der Trennung von ihrem Freund eine positivere Richtung vertragen. Einzig ihr zukünftiger Chef Yannis verursacht bei Sophie widerstreitende Gefühle. Sie ist dem attraktiven Franzosen bereits vor zehn Jahren als Praktikantin über den Weg gelaufen und diese Begegnung war für sie eher traumatisch. Aber seinem unwiderstehlichen Charme kann sie sich auch heute nicht lange entziehen. Ich hatte eine locker lustige Lovestory erwartet und leider konnte das Buch meine Erwartungen in dieser Hinsicht nicht ganz erfüllen. Der Schreibstil liest sich grundsätzlich leicht und flüssig, aber ich hatte schon beim Einstieg ein wenig Probleme, mit Sophie als Hauptfigur warm zu werden. Die Geschichte wird komplett aus ihrer Perspektive erzählt und doch konnte ich ihre Emotionen und Handlungen oft nicht nachvollziehen. Sophie wandelt sich vom zurückhaltenden und naiven Mädchen entgegen ihrer ständigen Aussagen zu einer ziemlich klammernden Person und nimmt am Schluss Züge einer französischen Femme Fatale an. Das passte für mich persönlich nicht ganz zusammen. Yannis ging mir mit seinem permanenten Hin und Her und seinen Stimmungsschwankungen ziemlich auf die Nerven. Ich konnte absolut nicht verstehen, warum Sophie beim gefühlt hundertsten Umschwung immer noch auf ihn hereinfällt und wo sie zwischendrin ihre Würde verloren hat. Auf der positiven Seite finden sich die sympathischen Nebenfiguren, die ich weit mehr als die beiden Hauptcharaktere mochte. Außerdem ist das Setting sehr gut gelungen und ich hatte die Straßen von Metz beim Lesen bildlich vor mir. Mein Fazit: Mich hat die eigentliche Lovestory leider nicht komplett mitreißen können, aber die Geschmäcker sind ja zum Glück verschieden.

3/5

Ständiges Hin und Her

tkmla am 13.11.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

„Ein Chef zum Verlieben“ von Angelika Lauriel möchte französischen Charme versprühen, aber mir ist der Funke leider nicht übergesprungen. Die 26-jährige Sophie erhält eine einmalige berufliche Chance, als sie für drei Monate nach Metz zur Neueröffnung der Galerie Jouvet gehen kann. Nicht nur der neue Job bietet eine spannende und herausfordernde Abwechslung, auch ihr Privatleben kann nach der Trennung von ihrem Freund eine positivere Richtung vertragen. Einzig ihr zukünftiger Chef Yannis verursacht bei Sophie widerstreitende Gefühle. Sie ist dem attraktiven Franzosen bereits vor zehn Jahren als Praktikantin über den Weg gelaufen und diese Begegnung war für sie eher traumatisch. Aber seinem unwiderstehlichen Charme kann sie sich auch heute nicht lange entziehen. Ich hatte eine locker lustige Lovestory erwartet und leider konnte das Buch meine Erwartungen in dieser Hinsicht nicht ganz erfüllen. Der Schreibstil liest sich grundsätzlich leicht und flüssig, aber ich hatte schon beim Einstieg ein wenig Probleme, mit Sophie als Hauptfigur warm zu werden. Die Geschichte wird komplett aus ihrer Perspektive erzählt und doch konnte ich ihre Emotionen und Handlungen oft nicht nachvollziehen. Sophie wandelt sich vom zurückhaltenden und naiven Mädchen entgegen ihrer ständigen Aussagen zu einer ziemlich klammernden Person und nimmt am Schluss Züge einer französischen Femme Fatale an. Das passte für mich persönlich nicht ganz zusammen. Yannis ging mir mit seinem permanenten Hin und Her und seinen Stimmungsschwankungen ziemlich auf die Nerven. Ich konnte absolut nicht verstehen, warum Sophie beim gefühlt hundertsten Umschwung immer noch auf ihn hereinfällt und wo sie zwischendrin ihre Würde verloren hat. Auf der positiven Seite finden sich die sympathischen Nebenfiguren, die ich weit mehr als die beiden Hauptcharaktere mochte. Außerdem ist das Setting sehr gut gelungen und ich hatte die Straßen von Metz beim Lesen bildlich vor mir. Mein Fazit: Mich hat die eigentliche Lovestory leider nicht komplett mitreißen können, aber die Geschmäcker sind ja zum Glück verschieden.

4/5

Findet Sophie „die“ Liebe

Eine Kundin/ein Kunde aus Hamburg am 22.10.2021

Bewertet: eBook (ePUB)

Ein Chef zum Verlieben von Angelika Lauriel Dies ist eine Neuauflage des bereits unter dem Pseudonym Laura Albers erschienenen Titels „Ein Boss zum Verlieben“ Flüssiger, leichter Schreibstil. Die Beschreibung der Protagonisten ist gut gelungen, man kann ihre Handlungen und Emotionen gut nach voll ziehen. Es wird einem eine spannende Liebesgeschichte, die gefühlvoll und spannend erzählt wird. Der Roman bietet einem Lesevergnügen von der ersten bis zur letzten Seite.

4/5

Findet Sophie „die“ Liebe

Eine Kundin/ein Kunde aus Hamburg am 22.10.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

Ein Chef zum Verlieben von Angelika Lauriel Dies ist eine Neuauflage des bereits unter dem Pseudonym Laura Albers erschienenen Titels „Ein Boss zum Verlieben“ Flüssiger, leichter Schreibstil. Die Beschreibung der Protagonisten ist gut gelungen, man kann ihre Handlungen und Emotionen gut nach voll ziehen. Es wird einem eine spannende Liebesgeschichte, die gefühlvoll und spannend erzählt wird. Der Roman bietet einem Lesevergnügen von der ersten bis zur letzten Seite.

Unsere Kund*innen meinen

Ein Chef zum Verlieben

von Angelika Lauriel

3.4/5.0

8 Bewertungen

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • artikelbild-0