Die Ältern

Das Pubertier - Die Einzelbände Band 4

Jan Weiler

(25)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
15,00
15,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

15,00 €

Accordion öffnen
  • Die Ältern

    Piper

    Sofort lieferbar

    15,00 €

    Piper

eBook (ePUB)

11,99 €

Accordion öffnen
  • Die Ältern

    ePUB (Piper)

    Sofort per Download lieferbar

    11,99 €

    ePUB (Piper)

Hörbuch (CD)

10,69 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

10,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung



Jan Weilers neue, hinreißend amüsante Geschichten über Eltern, deren Nachwuchs flügge wird


Irgendwann ist es soweit: Wenn aus Pubertieren Erwachsene werden, ist es an Papa und Mama, sich zu verwandeln. Eben noch Gegner mutieren sie zu den milde belächelten, ahnungslosen: Ältern. Und natürlich sind sie darauf ganz schlecht vorbereitet, denn ist ja so: Man ist 49, fühlt sich wie 29 – wird aber behandelt, als sei man 79. Und sieht einer ungewissen Zukunft ohne Wäscheberge, Jungs-Deo und leeren Chipstüten entgegen. Beunruhigt fragt man sich vielleicht: Werden die in die Freiheit entlassenen Pubertiere noch einmal den Weg zurück in den heimischen Stall finden? Und was wird eigentlich, wenn sämtliche Lastschriftaufträge für die Kinder einmal erloschen sein werden? Ist man dann für immer allein?



»Auch in seinem neuesten Werk kreiert Jan Weiler hinreißende amüsante Geschichten über Eltern, deren Nachwuchs flügge wird – schön illustriert von Till Hafenbrak.«

Produktdetails

Verkaufsrang 34648
Einband gebundene Ausgabe
Erscheinungsdatum 31.08.2020
Verlag Piper
Seitenzahl 160
Maße 20,5/13,5/0,8 cm
Gewicht 193 g
Auflage 5. Auflage
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-492-07064-5

Weitere Bände von Das Pubertier - Die Einzelbände

Buchhändler-Empfehlungen

Mareike Lewin, Thalia-Buchhandlung Cuxhaven

Jan Weiler ist einfach genial! Seine Geschichten sind aus dem Leben gegriffen, in vielen erkennt man sich bzw. seine Kinder wieder. Sehr amüsante Kolumnen rund um die Pubertiere. Ich höre die Reihe am liebsten als Hörbuch, da ich auch schon live dabei war. Perfekt gelesen!

Ältern - eine verkannte Spezies

Claudia Heine, Thalia-Buchhandlung Celle

Wenn die Kinder flügge werden, das Haus verlassen und dennoch ihre Eltern zu beschäftigen wissen, dann werden aus Eltern Ältern, die missverstanden und unterschätzt zuweilen auch als steinalt erachtet werden. Dieses Phänomen und was es mit sich bringt, gibt Jan Weiler gewohnt kurzweilig, erfrischend und sehr humorvoll zum Besten! Gelesen vom Autor höchstpersönlich ist das Hörbuch ein Genuss!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
25 Bewertungen
Übersicht
18
4
2
0
1

Hat mir sehr gefallen
von einer Kundin/einem Kunden aus Bonn am 29.05.2021
Bewertet: Medium: Hörbuch (CD)

Ich kenne keine der Bücher über die Pupertiere und nachdem ich dieses hier als Hörbuch gehört habe, würde ich mir die anderen auch nur als Hörbuch gönnen. Locker leicht liest bzw. Jan Weiler seine Geschichten über die Zeit nachdem die Kinder nun Flüge werden. Ich musste an einigen Stellen lachen. Noch ist es etwas Zeit, aber irg... Ich kenne keine der Bücher über die Pupertiere und nachdem ich dieses hier als Hörbuch gehört habe, würde ich mir die anderen auch nur als Hörbuch gönnen. Locker leicht liest bzw. Jan Weiler seine Geschichten über die Zeit nachdem die Kinder nun Flüge werden. Ich musste an einigen Stellen lachen. Noch ist es etwas Zeit, aber irgendwann ist es auch bei uns soweit und ich denke dann bestimmt an das Hörbuch zurück. Das Hörbuch umfasst zwei CD's mit einer Laufzeit von 2 Stunden und 56 Minuten und bekommt von mir vier Sterne. Die Rezension hat meine Frau K. Schmale erstellt.

Unterhaltsam
von Elvira P. aus Goch am 16.11.2020
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

In altbekannter Manier breitet Jan Weiler Anekdoten über Pubertierende, die flügge werden, verpackt in seinem Kolumnenstil, vor uns aus. Als Mutter dreier bereits erwachsener und aus dem Elternhaus ausgezogener Söhne habe ich mich köstlich amüsiert. Viele der geschilderten Situationen habe ich ähnlich erlebt und auch ähnlich ... In altbekannter Manier breitet Jan Weiler Anekdoten über Pubertierende, die flügge werden, verpackt in seinem Kolumnenstil, vor uns aus. Als Mutter dreier bereits erwachsener und aus dem Elternhaus ausgezogener Söhne habe ich mich köstlich amüsiert. Viele der geschilderten Situationen habe ich ähnlich erlebt und auch ähnlich empfunden. In einem Interview hat Herr Weiler einmal behauptet, dass er nichts anderes kann als Schreiben. Schreiben kann er wirklich, auch wenn mich manchmal das Gefühl beschleicht, dass er sich seine Probleme und Ängste von der Seele schreibt. Wenn wir Leser beim Lesen seiner Bücher lachen, schmunzeln oder auch schon mal ein Tränchen verdrücken, werden wir gleich mit therapiert.

Unterhaltsam, authentisch, kurz
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 03.11.2020
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

3,5 Sterne Kolumnenhafte erzählte Erlebnisse eines Vaters, dessen Kinder die Welt der Pubertiere so langsam verlassen und flügge werden. Obwohl Jan Weiler durchaus die Klassiker bedient (keine Lust mehr auf Familienurlaub, die Unordnung in den Kinderzimmern, und der Gestank erst!, Taxi spielen für die Nachkommenschaft, und wa... 3,5 Sterne Kolumnenhafte erzählte Erlebnisse eines Vaters, dessen Kinder die Welt der Pubertiere so langsam verlassen und flügge werden. Obwohl Jan Weiler durchaus die Klassiker bedient (keine Lust mehr auf Familienurlaub, die Unordnung in den Kinderzimmern, und der Gestank erst!, Taxi spielen für die Nachkommenschaft, und was die alles so essen - unglaublich!) beschreibt er es unterhaltsam und authentisch. Obwohl ich stark hoffe, er hat übertrieben als er detailliert erzählt was Sohn Nick und seine Freunde im Laufe eines Nachmittags und Abends so alles verputzen! Immerhin präsentiert mir Jan Weiler mit ihrer neuen Familienaufteilung ein ganz neues Konzept, von dem ich so noch nirgendwo gehört oder gelesen habe. Leider ist das Buch mit seinen 150 Seiten nicht übermäßig lang. Man hat es schnell durch. Und auch wenn die kurzen Kapitel eine ideale Klo-Lektüre sind, so wäre mir eine echte durchgängige Geschichte lieber gewesen. Der Titel allerdings ist wirklich super. Keine Ahnung, ob Jan Weiler persönlich für diese Wortschöpfung verantwortlich ist, oder ob er es irgendwo geklaut hat. Es passt jedenfalls perfekt. Das nächste Buch in diese Reihe beschreibt dann wahrscheinlich, wie die 'Ältern' mit dem Empty-Nest-Syndrome umgehen.


  • artikelbild-0
  • artikelbild-1
  • artikelbild-2
  • artikelbild-3
  • artikelbild-4
  • artikelbild-5