Eis. Abenteuer. Einsamkeit.
Artikelbild von Eis. Abenteuer. Einsamkeit.
Richard Löwenherz

1. Eis. Abenteuer. Einsamkeit.

Eis. Abenteuer. Einsamkeit.

Mit dem Fahrrad in die sibirische Arktis

Beschreibung

Mit dem Fahrrad bis ans Ende der Welt: Extremreisen in Eis und Schnee

Richard Löwenherz macht seinem Namen alle Ehre: Der "Lonely Traveller" macht sich auf in die entlegensten Regionen Europas und Asiens, ausgerüstet nur mit seinem Fahrrad, einer Kamera und dem nötigsten Gepäck.

In "Eis. Abenteuer. Einsamkeit" berichtet er von seinen extremen Radtouren durch Sibirien. Von den Eispisten Jakutiens bis zum Arktischen Ozean fährt der Meteorologe durch eine Welt aus Eis und Schnee, die er in beeindruckenden Bildern einfängt. So haben Sie Fahrradreisen noch nie erlebt!

• Radtouren durch Sibirien: Auf unentdeckten Fahrradstrecken von Jakutien bis zum Arktischen Ozean
• Allein reisen als Abenteuer: Inspirierender Erlebnisbericht eines Solo-Reisenden
• Low-Budget-Tour: unterwegs mit minimaler Ausrüstung und maximaler Abenteuerlust
• Faszinierende Geschichten über Land und Leute, widrige Bedingungen und fremde Kulturen
• Mit zahlreichen Landschaftsbildern: die atemberaubendsten Momente der außergewöhnlichen Fahrradreise durch Schnee und Eis

Auf Abenteuerreisen durch die sibirische Wildnis: Der Traum von Freiheit im hohen Norden

Als "Lonely Traveller" ist Richard Löwenherz immer auf der Suche nach Grenzerfahrungen. Auf seinen Fahrradtouren durch die abgelegenen, teilweise schwer zugänglichen Gebiete im russischen Norden findet er sie regelmäßig, psychisch wie physisch. In seinem außergewöhnlichen Reisebericht erzählt der gebürtige Dresdner von extremen Situationen bei vierzig Grad unter Null ebenso wie von herzerwärmenden Begegnungen und der Gastfreundschaft der Einheimischen. Nebenbei klärt er auch ganz pragmatische Fragen: Wie schneidet man Butter bei minus dreißig Grad und was ist zu tun, wenn die Gaskartusche für den Campingkocher gefriert?

Begleiten Sie ihn auf seiner faszinierenden Radreise durch die sibirische Wildnis und tauchen Sie ein in eine Welt aus Eis und Schnee!

Details

  • Verkaufsrang

    1164

  • Sprecher Nils Zeizinger
  • Spieldauer

    293 Minuten

  • Fassung

    ungekürzt

  • Abo-Fähigkeit

    Ja

  • Medium

    MP3

Beschreibung

Details

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie Hörbücher innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Hörbuch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Hören durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um Hörbücher zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben.

  • Verkaufsrang

    1164

  • Sprecher Nils Zeizinger
  • Spieldauer

    293 Minuten

  • Fassung

    ungekürzt

  • Abo-Fähigkeit

    Ja

  • Medium

    MP3

  • Erscheinungsdatum

    25.11.2021

  • Verlag Delius Klasing Verlag
  • Hörtyp

    Lesung

  • Sprache

    Deutsch

  • EAN

    9783667123893

Das meinen unsere Kund*innen

5.0

69 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Atemberaubend und fesselnd

Bewertung aus Illingen am 12.12.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Mit dem Fahrrad über Schnee und Eis bei -30 Grad Celsius? Richard Löwenherz hat es gewagt, nicht nur einmal ist er in die russische Arktis gereist um dort die entlegendsten Gebiete zu erkunden. In seinem Buch nimmt Richard uns mit auf seine Reise durch Sibirien, von Jakutsk bis Tiksi, die er nur mit seinem Fatbike bewältigt hat. Mit knapp 100kg Gepäck und einer eher weniger professionellen, eher praktischen Ausrüstung hat er sich ganz alleine auf einen Weg gemacht, den sich nur wenige Menschen zutrauen würden. Menschenleer sollte man meinen, doch auf seinem 1800km langem Weg ist Richard immer wieder Truckerfahrern begegnet, die ihn mit herzlicher russischer Gastfreundschaft eingeladen haben, zusammen haben sie gegessen, getrunken und über die Reise geredet. Extreme Kälte, Einsamkeit, Schnee soweit das Auge reicht? Sicher, aber es scheint das Gefühl absoluter Freiheit zu überwiegen, eine Grenzerfahrung mit ungewissem Ausgang. Richard beschreibt seine Eindrucke mitreißend und mit viel Humor, durch viele kleine Details wirkt es sehr authentisch und hat mich absolut gefesselt. Die Fotos im Buch unterstreichen das Ganze und machen es für den Leser zu einem ganz besonderen Erlebnis. Neben Polarlichtern und sternenklaren Nächten zeigt Richard uns Eisflächen, so dick dass auch Trucks darüber fahren können. Ich finde die Landschaften atemberaubend schön, Schnee und Eis, so weit das Auge reicht. Aber auch die herzlichen Begegnungen, die wahnsinnige Kälte, die man sich so kaum vorstellen kann und das Durchhaltevermögen machen das Buch zu einem absoluten Erlebnis für alle Abenteurer und die, die gerne davon lesen.

Atemberaubend und fesselnd

Bewertung aus Illingen am 12.12.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Mit dem Fahrrad über Schnee und Eis bei -30 Grad Celsius? Richard Löwenherz hat es gewagt, nicht nur einmal ist er in die russische Arktis gereist um dort die entlegendsten Gebiete zu erkunden. In seinem Buch nimmt Richard uns mit auf seine Reise durch Sibirien, von Jakutsk bis Tiksi, die er nur mit seinem Fatbike bewältigt hat. Mit knapp 100kg Gepäck und einer eher weniger professionellen, eher praktischen Ausrüstung hat er sich ganz alleine auf einen Weg gemacht, den sich nur wenige Menschen zutrauen würden. Menschenleer sollte man meinen, doch auf seinem 1800km langem Weg ist Richard immer wieder Truckerfahrern begegnet, die ihn mit herzlicher russischer Gastfreundschaft eingeladen haben, zusammen haben sie gegessen, getrunken und über die Reise geredet. Extreme Kälte, Einsamkeit, Schnee soweit das Auge reicht? Sicher, aber es scheint das Gefühl absoluter Freiheit zu überwiegen, eine Grenzerfahrung mit ungewissem Ausgang. Richard beschreibt seine Eindrucke mitreißend und mit viel Humor, durch viele kleine Details wirkt es sehr authentisch und hat mich absolut gefesselt. Die Fotos im Buch unterstreichen das Ganze und machen es für den Leser zu einem ganz besonderen Erlebnis. Neben Polarlichtern und sternenklaren Nächten zeigt Richard uns Eisflächen, so dick dass auch Trucks darüber fahren können. Ich finde die Landschaften atemberaubend schön, Schnee und Eis, so weit das Auge reicht. Aber auch die herzlichen Begegnungen, die wahnsinnige Kälte, die man sich so kaum vorstellen kann und das Durchhaltevermögen machen das Buch zu einem absoluten Erlebnis für alle Abenteurer und die, die gerne davon lesen.

Faszinierendes Abenteuer

BücherwurmNZ am 08.12.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Mich hat das Buch sofort gepackt. Sehr lebendig und nahbar schildert Richard Löwenherz sein Abenteuer, im Winter die sibrische Arktis auf dem Fahrrad bis zum arktischen Ozean zu durchqueren. Die Umgebung mit Schnee, Eis, Bergen und Bäumen, weitab von menschlichen Siedlungen, konnte ich mir sehr gut vorstellen. Ich bekam auch einen guten Einblick in das Leben dort. Oft fühlte ich mich, als wäre ich an Löwenherzes Seite direkt vor Ort. Der Reisebericht ist aufregend und gut gelungen. In den Beschreibungen der Umstände und der Landschaft spürte ich immer die Faszination des Autors für die einsame Welt aus Eis und Schnee, für das große Abenteuer einer Reise mit dem Fahrrad weitab von bewohnten Siedlungen. Neben den Schilderungen veranschaulichen kleine und große, doppelseitige Fotografien die unglaubliche Weite, die Schönheit der Natur und Löwenherzes Ausrüstung, seine Schlafstätten oder seine Begegnung mit anderen dort ansässigen oder reisenden Menschen. Durch die Karte ganz vorne im Buch kann man als Leser immer mitverfolgen, wo sich Richard Löwenherz gerade befindet, welche Strecke er bereits bewältigt hat und wie viel noch vor ihm liegt. Fazit: Ein aufregender Reisebericht für alle, die die Welt aus Eis und Schnee, die Natur und die Einsamkeit auch fasziniert. Oder die bequem zu Hause auf dem Sofa ein außergewöhnliches Abenteuer erleben wollen.

Faszinierendes Abenteuer

BücherwurmNZ am 08.12.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Mich hat das Buch sofort gepackt. Sehr lebendig und nahbar schildert Richard Löwenherz sein Abenteuer, im Winter die sibrische Arktis auf dem Fahrrad bis zum arktischen Ozean zu durchqueren. Die Umgebung mit Schnee, Eis, Bergen und Bäumen, weitab von menschlichen Siedlungen, konnte ich mir sehr gut vorstellen. Ich bekam auch einen guten Einblick in das Leben dort. Oft fühlte ich mich, als wäre ich an Löwenherzes Seite direkt vor Ort. Der Reisebericht ist aufregend und gut gelungen. In den Beschreibungen der Umstände und der Landschaft spürte ich immer die Faszination des Autors für die einsame Welt aus Eis und Schnee, für das große Abenteuer einer Reise mit dem Fahrrad weitab von bewohnten Siedlungen. Neben den Schilderungen veranschaulichen kleine und große, doppelseitige Fotografien die unglaubliche Weite, die Schönheit der Natur und Löwenherzes Ausrüstung, seine Schlafstätten oder seine Begegnung mit anderen dort ansässigen oder reisenden Menschen. Durch die Karte ganz vorne im Buch kann man als Leser immer mitverfolgen, wo sich Richard Löwenherz gerade befindet, welche Strecke er bereits bewältigt hat und wie viel noch vor ihm liegt. Fazit: Ein aufregender Reisebericht für alle, die die Welt aus Eis und Schnee, die Natur und die Einsamkeit auch fasziniert. Oder die bequem zu Hause auf dem Sofa ein außergewöhnliches Abenteuer erleben wollen.

Unsere Kund*innen meinen

Eis. Abenteuer. Einsamkeit

von Richard Löwenherz

5.0

0 Bewertungen filtern

  • Eis. Abenteuer. Einsamkeit.