• Veritas
  • Veritas
  • Veritas
  • Veritas
  • Veritas
  • Veritas
  • Veritas
Band 1

Veritas

The truth within your heart | Queere College Romance im Ivy League Setting

Buch (Taschenbuch)

14,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Veritas

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 14,99 €
eBook

eBook

ab 11,99 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

8795

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

29.02.2024

Verlag

Forever

Seitenzahl

336

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

8795

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

29.02.2024

Verlag

Forever

Seitenzahl

336

Maße (L/B/H)

20,2/13,4/3,4 cm

Gewicht

404 g

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-95818-726-9

Weitere Bände von Veritas

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.9

9 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Großartige Queere College Romance

bluetenzeilen am 16.06.2024

Bewertungsnummer: 2224425

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Titel: Veritas - The Truth within your Heart Autorin: Katrin Frank Verlag: Forever Preis: 14,99€ Seitenzahl: 336 Seiten Inhalt: Kolton ist der Student, der jeder sein will: beliebt, gutaussehend und der beste Quarterback in der gesamten Ivy League. Doch keiner ahnt den Schmerz, die Leere und Einsamkeit, mit denen er kämpfen muss. Als ein neuer Mitbewohner in seine WG zieht, ist Kolton zutiefst genervt: Vance stört seinen Schlaf, ernährt sich vegan, und löst in ihm Gefühle aus, die er nicht wahrhaben will. Zwischen täglichen Zankereien kommen die beiden sich näher – und stellen bald fest, dass sie zwar ganz unterschiedliche Vergangenheiten haben, aber beide auf der Suche nach sich selbst sind. Inmitten von Lügen müssen die beiden lernen, füreinander einzustehen, um ihre gemeinsame Wahrheit zu finden. Doch während Kolton sich immer tiefer in seinen Leistungszwang hineinsteigert, um vor der Realität zu fliehen, wird Vance mit dem Rätsel seiner Familiengeschichte konfrontiert... Meine Meinung: Ich muss zugeben, dass, als ich das Buch das erste Mal gesehen habe, nicht direkt an eine LGBTQ+ Geschichte gedacht habe. Umso überraschter war ich dann, als ich den Klappentext gelesen habe und sofort wusste, dass ich dieses Buch unbedingt lesen möchte. Für mich geht das Buch ehrlich gesagt sogar etwas unter, zwischen den anderen Forever Büchern. Dennoch mag ich die Blume sehr, da ich einfach immer sofort dabei bin, wenn ich diese auf einem Cover finde und auch die dunklen Aspekte passen gut zur Atmosphäre der Geschichte zumindest gerade was den Anfang des Buches angeht. Kolton wirkt nach außen hin wie das typische Bild eines Quarterbacks, beliebt, sportlich und arrogant. Nicht alles, was er am Anfang des Buches getan hat, habe ich gut geheißen. Allerdings merkt man im Verlauf des Buches, wie viel davon eigentlich wirklich nur eine Maske ist. Er versucht seiner Vergangenheit zu entfliehen und das machte ihn dann auch zu einem sehr vielschichtigen Charakter. Vance fand ich unglaublich sympathisch. Er ist eher ruhig und zurückhaltend, hilfsbereit und hat ein großes Herz. Ich war einfach schnell begeistert von ihm, weswegen es mir umso mehr das Herz gebrochen hat zu sehen, wie er am Anfang des Buches behandelt wurde, umso schöner fand ich es zu sehen welche Entwicklung er im Verlauf des Buches durchgemacht hat und immer mehr aufgeblüht ist. Die Handlung fand ich sehr spannend. Gerade mit dem Trope Enemies-to-Lovers hat man mich hier direkt kriegen können. Kolton und Vance machen es sich gegenseitig nicht besonders einfach. Obwohl die Funken zwischen ihnen nur so sprühen, war es für beide nicht einfach, ihren Weg zueinander zu finden. Gerade deswegen war ich auch sehr am mitfiebern was ihre Geschichte angeht. So gab es auch viel Ernsthaftigkeit mit vielen wichtigen Themen, die hier angesprochen wurden und doch gab es auch Humor in dem Buch was ein tolle Mischung in meinen Augen war. Denn durch die Suche von Vance nach seinem Vater und der Thematik von Homosexualität im Profisport haben wir hier so einiges an Spannung und emotionale Momente in der Geschichte bekommen. Zudem gab es auch so einige Überraschungen in der Geschichte mit denen ich nicht gerechnet habe. Generell muss ich sagen, dass die Geschichte sehr viel Tiefe hatte, da Themen, wie Familie, Freundschaft und vor allem auch Homophobie im Profisport angesprochen wurden. Ich fand, dass diese Themen sehr gut eingearbeitet wurden und viel dazu beigetragen haben, dass ich die Geschichte so gut fand. Zudem war es einfach schön zu sehen, wie viel Wert hier darauf gelegt wurde zu zeigen, wie wichtig es ist das zu tun, was für einen selbst richtig ist und zu der Person zu stehen, die man ist. Zudem mochte ich auch noch die großartigen Nebencharaktere sehr gerne. Sie haben sehr zur Geschichte beigetragen und waren für mich ein wahres Highlight, vor allem Aiden fand ich absolut fantastisch. Somit hätte ich auch kein Problem damit, sollte es noch ein weiteres Buch geben das sich um Aiden drehen würde. Auch das Setting der Harvard University fand ich wirklich großartig. Generell liebe ich College-Settings sehr und fand es hier fantastisch wie Katrin Frank dieses Ivy-League College vor meinen Augen zum Leben erweckt hat. Der Schreibstil von Katrin Frank hat mir sehr gefallen. Am Anfang hatte ich kleine Startschwierigkeiten, die sich schnell behoben haben, sodass ich sehr gut durch die Geschichte gefunden habe. Für mich war es das erste Buch der Autorin, doch wie schon erwähnt würde ich mich freuen, wenn es noch einen zweiten Band geben würde. Und auch so bin ich gespannt, was in der Zukunft noch so von der Autorin kommen wird.
Melden

Großartige Queere College Romance

bluetenzeilen am 16.06.2024
Bewertungsnummer: 2224425
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Titel: Veritas - The Truth within your Heart Autorin: Katrin Frank Verlag: Forever Preis: 14,99€ Seitenzahl: 336 Seiten Inhalt: Kolton ist der Student, der jeder sein will: beliebt, gutaussehend und der beste Quarterback in der gesamten Ivy League. Doch keiner ahnt den Schmerz, die Leere und Einsamkeit, mit denen er kämpfen muss. Als ein neuer Mitbewohner in seine WG zieht, ist Kolton zutiefst genervt: Vance stört seinen Schlaf, ernährt sich vegan, und löst in ihm Gefühle aus, die er nicht wahrhaben will. Zwischen täglichen Zankereien kommen die beiden sich näher – und stellen bald fest, dass sie zwar ganz unterschiedliche Vergangenheiten haben, aber beide auf der Suche nach sich selbst sind. Inmitten von Lügen müssen die beiden lernen, füreinander einzustehen, um ihre gemeinsame Wahrheit zu finden. Doch während Kolton sich immer tiefer in seinen Leistungszwang hineinsteigert, um vor der Realität zu fliehen, wird Vance mit dem Rätsel seiner Familiengeschichte konfrontiert... Meine Meinung: Ich muss zugeben, dass, als ich das Buch das erste Mal gesehen habe, nicht direkt an eine LGBTQ+ Geschichte gedacht habe. Umso überraschter war ich dann, als ich den Klappentext gelesen habe und sofort wusste, dass ich dieses Buch unbedingt lesen möchte. Für mich geht das Buch ehrlich gesagt sogar etwas unter, zwischen den anderen Forever Büchern. Dennoch mag ich die Blume sehr, da ich einfach immer sofort dabei bin, wenn ich diese auf einem Cover finde und auch die dunklen Aspekte passen gut zur Atmosphäre der Geschichte zumindest gerade was den Anfang des Buches angeht. Kolton wirkt nach außen hin wie das typische Bild eines Quarterbacks, beliebt, sportlich und arrogant. Nicht alles, was er am Anfang des Buches getan hat, habe ich gut geheißen. Allerdings merkt man im Verlauf des Buches, wie viel davon eigentlich wirklich nur eine Maske ist. Er versucht seiner Vergangenheit zu entfliehen und das machte ihn dann auch zu einem sehr vielschichtigen Charakter. Vance fand ich unglaublich sympathisch. Er ist eher ruhig und zurückhaltend, hilfsbereit und hat ein großes Herz. Ich war einfach schnell begeistert von ihm, weswegen es mir umso mehr das Herz gebrochen hat zu sehen, wie er am Anfang des Buches behandelt wurde, umso schöner fand ich es zu sehen welche Entwicklung er im Verlauf des Buches durchgemacht hat und immer mehr aufgeblüht ist. Die Handlung fand ich sehr spannend. Gerade mit dem Trope Enemies-to-Lovers hat man mich hier direkt kriegen können. Kolton und Vance machen es sich gegenseitig nicht besonders einfach. Obwohl die Funken zwischen ihnen nur so sprühen, war es für beide nicht einfach, ihren Weg zueinander zu finden. Gerade deswegen war ich auch sehr am mitfiebern was ihre Geschichte angeht. So gab es auch viel Ernsthaftigkeit mit vielen wichtigen Themen, die hier angesprochen wurden und doch gab es auch Humor in dem Buch was ein tolle Mischung in meinen Augen war. Denn durch die Suche von Vance nach seinem Vater und der Thematik von Homosexualität im Profisport haben wir hier so einiges an Spannung und emotionale Momente in der Geschichte bekommen. Zudem gab es auch so einige Überraschungen in der Geschichte mit denen ich nicht gerechnet habe. Generell muss ich sagen, dass die Geschichte sehr viel Tiefe hatte, da Themen, wie Familie, Freundschaft und vor allem auch Homophobie im Profisport angesprochen wurden. Ich fand, dass diese Themen sehr gut eingearbeitet wurden und viel dazu beigetragen haben, dass ich die Geschichte so gut fand. Zudem war es einfach schön zu sehen, wie viel Wert hier darauf gelegt wurde zu zeigen, wie wichtig es ist das zu tun, was für einen selbst richtig ist und zu der Person zu stehen, die man ist. Zudem mochte ich auch noch die großartigen Nebencharaktere sehr gerne. Sie haben sehr zur Geschichte beigetragen und waren für mich ein wahres Highlight, vor allem Aiden fand ich absolut fantastisch. Somit hätte ich auch kein Problem damit, sollte es noch ein weiteres Buch geben das sich um Aiden drehen würde. Auch das Setting der Harvard University fand ich wirklich großartig. Generell liebe ich College-Settings sehr und fand es hier fantastisch wie Katrin Frank dieses Ivy-League College vor meinen Augen zum Leben erweckt hat. Der Schreibstil von Katrin Frank hat mir sehr gefallen. Am Anfang hatte ich kleine Startschwierigkeiten, die sich schnell behoben haben, sodass ich sehr gut durch die Geschichte gefunden habe. Für mich war es das erste Buch der Autorin, doch wie schon erwähnt würde ich mich freuen, wenn es noch einen zweiten Band geben würde. Und auch so bin ich gespannt, was in der Zukunft noch so von der Autorin kommen wird.

Melden

Tolle College-Story

kein.lesezeichen am 13.04.2024

Bewertungsnummer: 2177120

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ich fand’s großartig. Genau so eine Geschichte habe ich seit langem mal wieder gesucht. Das Rad wird hier nicht neu erfunden, aber die Charaktere und ihre Entwicklungen konnten mich einfach überzeugen. Ich war gern Teil der WG und habe sie alle lieb gewonnen. Der Schreibstil der Autorin war auch sehr angenehm, sodass ich das Buch in weniger als 24 Stunden gelesen habe. Das musste ich einfach - die Geschichte von Kolton und Vance hat mich so mitgerissen. Ich bin begeistert und bin gespannt auf die Fortsetzung und Wyatts Geschichte, denn er hat es mir wirklich nicht leicht gemacht. Große Empfehlung für dieses Buch.
Melden

Tolle College-Story

kein.lesezeichen am 13.04.2024
Bewertungsnummer: 2177120
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ich fand’s großartig. Genau so eine Geschichte habe ich seit langem mal wieder gesucht. Das Rad wird hier nicht neu erfunden, aber die Charaktere und ihre Entwicklungen konnten mich einfach überzeugen. Ich war gern Teil der WG und habe sie alle lieb gewonnen. Der Schreibstil der Autorin war auch sehr angenehm, sodass ich das Buch in weniger als 24 Stunden gelesen habe. Das musste ich einfach - die Geschichte von Kolton und Vance hat mich so mitgerissen. Ich bin begeistert und bin gespannt auf die Fortsetzung und Wyatts Geschichte, denn er hat es mir wirklich nicht leicht gemacht. Große Empfehlung für dieses Buch.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Veritas

von Katrin Frank

4.9

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Lena Prinz

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Lena Prinz

Thalia Hagen

Zum Portrait

3/5

Süße Liebesgeschichte mit Cinderella Story Vibe

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Eine süße, kurzweilige Liebesgeschichte die mich an die Cinderella Story Verfilmung mit Hilary Duff erinnert. An einigen Stellen hätte sich das Buch jedoch mehr Zeit lassen können um Handlungsstränge weiter auszubauen.
3/5

Süße Liebesgeschichte mit Cinderella Story Vibe

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Eine süße, kurzweilige Liebesgeschichte die mich an die Cinderella Story Verfilmung mit Hilary Duff erinnert. An einigen Stellen hätte sich das Buch jedoch mehr Zeit lassen können um Handlungsstränge weiter auszubauen.

Lena Prinz
  • Lena Prinz
  • Buchhändler/-in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Veritas

von Katrin Frank

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Veritas
  • Veritas
  • Veritas
  • Veritas
  • Veritas
  • Veritas
  • Veritas