Die Töchter der Ärztin
Band 1

Die Töchter der Ärztin

Zeit der Sehnsucht | Die erfolgreiche Bestsellerreihe geht endlich weiter

Buch (Taschenbuch)

12,95 €

inkl. gesetzl. MwSt.
Hörbuch

Hörbuch

24,95 €

Die Töchter der Ärztin

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 12,95 €
eBook

eBook

ab 9,99 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 24,95 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

5619

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

16.11.2022

Verlag

dtv

Seitenzahl

512

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

5619

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

16.11.2022

Verlag

dtv

Seitenzahl

512

Maße (L/B/H)

19,2/12,3/3,9 cm

Gewicht

432 g

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-423-22026-2

Weitere Bände von Die Thomasius-Schwestern

Das meinen unsere Kund*innen

4.5

123 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Familiensaga fürs Herz

Bewertung am 23.01.2023

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

„Die Töchter der Ärztin – Zeit der Sehnsucht“ von Helene Sommerfeld aus dem dtv-Verlag ist die Fortsetzung rund um die Ärztin Ricarda Thomasius und deren Töchter Henny und Antonia. Eine spannende, ans Herz gehende, viele verschiedene Themen ansprechende Familiensage wird fortgeführt. Dabei begleitet der Leser Henny in Berlin, die neben ihrem Praxisalltag auch mit ihrer extrovertierten Cousine sowie mit ihrem zurückgekehrten Ex-Ehemann beschäftigen. Währenddessen erlebt man mit Antonia das Leben einer Ärztin in einer ehemaligen deutschen Kolonie. Neben neuen Freundschaften entdeckt Toni auch eine neuen Bakterienstamm, dem sie ihre Forschungsarbeit widmet. Aber auch Ricarda und der Rest der Familie Freystetten wird begleitet. Es ist ein Auf und Ab an Gefühlen, die einem beim Lesen begleiten. Am Ende dieses Bandes musste ich wirklich ein paar Tränen verdrücken. Der Schreibstil des Autorenehepaares, das hinter dem Pseudonym Helene Sommerfeld steckt, zieht mich jedes Mal wieder in seinen Bann. Ich freue mich schon darauf, wenn im November 2023 „Die Töchter der Ärztin. Zeit der Hoffnung“ erscheinen wird.

Familiensaga fürs Herz

Bewertung am 23.01.2023
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

„Die Töchter der Ärztin – Zeit der Sehnsucht“ von Helene Sommerfeld aus dem dtv-Verlag ist die Fortsetzung rund um die Ärztin Ricarda Thomasius und deren Töchter Henny und Antonia. Eine spannende, ans Herz gehende, viele verschiedene Themen ansprechende Familiensage wird fortgeführt. Dabei begleitet der Leser Henny in Berlin, die neben ihrem Praxisalltag auch mit ihrer extrovertierten Cousine sowie mit ihrem zurückgekehrten Ex-Ehemann beschäftigen. Währenddessen erlebt man mit Antonia das Leben einer Ärztin in einer ehemaligen deutschen Kolonie. Neben neuen Freundschaften entdeckt Toni auch eine neuen Bakterienstamm, dem sie ihre Forschungsarbeit widmet. Aber auch Ricarda und der Rest der Familie Freystetten wird begleitet. Es ist ein Auf und Ab an Gefühlen, die einem beim Lesen begleiten. Am Ende dieses Bandes musste ich wirklich ein paar Tränen verdrücken. Der Schreibstil des Autorenehepaares, das hinter dem Pseudonym Helene Sommerfeld steckt, zieht mich jedes Mal wieder in seinen Bann. Ich freue mich schon darauf, wenn im November 2023 „Die Töchter der Ärztin. Zeit der Hoffnung“ erscheinen wird.

Beeindruckende Fortsetzung der Saga rund um die Ärztin und ihre Töchter

friederickes Bücherblog aus Berlin am 19.01.2023

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Das Cover: Das Cover gefällt mir sehr gut. Es ist der Reihe angepasst und unterstützt die Wiedererkennung. Zusammen mit dem Klappentext ist es eine in sich stimmige Buchpräsentation. Die Geschichte: Die beiden Töchter von Ricarda Thomasius sind sehr unterschiedlich, aber beide der Medizin verbunden. Die eine hat eine Praxis in Berlin und die andere reist an den Ort ihrer Kindheit in Ostafrika zurück. Doch dann verliebt sie sich in einen Mann, den ein Geheimnis umgibt. Aber auch die Familie in Berlin hat ihre kleinen und großen Sorgen. Eine Nachricht, dass Toni verschollen sei, zwingt die Familie zum Handeln. Meine Meinung: Ich war neugierig auf die Fortsetzung und brauchte auch nicht lange mich wieder in der großen Familie Thomasius zurechtzufinden. Ricarda hatte ich vom ersten Band an, sehr bewundert, und nun war es an den zwei Töchtern Henny und Toni, im Mittelpunkt der Geschehnisse zu stehen. Die eine führt in Berlin eine Praxis und die andere reist nach Afrika, um dort ein Jahr in einem Krankenhaus zu verbringen. Die Protagonisten sind wie in allen Büchern der Reihe, fein ausgearbeitet und stimmig. Sie kehren ihr Innerstes nach außen. Da die Geschichte in Berlin und in Afrika spielt, erzeugen die Perspektivwechsel, sowie die immer neuen Wendungen einen durchgängig hohen Spannungsbogen. Die eingearbeitete Zeitgeschichte des Kolonialismus, und die Zeit nach dem 1. Weltkrieg in Berlin, mit all ihren Facetten und gesellschaftlichen Ausschlägen, ist sehr gut recherchiert. Die Schauplätze sind präzise und bildlich exzellent beschrieben. Mein Fazit: Eine Fortsetzung der Saga, die mich sehr begeistert hat. Meine ausdrückliche Leseempfehlung ist gewiss. Heidelinde von friederickes bücherblog

Beeindruckende Fortsetzung der Saga rund um die Ärztin und ihre Töchter

friederickes Bücherblog aus Berlin am 19.01.2023
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Das Cover: Das Cover gefällt mir sehr gut. Es ist der Reihe angepasst und unterstützt die Wiedererkennung. Zusammen mit dem Klappentext ist es eine in sich stimmige Buchpräsentation. Die Geschichte: Die beiden Töchter von Ricarda Thomasius sind sehr unterschiedlich, aber beide der Medizin verbunden. Die eine hat eine Praxis in Berlin und die andere reist an den Ort ihrer Kindheit in Ostafrika zurück. Doch dann verliebt sie sich in einen Mann, den ein Geheimnis umgibt. Aber auch die Familie in Berlin hat ihre kleinen und großen Sorgen. Eine Nachricht, dass Toni verschollen sei, zwingt die Familie zum Handeln. Meine Meinung: Ich war neugierig auf die Fortsetzung und brauchte auch nicht lange mich wieder in der großen Familie Thomasius zurechtzufinden. Ricarda hatte ich vom ersten Band an, sehr bewundert, und nun war es an den zwei Töchtern Henny und Toni, im Mittelpunkt der Geschehnisse zu stehen. Die eine führt in Berlin eine Praxis und die andere reist nach Afrika, um dort ein Jahr in einem Krankenhaus zu verbringen. Die Protagonisten sind wie in allen Büchern der Reihe, fein ausgearbeitet und stimmig. Sie kehren ihr Innerstes nach außen. Da die Geschichte in Berlin und in Afrika spielt, erzeugen die Perspektivwechsel, sowie die immer neuen Wendungen einen durchgängig hohen Spannungsbogen. Die eingearbeitete Zeitgeschichte des Kolonialismus, und die Zeit nach dem 1. Weltkrieg in Berlin, mit all ihren Facetten und gesellschaftlichen Ausschlägen, ist sehr gut recherchiert. Die Schauplätze sind präzise und bildlich exzellent beschrieben. Mein Fazit: Eine Fortsetzung der Saga, die mich sehr begeistert hat. Meine ausdrückliche Leseempfehlung ist gewiss. Heidelinde von friederickes bücherblog

Unsere Kund*innen meinen

Die Töchter der Ärztin

von Helene Sommerfeld

4.5

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Anett Nestler

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Anett Nestler

Thalia Hamburg - MERCADO

Zum Portrait

5/5

Turbulent!

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Im Mittelpunkt des neuen Buches vom Autorenduo Helene Sommerfeld stehen die Töchter von Ricarda Thomasius. Toni, die Jüngere, versucht in Afrika ihr Glück und Henny steht eine private Prüfung bevor. Auch Frieda, die Tochter von Ricardas Schwester, sorgt für jede Menge Wirbel. Ein Buch perfekt zum Mitfiebern und Abtauchen. Durch viele spannende historische Details wird es nie langweilig. Wer gern in andere Zeiten "flieht", ist mit dieser spannenden Famileingeschichte besten beraten. Kann man auch gut lesen, wenn die Vorgängerbücher unebekannt sind.
5/5

Turbulent!

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Im Mittelpunkt des neuen Buches vom Autorenduo Helene Sommerfeld stehen die Töchter von Ricarda Thomasius. Toni, die Jüngere, versucht in Afrika ihr Glück und Henny steht eine private Prüfung bevor. Auch Frieda, die Tochter von Ricardas Schwester, sorgt für jede Menge Wirbel. Ein Buch perfekt zum Mitfiebern und Abtauchen. Durch viele spannende historische Details wird es nie langweilig. Wer gern in andere Zeiten "flieht", ist mit dieser spannenden Famileingeschichte besten beraten. Kann man auch gut lesen, wenn die Vorgängerbücher unebekannt sind.

Anett Nestler
  • Anett Nestler
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von A. Stöbener

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

A. Stöbener

Mayersche Rheydt

Zum Portrait

4/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der Roman spielt nach den Serien 'Die Ärztin' und 'Die Polizeiärztin' und verfolgt hauptsächlich das Leben Antonia's, die im letzten Band der Polizeiärztin schon eine größere Rolle gespielt hat. Auch diese (zum Großteil in Afrika spielende) Serie ist spannend und unterhaltsam.
4/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der Roman spielt nach den Serien 'Die Ärztin' und 'Die Polizeiärztin' und verfolgt hauptsächlich das Leben Antonia's, die im letzten Band der Polizeiärztin schon eine größere Rolle gespielt hat. Auch diese (zum Großteil in Afrika spielende) Serie ist spannend und unterhaltsam.

A. Stöbener
  • A. Stöbener
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Die Töchter der Ärztin

von Helene Sommerfeld

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Die Töchter der Ärztin