Das Letzte, was du hörst

Das Letzte, was du hörst

eBook

9,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.
Taschenbuch

Taschenbuch

12,00 €
eBook

eBook

9,99 €

Das Letzte, was du hörst

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 16,99 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 12,00 €
eBook

eBook

ab 9,99 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

2831

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Ja

Erscheinungsdatum

14.06.2022

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Ja

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Verkaufsrang

2831

Erscheinungsdatum

14.06.2022

Verlag

Rowohlt Verlag

Seitenzahl

368 (Printausgabe)

Dateigröße

2701 KB

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

EAN

9783644011427

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.4

215 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Grundlegend spannend

Bewertung aus Pirna am 14.09.2023

Bewertungsnummer: 2021998

Bewertet: eBook (ePUB)

Die ganze Story vor dem Hintergrund eines Podcasts aufzuziehen war eine schöne Idee. Prinzipiell auch sehr spannend geschrieben, hatte aber zwischendrin durchaus einige Kapitel in denen die Handlung ziemlich auf der Stelle trat. Zum Ende hin wurde es rasant und so spannend dass man es kaum aus den Händen legen konnte. Das Finale war etwas verworren aber trotzdem ein guter Thriller.
Melden

Grundlegend spannend

Bewertung aus Pirna am 14.09.2023
Bewertungsnummer: 2021998
Bewertet: eBook (ePUB)

Die ganze Story vor dem Hintergrund eines Podcasts aufzuziehen war eine schöne Idee. Prinzipiell auch sehr spannend geschrieben, hatte aber zwischendrin durchaus einige Kapitel in denen die Handlung ziemlich auf der Stelle trat. Zum Ende hin wurde es rasant und so spannend dass man es kaum aus den Händen legen konnte. Das Finale war etwas verworren aber trotzdem ein guter Thriller.

Melden

Spannender Thriller. Eindrücklich und bildhaft erzählt.

Cornelia aus Garbsen am 14.09.2022

Bewertungsnummer: 1786120

Bewertet: eBook (ePUB)

Das letzte, was du hörst ist ein spannender und zugleich fesselnder Thriller. Die junge Frau Sarah zweifelt an der Richtigkeit ihrer Entscheidung bezüglich ihrer Beziehung zu Björn. Sie versucht ihre Meinung zu analysieren während sie dem - vor allem bei den weiblichen Hörern - beliebten Podcastserie Hörgefühlt lauscht. Ihrem Lebensgefährten Björn fällt die schleichende Entzweiung auf und ist entsprechend übellaunig, wenn die Sprache auf den Podcast-Guru Marc Maria Hagen kommt. Während Sarah auf Distanz geht und förmlich von der Bildfläche verschwindet, versucht Roya rund um den Podcast und Marc Maria Hagen eine Geschichte aufzudecken. Als Journalistin arbeitet sie an einem Artikel, der sich mit dem Podcastsprecher auseinandersetzen soll und die "Nebenwirkungen" solcher Podcasts, wie Hörgefühlt. Während ich noch die Zusammenhänge ergründe, nimmt die Geschichte schon Fahrt auf. Von einer Zeile zur nächsten möchte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Die Geschichte ist spannend erzählt. Die Charaktere vielschichtig. Und: die Charaktere haben nicht nur Sonnenseiten. Mit der leicht genervten Polizeiermittlerin an meiner Seite ermittle ich, sammle Informationen und erfreue mich abwechselnd an ihrem Humor und ihrer schroffen Art. Roya macht es ihr anfangs nicht gerade leicht. Und nach ein paar Seiten weiß ich, dass hier nicht nur eine Person etwas zu verbergen hat und mit Informationen geizt. "Ich schaue, was ich tun kann", sagte Carola. Zwar hatte sie wegen der Entführung ein schlechtes Gewissen, aber nicht stark genug, um ernsthaft in Erwägung zu ziehen, den Hamster, der jetzt einen Namen hatte, zurückzugeben." - Seite 153 Andreas Winkelmann erzählt die Geschichte sehr eindrücklich und bildhaft und ehe ich mich versah, war ich auch schon mitten im Geschehen, in den Ermittlungen und konnte und wollte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Fazit Wer spannende Thriller mag, in denen munter mitermittelt werden kann, wird Das letzte, was du hörst lieben. Mir hat der Thriller super gefallen.
Melden

Spannender Thriller. Eindrücklich und bildhaft erzählt.

Cornelia aus Garbsen am 14.09.2022
Bewertungsnummer: 1786120
Bewertet: eBook (ePUB)

Das letzte, was du hörst ist ein spannender und zugleich fesselnder Thriller. Die junge Frau Sarah zweifelt an der Richtigkeit ihrer Entscheidung bezüglich ihrer Beziehung zu Björn. Sie versucht ihre Meinung zu analysieren während sie dem - vor allem bei den weiblichen Hörern - beliebten Podcastserie Hörgefühlt lauscht. Ihrem Lebensgefährten Björn fällt die schleichende Entzweiung auf und ist entsprechend übellaunig, wenn die Sprache auf den Podcast-Guru Marc Maria Hagen kommt. Während Sarah auf Distanz geht und förmlich von der Bildfläche verschwindet, versucht Roya rund um den Podcast und Marc Maria Hagen eine Geschichte aufzudecken. Als Journalistin arbeitet sie an einem Artikel, der sich mit dem Podcastsprecher auseinandersetzen soll und die "Nebenwirkungen" solcher Podcasts, wie Hörgefühlt. Während ich noch die Zusammenhänge ergründe, nimmt die Geschichte schon Fahrt auf. Von einer Zeile zur nächsten möchte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Die Geschichte ist spannend erzählt. Die Charaktere vielschichtig. Und: die Charaktere haben nicht nur Sonnenseiten. Mit der leicht genervten Polizeiermittlerin an meiner Seite ermittle ich, sammle Informationen und erfreue mich abwechselnd an ihrem Humor und ihrer schroffen Art. Roya macht es ihr anfangs nicht gerade leicht. Und nach ein paar Seiten weiß ich, dass hier nicht nur eine Person etwas zu verbergen hat und mit Informationen geizt. "Ich schaue, was ich tun kann", sagte Carola. Zwar hatte sie wegen der Entführung ein schlechtes Gewissen, aber nicht stark genug, um ernsthaft in Erwägung zu ziehen, den Hamster, der jetzt einen Namen hatte, zurückzugeben." - Seite 153 Andreas Winkelmann erzählt die Geschichte sehr eindrücklich und bildhaft und ehe ich mich versah, war ich auch schon mitten im Geschehen, in den Ermittlungen und konnte und wollte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Fazit Wer spannende Thriller mag, in denen munter mitermittelt werden kann, wird Das letzte, was du hörst lieben. Mir hat der Thriller super gefallen.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Das Letzte, was du hörst

von Andreas Winkelmann

4.4

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Anna Fichtner

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Anna Fichtner

Thalia Bautzen – Kornmarkt-Center

Zum Portrait

5/5

Ein Podcast, der begeistert, der süchtig macht. Der den Tod bringt…

Bewertet: eBook (ePUB)

Die Geschichte war so geschickt aufgebaut, dass ich die Zusammenhänge erst am Ende des Buches richtig erkennen konnte. Mit Kommissarin Barreis gibt es eine sehr interessante Hauptfigur, die für mich unheimlich schwer einzuschätzen ist. Zu Beginn ist sie recht distanziert und ein bisschen unsympathisch, aber das hat sich recht schnell geändert. Der Schreibstil von Herrn Winkelmann gefällt mir schon immer, er ist fesselnd, spannend und die Schauplätze sind bildhaft beschrieben. Durch die relativ kurzen Kapitel und Cliffhanger an deren Ende, steigert sich das Tempo nach und nach. Auf jeden Fall ein Buch was man nicht aus den Händen legen kann.
5/5

Ein Podcast, der begeistert, der süchtig macht. Der den Tod bringt…

Bewertet: eBook (ePUB)

Die Geschichte war so geschickt aufgebaut, dass ich die Zusammenhänge erst am Ende des Buches richtig erkennen konnte. Mit Kommissarin Barreis gibt es eine sehr interessante Hauptfigur, die für mich unheimlich schwer einzuschätzen ist. Zu Beginn ist sie recht distanziert und ein bisschen unsympathisch, aber das hat sich recht schnell geändert. Der Schreibstil von Herrn Winkelmann gefällt mir schon immer, er ist fesselnd, spannend und die Schauplätze sind bildhaft beschrieben. Durch die relativ kurzen Kapitel und Cliffhanger an deren Ende, steigert sich das Tempo nach und nach. Auf jeden Fall ein Buch was man nicht aus den Händen legen kann.

Anna Fichtner
  • Anna Fichtner
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Nico Leonhardt

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Nico Leonhardt

Thalia Dortmund – Thier-Galerie

Zum Portrait

4/5

Verschiedene Perspektiven und wendungen

Bewertet: eBook (ePUB)

Es hat mich tatsächlich fasziniert, obwohl ich mich im Thriller/Krimi Bereich nicht zu Hause fühle. Dieses Buch bietet tolle Protagonisten und Wendungen. Zudem gibt es noch einen Erzählstrang „Davor“, der zunächst noch keinen Bezug zu dem Rest. Das Spannungsniveau liegt unglaublich hoch. Dieser Thriller ist sehr Temporeich und man ist schnell drin. „Hörgefühlt“ als Thema Podcast ist total gelungen und man kann sich in der aktuellen Zeit direkt reinfühlen. Ich finde es sehr schön beschrieben und gerade am Anfang wurde ich oft an mein eigenes Verhalten erinnert, das leidige Thema Autofahren und Handy, sowie die Neugier auf Podcast Sendungen, da konnte ich mich direkt einen Bogen zu einigen Personen im Roman schlagen. Mein Fazit ist eine Empfehlung und ich werde mir jetzt öfter einen Krimi gönnen.
4/5

Verschiedene Perspektiven und wendungen

Bewertet: eBook (ePUB)

Es hat mich tatsächlich fasziniert, obwohl ich mich im Thriller/Krimi Bereich nicht zu Hause fühle. Dieses Buch bietet tolle Protagonisten und Wendungen. Zudem gibt es noch einen Erzählstrang „Davor“, der zunächst noch keinen Bezug zu dem Rest. Das Spannungsniveau liegt unglaublich hoch. Dieser Thriller ist sehr Temporeich und man ist schnell drin. „Hörgefühlt“ als Thema Podcast ist total gelungen und man kann sich in der aktuellen Zeit direkt reinfühlen. Ich finde es sehr schön beschrieben und gerade am Anfang wurde ich oft an mein eigenes Verhalten erinnert, das leidige Thema Autofahren und Handy, sowie die Neugier auf Podcast Sendungen, da konnte ich mich direkt einen Bogen zu einigen Personen im Roman schlagen. Mein Fazit ist eine Empfehlung und ich werde mir jetzt öfter einen Krimi gönnen.

Nico Leonhardt
  • Nico Leonhardt
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Das Letzte, was du hörst

von Andreas Winkelmann

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Das Letzte, was du hörst