Man vergisst nicht, wie man schwimmt
Artikelbild von Man vergisst nicht, wie man schwimmt
Christian Huber

1. Man vergisst nicht, wie man schwimmt

Man vergisst nicht, wie man schwimmt

Hörbuch-Download (MP3)

Variante: Hörbuch-Download (2022)

Man vergisst nicht, wie man schwimmt

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 22,00 €
eBook

eBook

ab 18,99 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 15,39 €

Beschreibung

August 1999. Sengende Hitze liegt über Bodenstein, dem Heimatort des 15-jährigen Pascal. Eigentlich könnte er den Sommer genießen. Doch seit er nicht mehr schwimmen geht, mag er den Sommer nicht mehr. Wieso, das kann er nicht erzählen. Auch nicht, weshalb er sich nicht verlieben darf. Sein Geheimnis und seine Geschichten hütet er wie einen Schatz. Doch dann kracht Jacky in seine Welt: ein furchtloses Zirkusmädchen mit roten Haaren und wasserblauen Augen. Zusammen verbringen sie den letzten Sommertag, der alles für immer verändert.

Details

Verkaufsrang

726

Sprecher

Robert Stadlober

Spieldauer

8 Stunden und 58 Minuten

Fassung

ungekürzt

Abo-Fähigkeit

Ja

Medium

MP3

Beschreibung

Details

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie Hörbücher innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Hörbuch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Hören durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um Hörbücher zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben.

Verkaufsrang

726

Sprecher

Robert Stadlober

Spieldauer

8 Stunden und 58 Minuten

Fassung

ungekürzt

Abo-Fähigkeit

Ja

Medium

MP3

Erscheinungsdatum

16.03.2022

Verlag

Der Audio Verlag

Hörtyp

Lesung

Sprache

Deutsch

EAN

9783742422729

Das meinen unsere Kund*innen

4.5

112 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Herrlich

Bewertung aus Bad Kreuzen am 08.08.2022

Bewertet: eBook (ePUB)

Eine wunderbare Sommerlektüre! Ein wirklich packendes Buch, das man nicht mehr aus der Hand legt - am besten in einem Rutsch lesen. Sympathische Charaktere und eine fesselnde Geschichte.

Herrlich

Bewertung aus Bad Kreuzen am 08.08.2022
Bewertet: eBook (ePUB)

Eine wunderbare Sommerlektüre! Ein wirklich packendes Buch, das man nicht mehr aus der Hand legt - am besten in einem Rutsch lesen. Sympathische Charaktere und eine fesselnde Geschichte.

Vergangene Tage

Bewertung aus Weingarten am 20.07.2022

Bewertet: eBook (ePUB)

Das Buch fesselte mich bis zur letzten Seite, ich bin zwar 99 wohl schon 27 gewesen, aber die Zeit durfte ich miterleben. Gegen Schluss des Buches wird wohl jeder, wie auch ich, sich selbst erkennen. Freundschaften die irgendwann in den laufe der Jahren im Sand versiegten. Eine große Liebe, an die man immer wieder denkt, trotzdem nie wieder zu Gesicht bekommt. Um das erwachsen werden. Man reift mit der Zeit und findet zu sich selbst. Für einen Schmetterling mit weißen Punkten, ist dieser eine Tag sein ganzes Leben. Das Buch hat mich an mich erinnert. Über jugendlich unbesorgte Sommer, Freundschaften die im Getriebe der Zeit irgendwann endeten. Einer Liebe, wenn auch nur für einen Tag, aber Wert es in den Erinnerungen zu erhalten. Danke Herr Huber, für dieses wunderschöne Buch.

Vergangene Tage

Bewertung aus Weingarten am 20.07.2022
Bewertet: eBook (ePUB)

Das Buch fesselte mich bis zur letzten Seite, ich bin zwar 99 wohl schon 27 gewesen, aber die Zeit durfte ich miterleben. Gegen Schluss des Buches wird wohl jeder, wie auch ich, sich selbst erkennen. Freundschaften die irgendwann in den laufe der Jahren im Sand versiegten. Eine große Liebe, an die man immer wieder denkt, trotzdem nie wieder zu Gesicht bekommt. Um das erwachsen werden. Man reift mit der Zeit und findet zu sich selbst. Für einen Schmetterling mit weißen Punkten, ist dieser eine Tag sein ganzes Leben. Das Buch hat mich an mich erinnert. Über jugendlich unbesorgte Sommer, Freundschaften die im Getriebe der Zeit irgendwann endeten. Einer Liebe, wenn auch nur für einen Tag, aber Wert es in den Erinnerungen zu erhalten. Danke Herr Huber, für dieses wunderschöne Buch.

Unsere Kund*innen meinen

Man vergisst nicht, wie man schwimmt

von Christian Huber

4.5

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Sandra Knöpper

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Sandra Knöpper

Thalia Hoyerswerda - Lausitz-Center

Zum Portrait

5/5

Grandios

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Krüger vertrödelt seine Sommerferien - schlafen und die neusten Konsolenspiele zocken. Plötzlich trifft er auf ein Zirkusmädchen, die ihn auffordert, endlich zu leben. Zusammen mit Jacky erlebt Krüger einen abenteuerlichen letzten Sommertag. Ein Roman, der uns zeigt, dass jeder Tag lebenswert ist. Christian Huber erzählt uns eine unglaubliche Geschichte, die uns zurück in die Jugend katapultiert. Einfach großartig.
5/5

Grandios

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Krüger vertrödelt seine Sommerferien - schlafen und die neusten Konsolenspiele zocken. Plötzlich trifft er auf ein Zirkusmädchen, die ihn auffordert, endlich zu leben. Zusammen mit Jacky erlebt Krüger einen abenteuerlichen letzten Sommertag. Ein Roman, der uns zeigt, dass jeder Tag lebenswert ist. Christian Huber erzählt uns eine unglaubliche Geschichte, die uns zurück in die Jugend katapultiert. Einfach großartig.

Sandra Knöpper
  • Sandra Knöpper
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Tobias Groß

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Tobias Groß

Thalia Leipzig

Zum Portrait

5/5

Erwachsenwerden am letzten Tag des Sommers

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Wir schreiben den 31. August, den abschließenden Tag des Sommers 1999. Wenn alles schlecht läuft, dann könnte es tatsächlich der letzte Sommer der Menschheit sein, der letzte Sommer der Jugend. Dem drohenden Millennium und seine prophezeiten Katastrophen sei Dank. Warum also diesen denkwürdigen Tag nicht so nutzen, als gäbe es kein Morgen, als geschehe alles ein letztes Mal? Von diesem einen Tag, der bis zuletzt ausgekostet und am Ende das Leben eines Jungen schlagartig verändern wird, erzählt Christian Huber mit seinem großartigen Roman »Man vergisst nicht, wie man schwimmt«. Im Mittelpunkt der Geschichte steht der 15-jährige Außenseiter Pascal, besser bekannt als Krüger. Zusammen mit seinem besten Freund Viktor will er einen unvergesslichen letzten Sommertag erleben. Er gibt alles dafür, um irgendwie auf die Party der beliebtesten Mädels der Schule zu gelangen. Doch als das rothaarige Zirkusmädchen Jacky plötzlich in sein Leben tritt und Krügers Gefühlswelt vollkommen auf den Kopf stellt, ist nichts mehr so, wie es war. Er verliebt sich sofort in Jacky. Und sie in ihn. Doch Pascal darf sich nicht verlieben, auch nicht für einen Tag. Denn sonst kommt (s)ein Geheimnis ans Tageslicht, was niemand wissen darf: der Grund, warum ihn alle Krüger nennen. Mit »Man vergisst nicht, wie man schwimmt« ist Christian Huber ein wunderbarer Roman über das Erwachsenwerden, die erste Liebe und den Wert von Freundschaft gelungen. Und über Geheimnisse einer dunklen Vergangenheit, die das Leben eines Jungen schon früh zerstört haben. Huber hat mit seinem überzeugenden und charakterstarken Roman den späten 1990er-Jahren ein literarisches Denkmal gesetzt, welches obendrein äußerst musikalisch ist und durch seine zahlreichen popkulturellen Reminiszenzen vollkommen überzeugt. Ein Buch, das bei den Lesenden Erinnerungen an die eigene Jugend wecken wird und viele sehnsuchtsvoll zurücklassen dürfte. Ein absolutes Highlight, der perfekte Sommerroman für die Generation Y!
5/5

Erwachsenwerden am letzten Tag des Sommers

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Wir schreiben den 31. August, den abschließenden Tag des Sommers 1999. Wenn alles schlecht läuft, dann könnte es tatsächlich der letzte Sommer der Menschheit sein, der letzte Sommer der Jugend. Dem drohenden Millennium und seine prophezeiten Katastrophen sei Dank. Warum also diesen denkwürdigen Tag nicht so nutzen, als gäbe es kein Morgen, als geschehe alles ein letztes Mal? Von diesem einen Tag, der bis zuletzt ausgekostet und am Ende das Leben eines Jungen schlagartig verändern wird, erzählt Christian Huber mit seinem großartigen Roman »Man vergisst nicht, wie man schwimmt«. Im Mittelpunkt der Geschichte steht der 15-jährige Außenseiter Pascal, besser bekannt als Krüger. Zusammen mit seinem besten Freund Viktor will er einen unvergesslichen letzten Sommertag erleben. Er gibt alles dafür, um irgendwie auf die Party der beliebtesten Mädels der Schule zu gelangen. Doch als das rothaarige Zirkusmädchen Jacky plötzlich in sein Leben tritt und Krügers Gefühlswelt vollkommen auf den Kopf stellt, ist nichts mehr so, wie es war. Er verliebt sich sofort in Jacky. Und sie in ihn. Doch Pascal darf sich nicht verlieben, auch nicht für einen Tag. Denn sonst kommt (s)ein Geheimnis ans Tageslicht, was niemand wissen darf: der Grund, warum ihn alle Krüger nennen. Mit »Man vergisst nicht, wie man schwimmt« ist Christian Huber ein wunderbarer Roman über das Erwachsenwerden, die erste Liebe und den Wert von Freundschaft gelungen. Und über Geheimnisse einer dunklen Vergangenheit, die das Leben eines Jungen schon früh zerstört haben. Huber hat mit seinem überzeugenden und charakterstarken Roman den späten 1990er-Jahren ein literarisches Denkmal gesetzt, welches obendrein äußerst musikalisch ist und durch seine zahlreichen popkulturellen Reminiszenzen vollkommen überzeugt. Ein Buch, das bei den Lesenden Erinnerungen an die eigene Jugend wecken wird und viele sehnsuchtsvoll zurücklassen dürfte. Ein absolutes Highlight, der perfekte Sommerroman für die Generation Y!

Tobias Groß
  • Tobias Groß
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Man vergisst nicht, wie man schwimmt

von Christian Huber

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Man vergisst nicht, wie man schwimmt