• Die Räuber
  • Die Räuber
  • Die Räuber
  • Die Räuber
Band 52

Die Räuber

Ein Schauspiel

Buch (Gebundene Ausgabe)

3,95 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Die Räuber

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 6,99 €
Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 3,95 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 3,60 €
eBook

eBook

ab 0,49 €

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

01.06.2007

Verlag

Anaconda

Seitenzahl

176

Maße (L/B/H)

19,3/12,6/2 cm

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

01.06.2007

Verlag

Anaconda

Seitenzahl

176

Maße (L/B/H)

19,3/12,6/2 cm

Gewicht

240 g

Auflage

1.Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-86647-184-9

Weitere Bände von Große Klassiker zum kleinen Preis

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.5

14 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

„Die Gangster“ vom Friedrich

MC Solaar am 18.11.2021

Bewertungsnummer: 1609021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der Schiller hat mit seiner neuen Story mal wieder massiv abgeliefert. Sein Schreibstyle erquickt wie gewohnt des Lesers Herz, auch wenn er als etwas zu stürmisch erscheinen mag. Obwohl sein erstes Drama, hat er es doch geschafft damit die Literaturszene zu busten. Abschliesen möchte ich mit einer rhetorischen Frage: „Warum nicht?“
Melden

„Die Gangster“ vom Friedrich

MC Solaar am 18.11.2021
Bewertungsnummer: 1609021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der Schiller hat mit seiner neuen Story mal wieder massiv abgeliefert. Sein Schreibstyle erquickt wie gewohnt des Lesers Herz, auch wenn er als etwas zu stürmisch erscheinen mag. Obwohl sein erstes Drama, hat er es doch geschafft damit die Literaturszene zu busten. Abschliesen möchte ich mit einer rhetorischen Frage: „Warum nicht?“

Melden

Auf ein Wort

Polar aus Aachen am 01.06.2021

Bewertungsnummer: 581951

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Deutsche Klassik ist oft ein hartes Brot. Wen das nicht stört, bekommt immerhin einen Eindruck von einem glanzvollen Bürgerlichen Trauerspiel, das nicht umsonst im Kanon deutscher Theaterstücke seinen festen Platz hat. Die Liebe zwischen Ferdinand und Louise ist gleichzeitig ein Sittenbild seiner Zeit. Der Standesunterschied, etwas, was man heutzutage kaum noch thematisiert, treibt die Handlung voran. Was den Adel einst ausgemacht hat, für das findet Schiller treffende Bilder. Auch für jene Randfiguren, die sich in deren Schatten, Einfluß und ein Auskommen sicherten. Die Intrige, ihre Beherrschung gehörte in den Kern dieser Gesellschaft, deren Mechanismen Schiller gnadenlos bloßgelegt. Und hinter allem künden sich bereits die Stürme an, die das Land verändern werden.
Melden

Auf ein Wort

Polar aus Aachen am 01.06.2021
Bewertungsnummer: 581951
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Deutsche Klassik ist oft ein hartes Brot. Wen das nicht stört, bekommt immerhin einen Eindruck von einem glanzvollen Bürgerlichen Trauerspiel, das nicht umsonst im Kanon deutscher Theaterstücke seinen festen Platz hat. Die Liebe zwischen Ferdinand und Louise ist gleichzeitig ein Sittenbild seiner Zeit. Der Standesunterschied, etwas, was man heutzutage kaum noch thematisiert, treibt die Handlung voran. Was den Adel einst ausgemacht hat, für das findet Schiller treffende Bilder. Auch für jene Randfiguren, die sich in deren Schatten, Einfluß und ein Auskommen sicherten. Die Intrige, ihre Beherrschung gehörte in den Kern dieser Gesellschaft, deren Mechanismen Schiller gnadenlos bloßgelegt. Und hinter allem künden sich bereits die Stürme an, die das Land verändern werden.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Die Räuber

von Friedrich Schiller

4.5

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von S. Kurewitz

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

S. Kurewitz

Thalia Göttingen

Zum Portrait

4/5

Intrigen noch und noch

Bewertet: Schulbuch (Taschenbuch)

Schillers Werk "Kabale und Liebe" mag den ein oder anderen an Romeo und Julia erinnern. Endlich einmal steht eine wahrhaftige und leidenschaftliche, junge Liebe im Zentrum der Erzählung, die aber bald von einer ganzen Reihe Intrigen bedroht wird. Diese Intrigen sind mitunter so sehr miteinander verflochten, dass man beinahe selbst den Überblick verliert. Für Klassikliebhaber ein Muss, Einsteigern würde ich hingegen Effi Briest oder Emilia Galotti empfehlen.
4/5

Intrigen noch und noch

Bewertet: Schulbuch (Taschenbuch)

Schillers Werk "Kabale und Liebe" mag den ein oder anderen an Romeo und Julia erinnern. Endlich einmal steht eine wahrhaftige und leidenschaftliche, junge Liebe im Zentrum der Erzählung, die aber bald von einer ganzen Reihe Intrigen bedroht wird. Diese Intrigen sind mitunter so sehr miteinander verflochten, dass man beinahe selbst den Überblick verliert. Für Klassikliebhaber ein Muss, Einsteigern würde ich hingegen Effi Briest oder Emilia Galotti empfehlen.

S. Kurewitz
  • S. Kurewitz
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Kabale und Liebe

von Friedrich Schiller

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Die Räuber
  • Die Räuber
  • Die Räuber
  • Die Räuber