Der Heimweg

Der Heimweg

Psychothriller | SPIEGEL-Bestseller | »Kein deutscher Spannungsautor beherrscht die Klaviatur des Schreckens so wie Sebastian Fitzek.« Rhein-Neckar-Zeitung

eBook

9,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Der Heimweg

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 10,00 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 11,99 €
eBook

eBook

ab 9,99 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

737

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Ja

Erscheinungsdatum

21.10.2020

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Ja

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Verkaufsrang

737

Erscheinungsdatum

21.10.2020

Verlag

Droemer Knaur

Seitenzahl

400 (Printausgabe)

Dateigröße

2193 KB

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

EAN

9783426439838

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

3.7

99 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

Verzwickte Story mit krassem Ende

Bewertung am 15.03.2024

Bewertungsnummer: 2155096

Bewertet: eBook (ePUB)

Mein erstes Fitzek-Buch und ich konnte es kaum weglegen! Einige Male verrennt er sich in der Story etwas zu sehr, bringt aber alles wieder auf den Punkt. Bis zur letzten Seite weiss man nicht, wie es endet. Man muss dranbleiben um folgen zu können und wenn man dies schlussendlich tut, wird das Ende einem überraschen!
Melden

Verzwickte Story mit krassem Ende

Bewertung am 15.03.2024
Bewertungsnummer: 2155096
Bewertet: eBook (ePUB)

Mein erstes Fitzek-Buch und ich konnte es kaum weglegen! Einige Male verrennt er sich in der Story etwas zu sehr, bringt aber alles wieder auf den Punkt. Bis zur letzten Seite weiss man nicht, wie es endet. Man muss dranbleiben um folgen zu können und wenn man dies schlussendlich tut, wird das Ende einem überraschen!

Melden

Schockierend, erschreckend und atemberaubend spannend

Selection Books am 15.01.2024

Bewertungsnummer: 2109422

Bewertet: eBook (ePUB)

Fitzek ist einer meiner Lieblingsautoren, da jedes seiner Werke Spannung und Nervenkitzel garantiert. Der Psychothriller „Der Heimweg“ konnte mich völlig in seinen Bann ziehen. Die Geschichte bietet atemberaubende Spannung. Fitzek hat mich gepackt und an die Seiten gefesselt. Ich konnte das Buch einfach nicht aus der Hand legen und habe es in einem Zug gelesen. Und es hat sich gelohnt. Fitzek ist nicht umsonst ein Meister der Spannungsliteratur. Mit „Der Heimweg“ erwartet den Leser ein düsterer und äußerst beklemmender Psychothriller, der mit vielen überraschenden Wendungen daherkommt. Ein mit Blut geschriebenes Todesdatum, eine Frau mit Todesangst und ein perfider Mörder, der vor nichts zurückschreckt – dieses Szenario sorgt für Gänsehaut und jede Menge Nervenkitzel. Alles beginnt mit einem Anruf beim Begleittelefon. Doch zum ersten Mal wird Jules mit einer lebensgefährlichen Situation konfrontiert. Seine Anruferin Klara hat Todesangst. Und das nicht zu Unrecht. Ihr Todestag wurde mit Blut an eine Wand geschrieben und dieser Tag bricht in zwei Stunden an… Dank der düsteren Atmosphäre und dem spannenden Einstieg konnte Fitzek mich von der ersten Seite an packen. Der Autor bietet hier einen erstklassigen Psychothriller mit Spannung vom Feinsten. Fitzek jagt den Leser von einer unheimlichen Szene zur nächsten. Die Stimmung wird immer beklemmender und das Kopfkino schaltet sich direkt ein. Wie so oft in Fitzeks Werken, ist auch in diesem Buch nichts so, wie es zu sein scheint. Ich liebe es, wenn ich bei einem Thriller das Ende nicht vorhersehen kann. Was hier definitiv der Fall war. Den Plottwist habe ich nicht kommen sehen. Als Meister der Spannungsliteratur hat es Fitzek mal wieder geschafft, mich stetig in die Irre zu führen und bis zum Schluss im Unklaren zu lassen. Dieses Buch ist schockierend, erschreckend und teilweise extrem. Typisch Fitzek halt. Obwohl der Psychothriller spannungsmäßig hervorragend aufgebaut ist, gibt es leider einen Punkt, für den ich einen Stern abziehen muss. Bei Fitzek sollte man immer mit heftigen Szenen rechnen. Doch hier hat der Autor in meinen Augen den Bogen überspannt. Die Ausführlichkeit und Brutalität einiger Szenen von häuslicher und sexueller Gewalt wäre nicht notwendig gewesen. Eine Stelle war mir auch zu hart. Im Vergleich zu diesem Buch kommt Fitzeks neues Werk „Die Einladung“ super soft daher. Abgesehen davon legt Fitzek auch mit „Der Heimweg“ wieder einen gnadenlos spannenden Psychothriller hin. Fazit: Dieses Buch ist nichts für schwache Nerven. Intensive Spannung, Psychospiele, ein Blick in menschliche Abgründe und eine Atmosphäre sich ständig steigernder Bedrohung: Fitzeks Werk „Der Heimweg“ bietet atemberaubende Spannung und Nervenkitzel. Dieser Psychothriller hat mich vollkommen in seinen Bann gezogen und nicht mehr losgelassen. Ich habe das Buch in einem Rutsch bis zwei Uhr morgens durchgelesen. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung für alle, die nervenzerreißende Thriller lieben und auch vor heftigen Szenen nicht zurückschrecken.
Melden

Schockierend, erschreckend und atemberaubend spannend

Selection Books am 15.01.2024
Bewertungsnummer: 2109422
Bewertet: eBook (ePUB)

Fitzek ist einer meiner Lieblingsautoren, da jedes seiner Werke Spannung und Nervenkitzel garantiert. Der Psychothriller „Der Heimweg“ konnte mich völlig in seinen Bann ziehen. Die Geschichte bietet atemberaubende Spannung. Fitzek hat mich gepackt und an die Seiten gefesselt. Ich konnte das Buch einfach nicht aus der Hand legen und habe es in einem Zug gelesen. Und es hat sich gelohnt. Fitzek ist nicht umsonst ein Meister der Spannungsliteratur. Mit „Der Heimweg“ erwartet den Leser ein düsterer und äußerst beklemmender Psychothriller, der mit vielen überraschenden Wendungen daherkommt. Ein mit Blut geschriebenes Todesdatum, eine Frau mit Todesangst und ein perfider Mörder, der vor nichts zurückschreckt – dieses Szenario sorgt für Gänsehaut und jede Menge Nervenkitzel. Alles beginnt mit einem Anruf beim Begleittelefon. Doch zum ersten Mal wird Jules mit einer lebensgefährlichen Situation konfrontiert. Seine Anruferin Klara hat Todesangst. Und das nicht zu Unrecht. Ihr Todestag wurde mit Blut an eine Wand geschrieben und dieser Tag bricht in zwei Stunden an… Dank der düsteren Atmosphäre und dem spannenden Einstieg konnte Fitzek mich von der ersten Seite an packen. Der Autor bietet hier einen erstklassigen Psychothriller mit Spannung vom Feinsten. Fitzek jagt den Leser von einer unheimlichen Szene zur nächsten. Die Stimmung wird immer beklemmender und das Kopfkino schaltet sich direkt ein. Wie so oft in Fitzeks Werken, ist auch in diesem Buch nichts so, wie es zu sein scheint. Ich liebe es, wenn ich bei einem Thriller das Ende nicht vorhersehen kann. Was hier definitiv der Fall war. Den Plottwist habe ich nicht kommen sehen. Als Meister der Spannungsliteratur hat es Fitzek mal wieder geschafft, mich stetig in die Irre zu führen und bis zum Schluss im Unklaren zu lassen. Dieses Buch ist schockierend, erschreckend und teilweise extrem. Typisch Fitzek halt. Obwohl der Psychothriller spannungsmäßig hervorragend aufgebaut ist, gibt es leider einen Punkt, für den ich einen Stern abziehen muss. Bei Fitzek sollte man immer mit heftigen Szenen rechnen. Doch hier hat der Autor in meinen Augen den Bogen überspannt. Die Ausführlichkeit und Brutalität einiger Szenen von häuslicher und sexueller Gewalt wäre nicht notwendig gewesen. Eine Stelle war mir auch zu hart. Im Vergleich zu diesem Buch kommt Fitzeks neues Werk „Die Einladung“ super soft daher. Abgesehen davon legt Fitzek auch mit „Der Heimweg“ wieder einen gnadenlos spannenden Psychothriller hin. Fazit: Dieses Buch ist nichts für schwache Nerven. Intensive Spannung, Psychospiele, ein Blick in menschliche Abgründe und eine Atmosphäre sich ständig steigernder Bedrohung: Fitzeks Werk „Der Heimweg“ bietet atemberaubende Spannung und Nervenkitzel. Dieser Psychothriller hat mich vollkommen in seinen Bann gezogen und nicht mehr losgelassen. Ich habe das Buch in einem Rutsch bis zwei Uhr morgens durchgelesen. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung für alle, die nervenzerreißende Thriller lieben und auch vor heftigen Szenen nicht zurückschrecken.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Der Heimweg

von Sebastian Fitzek

3.7

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Saskia Papen

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Saskia Papen

Thalia Kleve

Zum Portrait

3/5

Brutal!

Bewertet: eBook (ePUB)

Ein Fitzek wie alle anderen, spannend aber die Thematik muss man auch mögen!
3/5

Brutal!

Bewertet: eBook (ePUB)

Ein Fitzek wie alle anderen, spannend aber die Thematik muss man auch mögen!

Saskia Papen
  • Saskia Papen
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Laura Kist

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Laura Kist

Thalia Karlsruhe

Zum Portrait

4/5

Düsterer Psycho-Spaß!

Bewertet: eBook (ePUB)

Willkommen zurück bei einem weiterem spannenden Roman aus Fitzeks Schreibfeder. Zusammenfassung: In diesem neuen Werk geht es um Klara, eine junge Frau, die auf ihrem Heimweg bei einen Begleittelefon anruft. Am anderen Ende der Leitung sitzt Jules, der an diesem Abend eigentlich nur als Vertretung für seinen Freund arbeiten sollte - und dabei mit einem der schockierensten Anrufe seiner Karriere konfrontiert wird. Denn Klara wird verfolgt, von einem Mann, den die Medien den Kalenderkiller getauft haben. Ihr Todestag steht in Blut geschrieben an ihrer Wand, der 30.11, und dieser bricht bald an... Bewertung: Wer Fitzek ohnehin schon liebt, dem muss ich wohl kaum sagen, dass dieses Buch empfehlenswert ist. Er bleibt seinem Stil treu, hält einen am Ende jedes Kapitels mit einer neuen dramatischen Wendung am Haken und dreht die Handlung zum Schluss noch einmal komplett auf den Kopf. Man wird die etlichen Wendungen nicht kommen sehen und das Buch nicht weglegen können, bis man endlich Antworten hat. Ein Thriller der süchtig macht!
4/5

Düsterer Psycho-Spaß!

Bewertet: eBook (ePUB)

Willkommen zurück bei einem weiterem spannenden Roman aus Fitzeks Schreibfeder. Zusammenfassung: In diesem neuen Werk geht es um Klara, eine junge Frau, die auf ihrem Heimweg bei einen Begleittelefon anruft. Am anderen Ende der Leitung sitzt Jules, der an diesem Abend eigentlich nur als Vertretung für seinen Freund arbeiten sollte - und dabei mit einem der schockierensten Anrufe seiner Karriere konfrontiert wird. Denn Klara wird verfolgt, von einem Mann, den die Medien den Kalenderkiller getauft haben. Ihr Todestag steht in Blut geschrieben an ihrer Wand, der 30.11, und dieser bricht bald an... Bewertung: Wer Fitzek ohnehin schon liebt, dem muss ich wohl kaum sagen, dass dieses Buch empfehlenswert ist. Er bleibt seinem Stil treu, hält einen am Ende jedes Kapitels mit einer neuen dramatischen Wendung am Haken und dreht die Handlung zum Schluss noch einmal komplett auf den Kopf. Man wird die etlichen Wendungen nicht kommen sehen und das Buch nicht weglegen können, bis man endlich Antworten hat. Ein Thriller der süchtig macht!

Laura Kist
  • Laura Kist
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Der Heimweg

von Sebastian Fitzek

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Der Heimweg