• Der Heimweg
  • Der Heimweg
  • Der Heimweg
  • Der Heimweg
Artikelbild von Der Heimweg
Sebastian Fitzek

1. Der Heimweg

Der Heimweg

Psychothriller

Hörbuch (MP3-CD)

10,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Der Heimweg

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 10,00 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 11,99 €
eBook

eBook

ab 9,99 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

1882

Gesprochen von

Simon Jäger

Spieldauer

6 Stunden und 55 Minuten

Erscheinungsdatum

01.02.2022

Hörtyp

Lesung

Fassung

gekürzt

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

1882

Gesprochen von

Simon Jäger

Spieldauer

6 Stunden und 55 Minuten

Erscheinungsdatum

01.02.2022

Hörtyp

Lesung

Fassung

gekürzt

Medium

MP3-CD

Anzahl

1

Verlag

Argon

Sprache

Deutsch

EAN

9783839897119

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

3.7

100 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

Sehr spannend erzählt

Emma Zecka am 06.01.2022

Bewertungsnummer: 1634243

Bewertet: Hörbuch (MP3-CD)

Der Klappentext fasst den Inhalt ziemlich gut zusammen. Wir lernen Jules kennen, der als Ehrenamtlicher bei einem Begleittelefon arbeitet. Seine Aufgabe ist es, Frauen auf ihrem Heimweg zu begleiten, um im Notfall Hilfe holen zu können. Eines Tages telefoniert er mit Klara, einer Frau, die eigentlich gar nicht anrufen wollte. Sie steckt in einer ausweglosen Situation. Jules ahnt, dass es hier um keinen normalen Heimweg geht. Schafft er es dennoch, Klaras Vertrauen zu gewinnen? Oder wird sie irgendwann einfach auflegen? Spannend fand ich Klara und Jules, die beide vielschichtige Figuren sind: Sie sind nicht einseitig und wir merken schnell, dass sie schon viel erlebt haben, was sie noch nicht verarbeiten konnten. Der Spannungsbogen wird langsam aufgebaut. Immer wieder gab es diese typischen Fitzek-Momente, in denen ich mich entspannt zurücklehnte, weil ich glaubte, dass wir gerade auf die völlig falsche Fährte gelockt werden. Aber irgendwann nimmt die Handlung an Fahrt auf und der Spannungsbogen wird rasant angezogen. Was ich besonders toll fand war, dass zum Schluss viel erklärt wird und es bis auf eine Frage eigentlich keine offenen Fragen gibt. Die Hörbuchgestaltung hat mir sehr gut gefallen. Simon Jäger liest das Hörbuch. Seine Interpretation hat mir unglaublich gut gefallen. Er hat genau das richtige Lesetempo und schafft es, spannende Stellen gut zu betonen. Diesmal hat er es aber nicht immer geschafft, mich in die Irre zu führen. Was den Schreibstil betrifft, hatte ich diesmal wirklich etwas Angst davor, was mich erwartet. Schon in den letzten Romanen wurde es zunehmend blutiger und ich fragte mich, ob wir in diesem Buch detailliert beschriebene Gewaltszenen wiederfinden würden. Das war zum Glück nicht so. Wir landen zwar in Szenen, in denen Frauen Gewalt angetan wird. Der Autor beschreibt, wie misshandelte Frauen aussehen. Aber es gibt immer an den wichtigen Stellen einen Szenenwechsel. Ich hatte zu Beginn befürchtet, im Hörbuch viel vorspulen zu müssen. Letztendlich gab es nur eine Szene, die ich vorgespult habe. Gruselig fand ich hier nicht mal so sehr den Inhalt, sondern die Tatsache, dass die beschriebene Gewalt der Alltag vieler Frauen ist.
Melden

Sehr spannend erzählt

Emma Zecka am 06.01.2022
Bewertungsnummer: 1634243
Bewertet: Hörbuch (MP3-CD)

Der Klappentext fasst den Inhalt ziemlich gut zusammen. Wir lernen Jules kennen, der als Ehrenamtlicher bei einem Begleittelefon arbeitet. Seine Aufgabe ist es, Frauen auf ihrem Heimweg zu begleiten, um im Notfall Hilfe holen zu können. Eines Tages telefoniert er mit Klara, einer Frau, die eigentlich gar nicht anrufen wollte. Sie steckt in einer ausweglosen Situation. Jules ahnt, dass es hier um keinen normalen Heimweg geht. Schafft er es dennoch, Klaras Vertrauen zu gewinnen? Oder wird sie irgendwann einfach auflegen? Spannend fand ich Klara und Jules, die beide vielschichtige Figuren sind: Sie sind nicht einseitig und wir merken schnell, dass sie schon viel erlebt haben, was sie noch nicht verarbeiten konnten. Der Spannungsbogen wird langsam aufgebaut. Immer wieder gab es diese typischen Fitzek-Momente, in denen ich mich entspannt zurücklehnte, weil ich glaubte, dass wir gerade auf die völlig falsche Fährte gelockt werden. Aber irgendwann nimmt die Handlung an Fahrt auf und der Spannungsbogen wird rasant angezogen. Was ich besonders toll fand war, dass zum Schluss viel erklärt wird und es bis auf eine Frage eigentlich keine offenen Fragen gibt. Die Hörbuchgestaltung hat mir sehr gut gefallen. Simon Jäger liest das Hörbuch. Seine Interpretation hat mir unglaublich gut gefallen. Er hat genau das richtige Lesetempo und schafft es, spannende Stellen gut zu betonen. Diesmal hat er es aber nicht immer geschafft, mich in die Irre zu führen. Was den Schreibstil betrifft, hatte ich diesmal wirklich etwas Angst davor, was mich erwartet. Schon in den letzten Romanen wurde es zunehmend blutiger und ich fragte mich, ob wir in diesem Buch detailliert beschriebene Gewaltszenen wiederfinden würden. Das war zum Glück nicht so. Wir landen zwar in Szenen, in denen Frauen Gewalt angetan wird. Der Autor beschreibt, wie misshandelte Frauen aussehen. Aber es gibt immer an den wichtigen Stellen einen Szenenwechsel. Ich hatte zu Beginn befürchtet, im Hörbuch viel vorspulen zu müssen. Letztendlich gab es nur eine Szene, die ich vorgespult habe. Gruselig fand ich hier nicht mal so sehr den Inhalt, sondern die Tatsache, dass die beschriebene Gewalt der Alltag vieler Frauen ist.

Melden

Der letzte Heimweg....

Eva Müller aus Eschweiler am 14.12.2021

Bewertungsnummer: 1623070

Bewertet: Hörbuch (MP3-CD)

Ich habe dieses Buch zuerst angefangen zu lesen, bin dann auf Hörbuch umgestiegen. Aber egal ob Lesen oder Hören, die Spannung ist gewohnt mitreißend. Stellenweise habe ich den Atem angehalten und Herzrasen vor Aufregung gehabt. Es war einfach wieder so gut! Überraschende Wendungen, die das Spannungslevel immer weiter in die Höhe treiben, abrupte Perspektivwechsel die einem Cliffhänger ähneln. Ich hätte am liebsten alle Handlungsstränge gleichzeitig verfolgt! Wieder einmal ist es Sebastian Fitzek gelungen, mich gänzlich zu verwirren, auf falsche Fährten zu locken und mir grausames Kopfkino zu bescheren. Ich lerne Klara und Jules kennen, erfahre viele, erschreckende und traurige Details. Und doch ist bei einem der beiden nichts so wie es scheint. Nach und nach fügen sich die Puzzleteile zusammen, die Spannung bzw dramatische Lage der Protagonisten spitzt sich zu... ...und dann ist es am Ende doch ganz anders als ich dachte! Fassungslos klappte mir der Mund auf, als die Wahrheit vollumfassend ihre Wirkung entfaltet. Erwähnenswert ist auch noch die gesellschaftliche Thematik, die eine bedeutende Rolle spielt: Häusliche Gewalt. Immer noch ein Tabuthema meiner Meinung nach, welches definitiv noch viel mehr Aufmerksamkeit und Sensibilisierung braucht! Auch wichtig: Dass es einen Heimweg Telefonservice wirklich gibt war mir nicht bewusst, und ich glaube davon wissen definitiv noch zu wenige. Fazit: Wieder ein gelungener Psychothriller, der den Puls in die Höhe schnellen lässt und für Schnappatmung sorgt. Überraschende Wendungen, falsche Fährten und rasantes Kopfkino garantiert! Ganz klare Lese- und Hörempfehlung!
Melden

Der letzte Heimweg....

Eva Müller aus Eschweiler am 14.12.2021
Bewertungsnummer: 1623070
Bewertet: Hörbuch (MP3-CD)

Ich habe dieses Buch zuerst angefangen zu lesen, bin dann auf Hörbuch umgestiegen. Aber egal ob Lesen oder Hören, die Spannung ist gewohnt mitreißend. Stellenweise habe ich den Atem angehalten und Herzrasen vor Aufregung gehabt. Es war einfach wieder so gut! Überraschende Wendungen, die das Spannungslevel immer weiter in die Höhe treiben, abrupte Perspektivwechsel die einem Cliffhänger ähneln. Ich hätte am liebsten alle Handlungsstränge gleichzeitig verfolgt! Wieder einmal ist es Sebastian Fitzek gelungen, mich gänzlich zu verwirren, auf falsche Fährten zu locken und mir grausames Kopfkino zu bescheren. Ich lerne Klara und Jules kennen, erfahre viele, erschreckende und traurige Details. Und doch ist bei einem der beiden nichts so wie es scheint. Nach und nach fügen sich die Puzzleteile zusammen, die Spannung bzw dramatische Lage der Protagonisten spitzt sich zu... ...und dann ist es am Ende doch ganz anders als ich dachte! Fassungslos klappte mir der Mund auf, als die Wahrheit vollumfassend ihre Wirkung entfaltet. Erwähnenswert ist auch noch die gesellschaftliche Thematik, die eine bedeutende Rolle spielt: Häusliche Gewalt. Immer noch ein Tabuthema meiner Meinung nach, welches definitiv noch viel mehr Aufmerksamkeit und Sensibilisierung braucht! Auch wichtig: Dass es einen Heimweg Telefonservice wirklich gibt war mir nicht bewusst, und ich glaube davon wissen definitiv noch zu wenige. Fazit: Wieder ein gelungener Psychothriller, der den Puls in die Höhe schnellen lässt und für Schnappatmung sorgt. Überraschende Wendungen, falsche Fährten und rasantes Kopfkino garantiert! Ganz klare Lese- und Hörempfehlung!

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Der Heimweg

von Sebastian Fitzek

3.7

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von E. Weil

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

E. Weil

Thalia Neuss – Rheinpark - Center Neuss

Zum Portrait

5/5

Kein Heimweg, den ich erleben möchte

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Wieder ein spannungsgeladener Psychothriller von Sebastian Fitzek, der mir durch unvorhersehbare Wendungen das ein oder andere überraschte "Oh" und "Das kann nicht sein!" entlockt hat.
5/5

Kein Heimweg, den ich erleben möchte

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Wieder ein spannungsgeladener Psychothriller von Sebastian Fitzek, der mir durch unvorhersehbare Wendungen das ein oder andere überraschte "Oh" und "Das kann nicht sein!" entlockt hat.

E. Weil
  • E. Weil
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Veronika Schreiner

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Veronika Schreiner

Thalia Darmstadt – Boulevard

Zum Portrait

5/5

Verfolgungswahn und Todesangst

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Fitzek ist einfach schrecklich genial in dem was er macht. Das Buch hat ein Unwohlsein in mir ausgelöst, das kaum zu beschreiben ist... Verfolgungswahn und Todesangst, dazu eine Protagonistin, die von nichts verschont bleibt und schon etliche Rückschläge in ihrem Leben einstecken musste; ein psychopathischer Mörder, der ihr nach dem Leben trachtet und ein verständnisvoller Mann, der sie am Telefon durch die Nacht begleitet. Wirklich lohnenswert für alle Psychothriller-Fans!
5/5

Verfolgungswahn und Todesangst

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Fitzek ist einfach schrecklich genial in dem was er macht. Das Buch hat ein Unwohlsein in mir ausgelöst, das kaum zu beschreiben ist... Verfolgungswahn und Todesangst, dazu eine Protagonistin, die von nichts verschont bleibt und schon etliche Rückschläge in ihrem Leben einstecken musste; ein psychopathischer Mörder, der ihr nach dem Leben trachtet und ein verständnisvoller Mann, der sie am Telefon durch die Nacht begleitet. Wirklich lohnenswert für alle Psychothriller-Fans!

Veronika Schreiner
  • Veronika Schreiner
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Der Heimweg

von Sebastian Fitzek

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Der Heimweg
  • Der Heimweg
  • Der Heimweg
  • Der Heimweg