Tod in Masuren

Tod in Masuren

Kriminalroman

eBook

10,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Tod in Masuren

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 14,00 €
eBook

eBook

ab 10,99 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

50935

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Ja

Erscheinungsdatum

23.02.2023

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Ja

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Verkaufsrang

50935

Erscheinungsdatum

23.02.2023

Verlag

Emons Verlag

Seitenzahl

272 (Printausgabe)

Dateigröße

3891 KB

Sprache

Deutsch

EAN

9783987070563

Ja, App öffnen Nein, App installieren

Weitere Bände von Sehnsuchtsorte

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

3.7

7 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

alte Machenschaften...

Sylvia B. aus Fredersdorf-Vogelsdorf am 06.03.2023

Bewertungsnummer: 1894165

Bewertet: eBook (ePUB)

Tod in Masuren von Ella Sophie Lindow Den Leser erwartet ein spannender Cold Case und führt uns ins Nachbarland Polen. Das Cover wirkt unscheinbar und entspannend,doch an diesem See geschah ein Verbrechen... Ich lerne Marie kennen. Sie besitzt einen alten Hof, den sie einst mit ihrem Mann in den Masuren kaufte und über die Jahre liebevoll herrichtete. Jedes Jahr verbringt sie einige Wochen hier in der Idylle am See. Doch in diesem Jahr ist alles anders... Marie hat ein ungenutztes Grundstück am See verkauf und hier arbeiten nun die Bagger Der morastige Untergrund soll weichen, doch plötzlich wird eine verscharrte Leiche gefunden. Die Polizei verdächtigt natürlich Marie, war es doch bis vor kurzem ihr Grundstück. Die Suche nach der Identität des Opfers läuft. Als ein altes Maßband gefunden wird, verdichten sich die Spuren. Es ist der seit einigen Jahren verschwundene Vermesser. Dieser hatte viele Gegner, waren doch viele Vermessungen fehlerhaft. Aber ist das ein Motiv für einen Mord? Marie und ihre Freunde nehmen selbst Ermittlungen auf und taucht in eine spannende Nachkriegsgeschichte ein. Sie kommt dem Mörder gefährlich nah...
Melden

alte Machenschaften...

Sylvia B. aus Fredersdorf-Vogelsdorf am 06.03.2023
Bewertungsnummer: 1894165
Bewertet: eBook (ePUB)

Tod in Masuren von Ella Sophie Lindow Den Leser erwartet ein spannender Cold Case und führt uns ins Nachbarland Polen. Das Cover wirkt unscheinbar und entspannend,doch an diesem See geschah ein Verbrechen... Ich lerne Marie kennen. Sie besitzt einen alten Hof, den sie einst mit ihrem Mann in den Masuren kaufte und über die Jahre liebevoll herrichtete. Jedes Jahr verbringt sie einige Wochen hier in der Idylle am See. Doch in diesem Jahr ist alles anders... Marie hat ein ungenutztes Grundstück am See verkauf und hier arbeiten nun die Bagger Der morastige Untergrund soll weichen, doch plötzlich wird eine verscharrte Leiche gefunden. Die Polizei verdächtigt natürlich Marie, war es doch bis vor kurzem ihr Grundstück. Die Suche nach der Identität des Opfers läuft. Als ein altes Maßband gefunden wird, verdichten sich die Spuren. Es ist der seit einigen Jahren verschwundene Vermesser. Dieser hatte viele Gegner, waren doch viele Vermessungen fehlerhaft. Aber ist das ein Motiv für einen Mord? Marie und ihre Freunde nehmen selbst Ermittlungen auf und taucht in eine spannende Nachkriegsgeschichte ein. Sie kommt dem Mörder gefährlich nah...

Melden

Ein düsteres Familiengeheimnis

peedee am 25.02.2023

Bewertungsnummer: 1887714

Bewertet: eBook (ePUB)

Hochschullehrerin Marie kann es kaum erwarten, sich in ihr Feriendomizil in Masuren zu begeben: Ausspannen, Schwimmen, Gärtnern, Grillen, und selbstverständlich auch noch ein bisschen an einem beruflichen Projekt Arbeiten. Aber ihre Idylle wird jäh getrübt: Auf ihrem Grundstück wird die Leiche des örtlichen Geodäten Józef Koszak gefunden. Als Marie unter Mordverdacht gerät, beginnt sie mit ihren Freunden Staszek und Malgorzata zu ermitteln… Erster Eindruck: Ein sehr schönes, stimmungsvolles Cover – mit einem unheilvollen Buchtitel. Dies ist das Krimidebüt von Ella Sophie Lindow, dem Pseudonym einer deutschen Autorin, die als Dozentin an einer Hochschule arbeitet. Der Urlaub beginnt für Marie alles andere als gut: Der Leichenfund ist das eine, aber dass sie dann auch gleich des Mordes verdächtigt wird, das andere. Und das alles, weil der Geodät – der Landschaftsvermesser – auf ihrem Grundstück zu Tode kam? Es ist dabei nicht hilfreich, dass es mit Józef aufgrund fehlerhafter Vermessungen zu Streitigkeiten kam. Wie Marie herausfindet, hatten auch andere Bewohner Probleme mit ihm – er scheint sich mit fehlerhaften Vermessungen selbst bereichert zu haben. Wie kann es sein, dass ihn niemand als vermisst gemeldet hat, obwohl er gemäss Rechtsmedizin schon zwei Jahre tot ist? Für mich ist es sehr selten, dass ich lesetechnisch nach Polen komme. Die vielen Protagonisten sowie die polnischen Namen und Ausdrücke waren leider verwirrend. Die Beschreibungen von Örtlichkeiten und Situationen waren sehr ausführlich – was zwar zu einem guten Bild vor Augen führte –, aber manchmal auch zu ausschweifend. Mit den Protagonisten hatte ich so meine Mühe, so z.B. mit Marie: Es werden immer wieder ihre mangelnden Polnischkenntnisse erwähnt. Nach zwanzig Jahren Urlaubsaufenthalten und Besitz eines Eigenheims in einem fremden Land würde ich schon ein bisschen mehr lokale Sprachkenntnisse erwarten, auch wenn die Sprache schwierig ist. Oder Piotr: Er schien unbedingt die Schuldige in Marie sehen zu wollen, aus welchen Gründen auch immer. Aber dann wiederum war er sehr freundschaftlich und offen zu Marie – das habe ich nicht verstanden. Am besten gefallen haben mir der emeritierte Juraprofessor Staszek und dessen Freundin Malgorzata, ihres Zeichens Anwältin. Mit einem Krimidebüt-Bonus gibt es von mir 3 Sterne.
Melden

Ein düsteres Familiengeheimnis

peedee am 25.02.2023
Bewertungsnummer: 1887714
Bewertet: eBook (ePUB)

Hochschullehrerin Marie kann es kaum erwarten, sich in ihr Feriendomizil in Masuren zu begeben: Ausspannen, Schwimmen, Gärtnern, Grillen, und selbstverständlich auch noch ein bisschen an einem beruflichen Projekt Arbeiten. Aber ihre Idylle wird jäh getrübt: Auf ihrem Grundstück wird die Leiche des örtlichen Geodäten Józef Koszak gefunden. Als Marie unter Mordverdacht gerät, beginnt sie mit ihren Freunden Staszek und Malgorzata zu ermitteln… Erster Eindruck: Ein sehr schönes, stimmungsvolles Cover – mit einem unheilvollen Buchtitel. Dies ist das Krimidebüt von Ella Sophie Lindow, dem Pseudonym einer deutschen Autorin, die als Dozentin an einer Hochschule arbeitet. Der Urlaub beginnt für Marie alles andere als gut: Der Leichenfund ist das eine, aber dass sie dann auch gleich des Mordes verdächtigt wird, das andere. Und das alles, weil der Geodät – der Landschaftsvermesser – auf ihrem Grundstück zu Tode kam? Es ist dabei nicht hilfreich, dass es mit Józef aufgrund fehlerhafter Vermessungen zu Streitigkeiten kam. Wie Marie herausfindet, hatten auch andere Bewohner Probleme mit ihm – er scheint sich mit fehlerhaften Vermessungen selbst bereichert zu haben. Wie kann es sein, dass ihn niemand als vermisst gemeldet hat, obwohl er gemäss Rechtsmedizin schon zwei Jahre tot ist? Für mich ist es sehr selten, dass ich lesetechnisch nach Polen komme. Die vielen Protagonisten sowie die polnischen Namen und Ausdrücke waren leider verwirrend. Die Beschreibungen von Örtlichkeiten und Situationen waren sehr ausführlich – was zwar zu einem guten Bild vor Augen führte –, aber manchmal auch zu ausschweifend. Mit den Protagonisten hatte ich so meine Mühe, so z.B. mit Marie: Es werden immer wieder ihre mangelnden Polnischkenntnisse erwähnt. Nach zwanzig Jahren Urlaubsaufenthalten und Besitz eines Eigenheims in einem fremden Land würde ich schon ein bisschen mehr lokale Sprachkenntnisse erwarten, auch wenn die Sprache schwierig ist. Oder Piotr: Er schien unbedingt die Schuldige in Marie sehen zu wollen, aus welchen Gründen auch immer. Aber dann wiederum war er sehr freundschaftlich und offen zu Marie – das habe ich nicht verstanden. Am besten gefallen haben mir der emeritierte Juraprofessor Staszek und dessen Freundin Malgorzata, ihres Zeichens Anwältin. Mit einem Krimidebüt-Bonus gibt es von mir 3 Sterne.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Tod in Masuren

von Ella Sophie Lindow

3.7

0 Bewertungen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Tod in Masuren