Bestseller
  • Affenhitze (Kluftinger-Krimis 12)
  • Affenhitze (Kluftinger-Krimis 12)
  • Affenhitze (Kluftinger-Krimis 12)
  • Affenhitze (Kluftinger-Krimis 12)
  • Affenhitze (Kluftinger-Krimis 12)
Kluftinger-Krimis Band 12

Affenhitze (Kluftinger-Krimis 12)

Kluftingers neuer Fall | Kluftinger trifft auf Urzeitaffe »Udo«: Der Ausgrabungsort des berühmten Skeletts wird zum Tatort

Buch (Gebundene Ausgabe)

24,99 € inkl. gesetzl. MwSt.

Affenhitze (Kluftinger-Krimis 12)

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 24,99 €
eBook

eBook

ab 19,99 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 22,95 €

Beschreibung


Kluftinger kommt ins Schwitzen

Zefix ... was für eine Hitze! Eigentlich viel zu schwül, um vor die Tür zu gehen. Aber Kluftinger hat keine Wahl:  Er muss in der Tongrube ermitteln, in der Professor Brunner vor einiger Zeit das berühmte Skelett des Urzeitaffen "Udo" ausgegraben hat.  Nun wurde Brunner verscharrt unter einem Schaufelbagger gefunden. Der Wissenschaftler, der mit seinem Fund beweisen wollte, dass die Wiege der Menschheit im Allgäu liegt, hatte viele Feinde. Kluftinger hat deshalb gleich mehrere Verdächtige im Visier, darunter die Mitglieder einer obskuren Sekte. Aber auch privat muss sich der Kommissar um ein Observationsobjekt kümmern: Die Tagesmutter seiner kleinen Enkelin verfolgt höchst seltsame Erziehungsansätze. Grund genug, ihr genauer auf die Finger zu schauen und Flugstunden mit Doktor Langhammer und seiner neuen High-Tech-Drohne auf sich zu nehmen. Doch der Probeflug gerät gefährlich aus dem Ruder ...

Details

Verkaufsrang

22

Einband

Gebundene Ausgabe

Verlag

Ullstein Buchverlage

Seitenzahl

560

Maße (L/B/H)

21,7/13,9/5 cm

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

22

Einband

Gebundene Ausgabe

Verlag

Ullstein Buchverlage

Seitenzahl

560

Maße (L/B/H)

21,7/13,9/5 cm

Gewicht

663 g

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-550-20146-2

Weitere Bände von Kluftinger-Krimis

Das meinen unsere Kund*innen

4.4

75 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Hier stimmte wieder alles

Igelmanu66 aus Mülheim am 19.05.2022

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

»Ehrlich, Klufti, hätt ich gleich wissen können, dass dein Spezialeinsatz als Personenschützer wieder in einer Katastrophe endet.« Es hätte ein so großer Tag werden sollen! Zahlreiche Gäste, Prominente, reichlich Medienvertreter und der Ministerpräsident höchstpersönlich haben sich in einer Tongrube im Ostallgäu eingefunden, weil dort ein vermutlich für die Menschheitsgeschichte bedeutender paläontologischer Fund gemacht wurde. Finden tun sie jedoch noch etwas anderes, nämlich die Leiche eines der beteiligten Wissenschaftler. Eindeutig ermordet. Eine Hitzewelle sucht das Allgäu heim und Kluftinger weiß gar nicht, was er zuerst tun soll. Noch immer muss er den Polizeipräsidenten vertreten und sich durch einen Wust präsidialer Aufgaben kämpfen. Gleichzeitig natürlich auch den aktuellen Mord aufklären, wobei er sich nicht nur mit der Thematik der Ausgrabungen auseinandersetzen muss, sondern auch mit einer obskuren Sekte, die in irgendeiner Weise involviert sein könnte. Und auch privat ist bei ihm eine Menge los. Sein Sohn und die Schwiegertochter haben für Kluftis heißgeliebte Enkeltochter eine Tagesmutter engagiert, der er jedoch nicht über den Weg traut und es als Mission auffasst, sie zu überwachen. Gleichzeitig stresst ihn seine Erika enorm, weil sie nämlich brutal unter seinen Sachen ausgemistet hat, um diese auf einem Flohmarkt für den guten Zweck zu verkaufen. Verzweifelte Situationen erfordern besondere Maßnahmen. Und da seine Kollegen ohnehin ständig über ihn und seine mangelnden Kenntnisse in Sachen Social Media lästern, zieht Klufti jetzt alle Register. Er meldet sich bei Facebook an und nimmt Flugstunden mit einer High-Tech-Drohne… Was hatte ich einen Spaß! Ich hatte mich sehr auf den neuen (mittlerweile zwölften) Fall für Kommissar Kluftinger gefreut und wurde nicht enttäuscht. „Affenhitze“ bietet einen guten Mix aus ordentlichem Krimi und gelungener Unterhaltung. Schön ist, dass manche Situationen zum Schreien komisch sind und obwohl es immer wieder größere Abschnitte aus Kluftis Privatleben gibt, die Krimihandlung darunter nicht leidet. Da wird vernünftig ermittelt, verhört und recherchiert. Es gibt ein paar spannende Stellen und die Auflösung ist stimmig. Außerdem lernt man zusammen mit dem begeisterten Kult-Ermittler ein bisschen was über die tatsächlich im Allgäu stattfindenden Ausgrabungen. Fazit: Hier stimmte wieder alles, der neue Fall für Klufti konnte mich wieder begeistern.

Hier stimmte wieder alles

Igelmanu66 aus Mülheim am 19.05.2022
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

»Ehrlich, Klufti, hätt ich gleich wissen können, dass dein Spezialeinsatz als Personenschützer wieder in einer Katastrophe endet.« Es hätte ein so großer Tag werden sollen! Zahlreiche Gäste, Prominente, reichlich Medienvertreter und der Ministerpräsident höchstpersönlich haben sich in einer Tongrube im Ostallgäu eingefunden, weil dort ein vermutlich für die Menschheitsgeschichte bedeutender paläontologischer Fund gemacht wurde. Finden tun sie jedoch noch etwas anderes, nämlich die Leiche eines der beteiligten Wissenschaftler. Eindeutig ermordet. Eine Hitzewelle sucht das Allgäu heim und Kluftinger weiß gar nicht, was er zuerst tun soll. Noch immer muss er den Polizeipräsidenten vertreten und sich durch einen Wust präsidialer Aufgaben kämpfen. Gleichzeitig natürlich auch den aktuellen Mord aufklären, wobei er sich nicht nur mit der Thematik der Ausgrabungen auseinandersetzen muss, sondern auch mit einer obskuren Sekte, die in irgendeiner Weise involviert sein könnte. Und auch privat ist bei ihm eine Menge los. Sein Sohn und die Schwiegertochter haben für Kluftis heißgeliebte Enkeltochter eine Tagesmutter engagiert, der er jedoch nicht über den Weg traut und es als Mission auffasst, sie zu überwachen. Gleichzeitig stresst ihn seine Erika enorm, weil sie nämlich brutal unter seinen Sachen ausgemistet hat, um diese auf einem Flohmarkt für den guten Zweck zu verkaufen. Verzweifelte Situationen erfordern besondere Maßnahmen. Und da seine Kollegen ohnehin ständig über ihn und seine mangelnden Kenntnisse in Sachen Social Media lästern, zieht Klufti jetzt alle Register. Er meldet sich bei Facebook an und nimmt Flugstunden mit einer High-Tech-Drohne… Was hatte ich einen Spaß! Ich hatte mich sehr auf den neuen (mittlerweile zwölften) Fall für Kommissar Kluftinger gefreut und wurde nicht enttäuscht. „Affenhitze“ bietet einen guten Mix aus ordentlichem Krimi und gelungener Unterhaltung. Schön ist, dass manche Situationen zum Schreien komisch sind und obwohl es immer wieder größere Abschnitte aus Kluftis Privatleben gibt, die Krimihandlung darunter nicht leidet. Da wird vernünftig ermittelt, verhört und recherchiert. Es gibt ein paar spannende Stellen und die Auflösung ist stimmig. Außerdem lernt man zusammen mit dem begeisterten Kult-Ermittler ein bisschen was über die tatsächlich im Allgäu stattfindenden Ausgrabungen. Fazit: Hier stimmte wieder alles, der neue Fall für Klufti konnte mich wieder begeistern.

Das berühmte Skelett des Urzeitaffen "Udo" mit spannenden Hintergründen zum Tatort

Bewertung am 19.05.2022

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Interims-Präsident Kluftinger, Klufti genannt, und seine Ermittlungen in Pforzen im Allgäu zusammen mit seinem wohl jüngeren Team lüften sie das Geheimnis um den Mord an Prof. Dr. Udo Brummer, Paläontologe. Er ist das Opfer am Mordschauplatz der Pforzener Tongrube. Sehr interessant finde ich den Link dazu mit weiteren Informationen dieses Fachgebiets. Richie Maier und sein neumodisches Klapphandy neben weiteren charakterstarken Mitarbeitern von Klufti bereichern die Szene auch rund um die sozialen Medien wie Facebook. Desweiteren wagt sich Klufti an den Einsatz von Drohnen – sehr prickelnd, besonders auch wenn er endlos auf bayrisch flucht, was sich für einen Nichtbayern sehr humorvoll liest, teils zu Lacheskapaden führt. Der Titel ‚AFFENHITZE‘ ist perfekt gewählt hinsichtlich des Themas rund um den Urzeitaffen mit Mordaufklärung bei höchst sommerlichen Außentemperaturen.

Das berühmte Skelett des Urzeitaffen "Udo" mit spannenden Hintergründen zum Tatort

Bewertung am 19.05.2022
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Interims-Präsident Kluftinger, Klufti genannt, und seine Ermittlungen in Pforzen im Allgäu zusammen mit seinem wohl jüngeren Team lüften sie das Geheimnis um den Mord an Prof. Dr. Udo Brummer, Paläontologe. Er ist das Opfer am Mordschauplatz der Pforzener Tongrube. Sehr interessant finde ich den Link dazu mit weiteren Informationen dieses Fachgebiets. Richie Maier und sein neumodisches Klapphandy neben weiteren charakterstarken Mitarbeitern von Klufti bereichern die Szene auch rund um die sozialen Medien wie Facebook. Desweiteren wagt sich Klufti an den Einsatz von Drohnen – sehr prickelnd, besonders auch wenn er endlos auf bayrisch flucht, was sich für einen Nichtbayern sehr humorvoll liest, teils zu Lacheskapaden führt. Der Titel ‚AFFENHITZE‘ ist perfekt gewählt hinsichtlich des Themas rund um den Urzeitaffen mit Mordaufklärung bei höchst sommerlichen Außentemperaturen.

Unsere Kund*innen meinen

Affenhitze (Kluftinger-Krimis 12)

von Volker Klüpfel, Michael Kobr

4.4

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Ingbert Edenhofer

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Ingbert Edenhofer

Thalia Essen - Allee-Center

Zum Portrait

3/5

Hat irgendwie an Charme eingebüßt

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ich finde es schwer einzuschätzen, ob es an Kluftinger oder an mir liegt, dass ich früher mehr Spaß an ihm hatte. Er ist ja meistens schon eher ein Elefant im Porzellanladen, und die Autoren scheinen das charmant genug zu finden, um ihn konsequent damit durchkommen zu lassen. Aber er wirkt teils doch sehr rückständig, sodass es mir schwer fällt, ihn als liebenswert schrullig abzutun - er ist eher ein typischer alter weißer Mann. Hat er böse Absichten? Davon gehe ich nicht aus, aber wie Greg aus dem gleichnamigen Tagebuch versucht auch Kluftinger, mit so wenig Aufwand wie möglich durchzurutschen, und das ist mit den Jahren dann doch irgendwann nicht mehr so unterhaltsam, wie es mal war.
3/5

Hat irgendwie an Charme eingebüßt

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ich finde es schwer einzuschätzen, ob es an Kluftinger oder an mir liegt, dass ich früher mehr Spaß an ihm hatte. Er ist ja meistens schon eher ein Elefant im Porzellanladen, und die Autoren scheinen das charmant genug zu finden, um ihn konsequent damit durchkommen zu lassen. Aber er wirkt teils doch sehr rückständig, sodass es mir schwer fällt, ihn als liebenswert schrullig abzutun - er ist eher ein typischer alter weißer Mann. Hat er böse Absichten? Davon gehe ich nicht aus, aber wie Greg aus dem gleichnamigen Tagebuch versucht auch Kluftinger, mit so wenig Aufwand wie möglich durchzurutschen, und das ist mit den Jahren dann doch irgendwann nicht mehr so unterhaltsam, wie es mal war.

Ingbert Edenhofer
  • Ingbert Edenhofer
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Tina Neutschmann

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Tina Neutschmann

Thalia Bad Zwischenahn

Zum Portrait

5/5

Klufti unter Affen

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Eine große Freude, den neuen Band in der Hand zu haben! Bei einer Ausgrabungsstätte stolpert Klufti über eine Leiche und das Chaos beginnt. Klufti ist ein Original und sein Team ist einfach Gold wert. Viel Witz und der bayrische Charme machen diese Krimis einzigartig und liebenswert. Einfach nur ein Genuss! Priml!
5/5

Klufti unter Affen

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Eine große Freude, den neuen Band in der Hand zu haben! Bei einer Ausgrabungsstätte stolpert Klufti über eine Leiche und das Chaos beginnt. Klufti ist ein Original und sein Team ist einfach Gold wert. Viel Witz und der bayrische Charme machen diese Krimis einzigartig und liebenswert. Einfach nur ein Genuss! Priml!

Tina Neutschmann
  • Tina Neutschmann
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Affenhitze (Kluftinger-Krimis 12)

von Volker Klüpfel, Michael Kobr

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Affenhitze (Kluftinger-Krimis 12)
  • Affenhitze (Kluftinger-Krimis 12)
  • Affenhitze (Kluftinger-Krimis 12)
  • Affenhitze (Kluftinger-Krimis 12)
  • Affenhitze (Kluftinger-Krimis 12)